Bratenthermometer – digital den genauen Garpunkt bestimmen

Wenngleich die ersten analogen Bratenthermometer zweifelsfrei schon den Weg für berechenbarere Koch-, Back- und Grillerfolge geebnet haben, sind Bratenthermometer digital noch einmal eine Spur besser. Denn bei ihnen braucht es zum Ablesen der Temperatur keine Öffnung des Backofens mehr. Und das ist noch lange nicht alles, was sie können …

Wie funktioniert ein digitales Bratenthermometer?

Das digitale Bratenthermometer entspricht in seiner Funktion weitgehend dem analogen. Denn es wird eine Sonde eingeführt, mit deren Hilfe man die Kerntemperatur des Brat- oder Grillguts messen kann. Außerdem kann man die Temperatur jederzeit auf einer Skala überprüfen.

Im Gegensatz zum analogen Gerät befindet sich diese Anzeige aber außerhalb des Backofens und ist mit der Sonde entweder über ein feuerfestes Kabel oder Funk verbunden.

Dadurch können die Temperaturen präzise festgestellt werden – und viele Zusatzfunktionen machen einem das Kochleben noch leichter. Welche Kerntemperatur beispielsweise Rind- im Vergleich zu Lammfleisch hat? Das digitale Bratenthermometer weiß es oft bereits!

AngebotBestseller Nr. 1
ThermoPro TP17 Digitales Grill-Thermometer Bratenthermometer Fleischthermometer Ofenthermometer mit Timer, Zwei Edelstahlsonden, Blaue Hinterbeleuchtung, Temperaturbereich bis 300°C
  • 【Grillthermometer Mit zwei Temperaturfühlern】 zur Überwachung von zwei Kerntemperaturen gleichzeitig, Anzeigedisplay mit blauer Hintergrundbeleuchtung.
  • 【Praktische Alarm/Hinweiston】Alarm/Hinweiston bei Erreichen der eingestellten Temperatur oder nach Ablauf des Timers voreingestellte Temperaturen für Rind, Kalb, Schwein, Hühnchen, Fisch und Hackfleisch/Hamburger, usw.

Wie verwendet man ein digitales Bratenthermometer richtig?

Die Verwendung eines digitalen Bratenthermometers ist ziemlich einfach. Zunächst wird das Grill- oder Bratgut vorbereitet und mit der Sonde und dem in ihr befindlichen Temperaturfühler versehen. Dafür möglichst mittig in die dickste Fleisch-, Fisch-, Kuchen- oder sonstige Stelle stechen. Denn nur so kann man wirklich die Mittelpunktstemperatur messen. Anschließend erscheint auf der mit der Sonde über Kabel oder Funk verbundenen Anzeige die momentane Temperatur.

Danach braucht man nichts weiter zu tun, als bei Bedarf die Backofentür zu schließen und die Anzeige mitzunehmen oder neben den Backofen zu stellen beziehungsweise zu hängen. Wenn diese Funktion integriert ist, ertönt am Ende ein Alarmton, sobald die Kerntemperatur erreicht ist.

Video: Bratenthermometer digital – ohne Kabel mit Funk

Kann man ein digitales Bratenthermometer in der Spülmaschine reinigen?

Wenngleich der der Dorn des digitalen Bratenthermometers aus Edelstein besteht und damit weder Aromen noch Gerüche aufnimmt, muss man ihn regelmäßig reinigen. Immerhin hat er Kontakt zu Lebensmitteln wie Fleisch und Fisch und niemand möchte über kurz oder lang eine Bakterienzucht eröffnen.

Eine rückstandslose Reinigung mit Spülmittel und einem feuchten Spültuch, ist dabei in der Mehrzahl der Fälle bereits absolut ausreichend. Das Display kann man sogar nur mit einem feuchten Tuch säubern und pflegen. Danach sollte das Gerät in aller Ruhe fertig trocknen dürfen. Dann verstaut man es wieder an einer ebenfalls trockenen Stelle.

Ein Spülmaschinen-Waschgang, wie er laut diversen Herstellerangaben möglich sein soll, ist jedoch nicht zu empfehlen. Denn dringt Wasser ins Gehäuse ein (was nicht komplett auszuschließen ist) kann das die Temperaturmessung beeinträchtigen.

Bratenthermometer
Bratenthermometer

Genauso wenig sollte die Maximaltemperatur überschritten werden, da es auch hierbei zu einem Defekt kommen kann. Von daher immer darauf achten, dass sich das Thermometers nicht zu dicht an den Backofen-Hitzefeldern befindet.

Was muss man beim Kauf eines digitalen Bratenthermometers beachten?

Vor dem Erwerb eines digitalen Bratenthermometers sollte man sich verschiedene Aspekte klar machen:

  • Mit Kabel oder mit Funk? Während Geräte mit Kabel immer dicht am Grill oder Backofen verbleiben, kann bei einem Funkgerät die Anzeige bequem mitgenommen werden.
  • Ist das Material hitzebeständig genug? Die meisten digitalen Bratenthermometer bestehen aus lebensmittelechtem, leicht zu reinigen Edelstahl und halten die beim Braten, Grillen und Backen erzeugten Temperaturen fast immer problemlos aus. Nichtsdestotrotz lohnt sich ein genauer Blick in die Herstellerangaben. Insbesondere, wenn man bei hohen Temperaturen backen möchte.
  • Über wie viele Sonden sollte das Bratenthermometer verfügen? Prinzipiell sind dünne Sonden zu bevorzugen – und zwei sind dabei oftmals noch dünner als eine alleine. Gleichzeitig kann man mit zwei Dornen auch zwei verschiedene Bratgut-Stücke überwachen und ihren Gargrad auf einfache Weise unabhängig voneinander beurteilen. Schließlich gehört zu jeder Sonde eine separate Anzeige.
  • Welche Zusatzfunktionen sollen in Anspruch genommen werden? Egal, ob vorprogrammierte Temperatureinstellungen, individuelle Einstellungen für ganz bestimmte Fisch- beziehungsweise Fleischsorten oder Alarmsignale, wenn die gewünschte Hitze erreicht wurde. Wenn ein digitales Bratenthermometer mehr kann als nur die Temperatur wiederzugeben, ist zusätzlich komfortabel und erfolgsversprechend. 

Darf ein Bratenthermometer digital während des Garvorgangs im Ofen bleiben?

Im Gegensatz zu einem analogen Bimetall-Thermometer, dass hitzebeständig ist und während des Garvorgangs im Backofen verbleiben kann, müssen digitale Bratenthermometer immer wieder herausgenommen werden, damit die Elektronik keinen Schaden nimmt.

Der Haken daran ist, das man den Ofen zwischenzeitlich immer wieder öffnen muss und das Gargut noch einmal anticht. Dafür messen die digitale Geräte sehr schnell und präzise.

Tipp diesbezüglich: Nicht einfach nur ein digitales, sondern ein Funkthermometer nutzen – so kann die Sonde ins Fleisch gestochen werden. Außerdem kann es im Ofen verbleiben, während die eigentliche, nicht hitzebeständige Anzeige außerhalb des Ofens stehen bleibt

Kann ein digitales Bratenthermometer auch zum Backen verwendet werden?

Kann es und zwar sehr gut, nimmt es doch dem klassischen Backofen-Thermometer eine wesentliche Arbeit ab. Letzteres zeigt zwar die Temperatur im Backofen an, informiert aber nicht darüber, welche Temperatur im Inneren des Backgutes herrscht. Von daher bietet sich ein digitales Bratenthermometer eindeutig zum Überprüfen des Kucheninneren an – sofern man weiß, bei welcher Kerntemperatur er fertig ist. Ebenfalls vorteilhaft. Wird bei geringen Temperaturen gebacken, ist ein Bratenthermometer die genauere Anzeigevariante.

Fazit: Ist ein Bratenthermometer digital mit Kabel oder Funk besser?

Mit Kabel oder mit Funk, das ist hier die Frage. Beide Varianten haben eindeutig ihre Vorzüge, doch unter dem Strich ist das etwas teurere Funk-Bratenthermometer oft die bessere Wahl, weil die Anzeige komfortabel transportierbar ist. Außerdem ist die Reichweite in der Regel so groß, dass man sich nahezu überall auf dem eigenen Grundstück befinden kann und trotzdem problemlos informiert wird. Und, last but not least. Auch das mühselige Durchfädeln eines Kabels durch die Backofentür entfällt.

Originally posted 2020-07-29 07:59:49. Republished by Blog Post Promoter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"