Brotschneidemaschine manuell – Allesschneider mit Handkurbel

Neuer Retro Trend: Brotschneidemaschine manuell bedienbar. Wer kennt sie nicht, Omas und Opas mechanische Brotschneidemaschine mit Handkurbel? Während sie einige Jahre als angestaubte Technik von der Bildfläche verschwunden und von vielen Menschen milde belächelt wurde, feiert sie allmählich wieder ein ernst zunehmendes Comeback. Berechtigterweise, wenn man sich die mit ihr verbundenen Vorteile einmal genauer anschaut.

Warum eine manuelle Brotschneidemaschine kaufen?

Eine ausschließlich über Muskelkraft betriebene Brotschneidemaschine ist ein sehr flexibles und vielseitiges Schätzchen. Besonders vorteilhaft ist, dass sie ohne elektrische Bauteile auskommt und daher weniger fehleranfällig und zugleich kostengünstiger ist. Auch kann sie an den verschiedensten Standorten genutzt werden und lässt sich vergleichsweise einfach warten.

AngebotBestseller Nr. 1
Zassenhaus KP0000072068 Classic Brotschneidemaschine, 18/8 Edelstahl
466 Reviews
Zassenhaus KP0000072068 Classic Brotschneidemaschine, 18/8 Edelstahl
  • hochwertiger Klingenstahl „Hergestellt in Solingen“
  • Schnittstärken von 1 bis 18 mm

Im Gegenzug muss man in Bezug auf die Sicherheit keine Abstriche machen. Im Gegenteil: Da man beim Verkanten des Schnittguts direkt mit dem Schneiden aufhört, ist die Gefahr, sich zu schneiden bei korrekter Handhabung des Geräts vergleichsweise gering. Und last but not least tut man der Umwelt durch den geringeren Stromverbrauch ebenfalls noch einen Gefallen.

Was ist beim Kauf einer manuellen Brotschneidemaschine wichtig?

Beim Kauf einer manuellen Brotschneidemaschine sollte man verschiedene Aspekte berücksichtigen:

  • Wie groß ist das Gerät? Je nach Platzangebot in der Küche, kommen verschiedene Modelle infrage. Ob fest installiert, zusammenklappbar oder direkt in einer Schublade versenkt – das individuelle Bedürfnis entscheidet, sollte vor dem Kauf aber unbedingt berücksichtigt werden.
  • Wie stabil und sicher steht die manuelle Brotschneidemaschine? Varianten, die zum Wackeln tendieren oder bei denen die Handkurbel nicht für einen gleichmäßigen runden Lauf des Messers sorgt, sind auf jeden Fall bei der potenziellen Benutzung mit Vorsicht zu genießen. Tendenziell gilt: Je schwerer, desto stabiler – weshalb fest installierte Geräte im Vergleich zu klappbaren oft besser abschneiden. Doch auch hier gibt es selbstverständlich Ausnahmen. 
  • Wie ist es um die Qualität des Geräts bestellt? Rostfreie Edelstahlmesser, eine kratz-, wasser- und schlagfeste Bodenplatte und idealerweise auch Verkleidung tragen erheblich zur Langlebigkeit und zur Arbeitsfreude bei. Insbesondere Brotschneidemaschinen aus Metall zeigen sich hier von ihrer Schokoladenseite, sind meist aber auch kostspieliger.  
  • Wie leicht lässt sich die mechanische Brotschneidemaschine bedienen? Eine stufenlose Schnittbreitenregulierung, Wellenschliffmesser und die Möglichkeit, das Gerät leicht bis in den kleinsten Winkel zu reinigen, machen das Arbeiten mit ihm sehr komfortabel. 
  • Wie ist es um den Preis bestellt? Die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht – und so muss man sich auch bei einer manuellen Brotschneidemaschine überlegen, wie oft man sie zum Einsatz bringt und wie pflegeleicht sie sein soll. Für den langfristigen Gebrauch eignen sich qualitativ hochwertige Geräte am besten. Diese liegen preislich meist im mittleren bis oberen Bereich – es lohnt sich aber immer, aktuelle Gerätetests zu verfolgen und vielleicht auch einem unbekannteren Hersteller einmal eine Chance einzuräumen.

Ist eine mechanische Brotschneidemaschine zusammenklappbar?

Nicht jede mechanische Brotschneidemaschine ist von Haus aus zusammenklappbar. Trotzdem lassen sich mit wenig Aufwand auch entsprechende Modelle finden, die in puncto Stabilität und Schnittqualität mit recht guten Ergebnissen beeindrucken. Gerade wer über wenig Platz auf der Arbeitsfläche verfügt, sollte sich mit diesem Brotschneidemaschinen-Typ beschäftigen, da solche Modelle oft

  • besonders platzsparend in Schubladen oder Schränken aufbewahrt werden können,
  • relativ preisgünstig sind und
  • sich leicht transportieren lassen und damit auch für den Einsatz in Garten, Balkon und Co. eignen.

Warum sollte eine mechanische Brotschneidemaschine eine Schublade haben?

Wie schon bei den zusammenklappbaren Varianten der Brotschneidemaschine kurz angerissen, ist das Platzargument beim Kauf oftmals nicht zu verachten. Gerade in Kombination mit einer Schublade, in der sie passgenau versenkt werden kann, leistet einem eine mechanische Brotschneidemaschine hervorragende Dienste.

Brotschneidemaschine manuell
Brotschneidemaschine manuell

Damit die Konstruktion ihren Zweck möglichst umfänglich erfüllt, sollten jedoch folgende Punkte beachtet werden:

  • Schublade und Brotschneidemaschine müssen von den Proportionen her miteinander harmonieren.
  • Je stabiler und passgenauer die Konstruktion in sich selbst ist und steht, desto sicherer.
  • Die Brotschneidemaschine sollte nicht zu leicht sein, um möglichst wenig zu verrutschen. Gleichzeitig muss sie so leicht sein, dass sie problemlos in ausgeklapptem Zustand von der Schublade getragen werden kann.
  • Der Einbau sollte durch eine*n Handwerker*in oder zumindest eine handwerklich geschickte Person erfolgen. Viele Hersteller bieten konsequenterweise einen entsprechenden Service an, der denn auch mit einer Garantie verbunden ist.

Wie wird eine mechanische Brotschneidemaschine gereinigt?

Die Reinigung einer manuellen Brotschneidemaschine erweist sich als relativ unkompliziert. Denn wenn man sie wirklich nur zum Schneiden von Brot einsetzt, reichen das Abwischen mit einem feuchten Tuch und das Entfernen von Krümeln mithilfe eines feinen Pinsels in aller Regel aus.

Sollte eine aufwendigere Reinigung vonnöten sein, findet man in der Bedienungsanleitung meistens hilfreiche Tipps, wie sich die Maschine schnell auseinanderbauen, Messer und Co. reinigen und wieder korrekt einsetzen lassen.

Ist eine mechanische Brotschneidemaschine kippbar?

Wenn man sich für einen solchen Produkttyp entscheidet, profitiert man in jedem Fall von dem Vorteil, dass das Schnittgut praktisch in der Führung gehalten wird und sich sehr unkompliziert gleichmäßige Scheiben abtrennen lassen. Allerdings trifft dies nicht ‚von Natur aus‘ auf die Konstruktion einer manuellen Brotschneidemaschine zu, sondern muss explizit in Erfahrung gebracht werden. Was durch die doch häufig sehr differenzierten Herstellerangaben nicht das Problem sein dürfte.

Fazit: Warum sollte ich mich für eine mechanische Brotschneidemaschine entscheiden?

Wenngleich elektrische Brotschneidemaschinen auch bei längerer Einsatzzeit komfortabel sind und weniger Muskelkraft erfordern, gibt es gute Argumente für mechanische Modelle:

  • Eine alte Brotschneidemaschine mit Handkurbel ist durch ihren Charme und ihr traditionelles Erscheinungsbild ein echter Retro-Hingucker in einer entsprechenden Küche – sofern sie denn korrekt gewartet und / oder fachgerecht wieder Instand gesetzt wurde.
  • Die Geräte (vor allem neue Modelle) sind dank hochwertiger Messer ähnlich effizient wie elektrische Modelle, aber durch den fehlenden Motor sehr leise und nicht an das Stromnetz gebunden.
  • Zudem können sie nicht überhitzen und man hört beim Verkanten des Brotes direkt mit dem Schneiden des Brotes auf, weshalb manuelle Brotschneidemaschinen bei richtiger Handhabung zu den sichersten Typen gehören.

Diese Brot Rezepte sollten Sie unbedingt ausprobieren:


Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.

Ein Kommentar

  1. Eure Schreibung und Hilfe mit dem Video hat mir geholfen meine Brote Schneidemaschine wieder auf den grünen Zweig zu bringen … danke 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"