Bräter – Kochgeschirr zum Braten, Garen und Schmoren

Ein Bräter beziehungsweise eine Reine wäre ein flaches rechteckiges, rundes oder ovales Gefäß mit zwei Henkeln, mit dem man zum Beispiel Schweine- beziehungsweise Gänsebraten im Backofen garen könnte. Verbreitet wären gusseiserne Bräter, sie wären jedoch wie Pfannen außerdem aus rostfreiem Stahl, Kupfer, tiefgezogenem Stahl & Aluminium mit Antihaftbeschichtung erhältlich, aus Stahl außerdem mit hitzebeständiger Emaille-Schicht.

AngebotBestseller Nr. 1
GSW 410182 Universalbräter Gourmet Granit 33x21cm, Aluminium, Glas, schwarz
  • Hochwertiger Aluminium-Guss - robuste Qualität mit integrierter Ausgießfunktion, innenliegendem Grillboden und Aroma-Glasdeckel. Innen mehrfache, langlebige VITAFLONGRANIT Antihaft-Versiegelung. Energiesparender, extra starker FerroThermBoden für optimierte Hitzeverteilung auf allen Herdarten - auch Induktion.
  • spülmaschinengeeignet, für alle Herdarten - auch für Induktion geeignet, backofengeeignet bis 240°C

Im süddeutschen Sprachraum ist Reindl eine Bezeichnung für einen rechteckigen Bräter mit zwei Griffen, meist aus Metall. Darin werden Braten von Schwein, Huhn, Ente, Gans o. Ä. zubereitet, aber auch Süßspeisen wie Apfelstrudel bzw. Rohrnudeln. In Österreich wird Reine beziehungsweise Reindl auch synonym für Kasserolle benutzt.

Ebenfalls erhältlich wären Bräter aus Glas. In früherer Zeit gab es außerdem Bräter aus Keramik, diese konnten nur im Backrohr oder auf offener Flamme eingesetzt werden. Ein Bräter kann auch zum Braten auf dem Herd auf der sogenannten Bräterzone eingesetzt werden. Im Prinzip handelt es sich um eine Mischung aus Pfanne und Topf. Ein Bräter kann ebenfalls aus Naturton bestehen.

Originally posted 2019-12-26 17:15:14. Republished by Blog Post Promoter

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"