Eierschneider – Gekochte Eier sauber schneiden

Ein Eierschneider ist für jeden, der gerne Eier ist, ein wichtiger Küchenhelfer. Jedenfalls dann, wenn es um hartgekochte Eier geht, die in möglichst identisch breite Scheiben geschnitten werden sollen.

Wie funktioniert ein Eierschneider?

Ein Eierschneider macht sich den im wahrsten Sinne einschneidenden Effekt von straff gespannten Drähten zunutze. Wer schon einmal an einem gespannten Blumendraht gezogen hat, der konnte anschließend mindestens eine Druckspur, wenn nicht gar einen Schnitt in seiner Hand feststellen. Der Eierschneider besteht aus einer oberen Klappe, deren Mitte aus einer ganzen Reihe straff gespannter Drähte besteht. Senkt man diese auf den unteren Teil des Eierschneiders herab, durchtrennen die Drähte das gekochte Ei. Da selbiges in einer Mulde liegt, bleiben die Eierscheiben auch nach dem Schnitt an ihrer Stelle.

Was ist das Besondere an dem klassischen Eierschneider?

Ein klassischer Eierschneider macht es möglich, ein hartgekochtes Ei in wenigen Handgriffen in Scheiben von identischer Stärke zu schneiden. Dies ist zum Beispiel wichtig, wenn die Eierscheiben als Belag für Brötchen oder Sandwiches benötigt werden, oftmals aber auch für einen Eiersalat. Während kein Ei dem anderen wirklich zu 100% gleicht, gelingen mit dem Eierschneider immer Scheiben von einheitlicher Stärke. Wichtig ist dies vor allem in der Gastronomie, erscheint aber auch in privaten Küchen als äußerst sinnvoll.

Eine Besonderheit ist auch, dass die im identischen Abstand zueinander gespannten Schneidedrähte dauerhaft scharf bleiben, während Messer bekanntlich durch den Gebrauch stumpf werden und immer wieder nachgeschliffen werden müssen.

Die im Unterteil des Eierschneiders befindliche Mulde ist so ausgelegt, dass man ein Hühnerei in jeder Größe sowohl in Längsrichtung als auch quer hineinlegen kann. Je nach Ausrichtung des Eis können sowohl runde als auch ovale Scheiben geschnitten werden.

Wie mit einem Eierschneider Stücke schneiden?

Neben dem klassischen Eierschneider gibt es auch andere Varianten, mit denen sich Eier in gleichgroße Stücke schneiden lassen. Ein Beispiel ist zum Beispiel die Eierzange beziehungsweise der Eierstückler, der auf den ersten Blick an ein Gerät zum Entkernen von Kirschen erinnert. Hier wird das Ei auf die im unteren Teil befindliche Mulde gestellt. Im oberen, runden Teil sind die Drähte so gespannt, dass sie an den Querschnitt einer Zitrusfrucht erinnern. Drückt man beide Teile zusammen, entstehen aus dem Ei Segmente, die ebenfalls an die Spalten einer Zitrusfrucht denken lassen.

Auch hier liegt der große Vorteil darin, in absoluter Präzision identische Segmente schneiden zu können, wie sie zum Beispiel für Salate und allerlei Fingerfood benötigt werden.

Warum sich für einen WMF Eierschneider entscheiden?

Die Württembergische Mettalwaren Fabrik (WMF) steht bereits seit vielen Jahrzehnten für Kochgeschirr und Küchengeräte in höchster Qualität. Dieser Maxime fühlt sich das Unternehmen auch heute noch verpflichtet, selbstverständlich auch bei den Eierschneidern.

Ein Eierschneider von WMF ist ein Produkt in formschönem Design, das so robust wie pflegeleicht und über lange Jahre verwendbar ist.

WMF greift auch bei Eierschneidern gerne auf die vom Essbesteck bekannte Metalllegierung Cromargan zurück. Dieses Material verleiht dem Eierschneider ein glanzvolles Design, macht ihn aber auch leicht zu reinigen und erfüllt auch technisch die höchsten Ansprüche.

Wofür kann ich einen Eierschneider noch verwenden?

Ein Eierschneider ist dafür konzipiert, Lebensmittel von halbfester Konsistenz zu zerteilen. Ein weichgekochtes Hühnerei eignet sich also nicht für die Zerteilung im Eierschneider, da der flüssige Dotter auslaufen würde. Es gibt allerdings ganz andere Lebensmittel, die mit dem Eierschneider durchaus zerteilt werden können:

  • Käse, zum Beispiel Mozzarella,
  • Tomaten mit dünner Schale oder
  • Feigen

Es kommt natürlich darauf an, dass sich das jeweilige Ausgangsprodukt optimal in die Mulde legen lässt und seine Abmessungen nicht über die Ränder des Oberteils hinausragen. Nur was von den Drähten auch erreicht werden kann, wird letztlich auch geschnitten.

Im Zweifel sollten immer die Angaben des Herstellers beachtet werden. Denn wenn mit dem Eierschneider zu harte beziehungsweise zu feste Lebensmittel geschnitten werden, erweisen sich die Drähte als nicht scharf beziehungsweise nicht stabil genug.

Ist ein Eierschneider spülmaschinenfest?

Nahezu alle Eierschneider können auch in der Spülmaschine gereinigt werden. Da sie in der Regel komplett aus Metall oder einer Kombination aus Metall und Kunststoff gefertigt werden, spricht vom Material her nichts gegen die Reinigung im Geschirrspüler.

Auch die Drähte werden bei der Reinigung in der Spülmaschine nicht in Mitleidenschaft gezogen. Anders als die Klingen der meisten Messer werden sie also nicht stumpf.

Allerdings muss immer auf den Grad der Verschmutzung des Eierschneiders geachtet werden: Durch das Schneiden von hartgekochten Eiern ist der Eierschneider meistens nur so gering verschmutzt, dass ein kurzes Abspülen von Hand bereits als Reinigung ausreicht. Bei anderen Lebensmitteln hingegen ist es möglich, dass sich kleine Reste in die Ecken setzen, die in der Spülmaschine nicht entfernt werden können. Hier kann es notwendig sein, den Eierschneider von Hand vor zu spülen.

Fazit: Welche Eierschneider ist Testsieger?

Eierschneider sind an sich sehr gut ausgereifte Produkte, von denen zahlreiche die Note „gut“ oder „sehr gut“ bekommen. Trotzdem gibt es natürlich einige Eierschneider, von denen die Tester ganz besonders überzeugt sind.

Das Modell 10202260 von Westmark konnte in nahezu jeder Hinsicht vollkommen überzeugen. Es ist vollkommen aus Metall gefertigt und daher besonders robust.

Der Eierschneider 3121 von Leifheit besteht zwar aus etwas weniger robustem Kunststoff, kann die Eier aber auf unterschiedliche Arten zerteilen und ist einfach zu reinigen.

Ebenfalls ganz vorne im Ranking ist als Preis-Leistungs-Sieger der IKEA Eierschneider. Dieser besteht zwar aus Kunststoff in etwas gewöhnungsbedürftigem Gelb. Wem es aber nur auf die Funktion ankommt, der bekommt mit diesem Modell einen guten Eierschneider zum kleinen Preis.

Weitere passende Beiträge

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button