Einfacher Apfelkuchen – schnell und einfach aus der Gugelhupfform

Ein einfacher Apfelkuchen ist ein beliebtes Backrezept nicht nur in Deutschland. Der Geschmack des süßen Kuchens ist perfekt mit den frischen Apfelscheiben abgestimmt, so dass er gerne als Kuchen zum Kaffee oder einfaches Dessert serviert wird.

Auch wenn dieser Kuchen nicht sehr ausgefallen aussieht, ist er doch kinderleicht zuzubereiten und absolut gelingsicher (perfekt für Backanfänger). In vielen Familien und bei Besuch ist es üblich, diesen Kuchen am Nachmittag zur Kaffee- und Kuchenzeit zu servieren (Kaffee und Kuchen).

Nachdem ich viele Apfelkuchenrezepte mit frischen Äpfeln ausprobiert habe, ist dieser altmodische Kuchen saftig, kross und einfach köstlich. Noch besser: Er ist einfach zuzubereiten und, warm serviert mit Schlagsahne oder einem Klecks Pudding, seit langer Zeit eines der Lieblingsrezepte meiner Familie.

Zutaten einfacher Apfelkuchen

  • 750 g Äpfel
  • 140 g Butter
  • 100 g Birkenzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier (Größe M)
  • Zitronenschale von einer Zitrone
  • 200 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Milch
  • etwas Puderzucker
  • 8 Hälften Walnuss

Nährwerte

Anzahl Portionen: 12


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
2902
241,8

Kohlenhydrate (g)
375
31,3

Eiweiß (g)
37
3,1

Fett (g)
135
11,3

Alle Angaben ohne Gewähr.

Lesen Sie auch unseren Rezept Tipp: Schneller Apfelkuchen mit Pudding

Einfacher Apfelkuchen in der Gugelhupfform
Einfacher Apfelkuchen in der Gugelhupfform

Zubereitung Anleitung

  1. Zuerst wäscht man die Äpfel und viertelt sie, oder teilt sie mit einem Apfelschneider. Dann werden aus diesen Apfelstücken ca 3 bis 4 mm breite Scheiben geschnitten.
  2. Außerdem fettet man die Gugelhupfform mit etwas Butter ein und verteilt etwas Semmelbrösel am Rand, damit sich der Kuchen später gut daraus lösen lässt.
  3. Währenddessen wird der Backofen vorgeheizt: auf 180 °C Ober- und Unterhitze oder 160 °C Umluft.
  4. Dann gibt man in eine ausreichend große Schüssel 125 g weiche Butter und rührt sie mit einem Mixer geschmeidig. Wenn die Butter schön cremig ist, gibt man unter Rühren nach und nach 100 g Birkenzucker hinzu.
  5. Außerdem ein Päckchen Vanillezucker und etwas abgeriebene Zitronenschale. Weiterhin nacheinander drei Eier in der Größe M. Es wird die ganze Zeit gerührt.
  6. In eine separaten Schüssel werden 200 g Mehl gesiebt und ein Päckchen Backpulver dazu gegeben. Das Ganze wird gut gemischt.
  7. Dann gibt man die Mehlmischung nach und nach zum Teig und rührt wirklich nur für maximal 20 Sekunden. Am besten ist, er hebt das Mehl mit einem Kochlöffel unter. Wenn ihr an dieser Stelle zu lange rührt, könnte euer Tag später speckig werden.
  8. Den homogenen Teig gebt ihr jetzt in die Gugelhupfform. Darauf verteilt ihr ringsherum die Apfelscheiben, so dass sie fast hochkant aneinander liegen. Darauf wiederum könnt ihr einige Walnusshälften verteilen.
  9. Die Gugelhupfform kommt jetzt in den Backofen, in das untere Drittel der Backröhre auf einen Rost. Dann wird 45 Minuten bei 180 Grad Ober/Unterhitze oder 160 Grad Umluft gebacken. Die Äpfel versinken dabei im Teig.
  10. Danach lasst ihr ihn abkühlen und nehmt ihn vorsichtig aus der Gugelhupfform. Platziert ihn auf einer hübschen Kuchenplatte und bestäubt ihn nach Wunsch noch mit Puderzucker.
Einfacher Apfelkuchen
Einfacher Apfelkuchen

Welches sind die besten Äpfel für den einfachen Apfelkuchen?

Die meisten bevorzugen wie wir für Apfelkuchen den Granny Smith, weil er säuerlich schmeckt und seine Form behält. Wenn Sie etwas mehr Süße wünschen, empfehlen wir Braeburn, Golden Delicious oder Jonagold.

Wie verhindert man, dass der Boden eines Kuchens feucht wird?

Um zu verhindern, dass der Boden eines Kuchens durchweicht, lassen Sie die untere Kruste schneller erhitzen als den Rest des Kuchens. Legen Sie dazu ein Backblech in den Ofen, während dieser vorheizt, und backen Sie den Kuchen dann auf dem Blech.

Ist es besser, einen Kuchen in einer Glas- oder Metallform zu backen?

Sowohl Metall- als auch Glasplatten eignen sich gut zum Backen von Torten mit doppelter Kruste. Für Kuchen mit einer Kruste, die bereits vorgebacken sind, wird jedoch eine Metallplatte bevorzugt, da sie sich schneller erhitzt und eine knusprige Kruste gewährleistet.

Leckerer einfacher Apfelkuchen

Einfacher Apfelkuchen - schnell und einfach aus der Gugelhupfform

Christina Koch AutorinChristina Koch
Einfacher Apfelkuchen ist kinderleicht zuzubereiten und absolut gelingsicher (Backanfänger). >> Schnell im Ofen und bereit zum Genießen. >>
4.7 aus 21 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Einfacher Apfelkuchen - schnell und einfach aus der Gugelhupfform
Küche Deutsche Küche
Portionen 12 Portion/en
Kalorien 241.8 kcal

Zutaten
  

  • 750 g Äpfel
  • 140 g Butter
  • 100 h Birkenzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 3 Eier Größe M
  • Zitronenschale von einer Zitrone
  • 200 g Mehl 405
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Milch
  • etwas Puderzucker

Anleitungen
 

  • Zuerst wäscht man die Äpfel und viertelt sie, oder teilt sie mit einem Apfelschneider. Dann werden aus diesen Apfelstücken ca 3 bis 4 mm breite Scheiben geschnitten.
  • Außerdem fettet man die Gugelhupfform mit etwas Butter ein und verteilt etwas Semmelbrösel am Rand, damit sich der Kuchen später gut daraus lösen lässt.
  • Währenddessen wird der Backofen vorgeheizt: auf 180 °C Ober- und Unterhitze oder 160 °C Umluft.
  • Dann gibt man in eine ausreichend große Schüssel 125 g weiche Butter und rührt sie mit einem Mixer geschmeidig. Wenn die Butter schön cremig ist, gibt man unter Rühren nach und nach 100 g Birkenzucker hinzu.
  • Außerdem ein Päckchen Vanillezucker und etwas abgeriebene Zitronenschale. Weiterhin nacheinander drei Eier in der Größe M. Es wird die ganze Zeit gerührt.
  • In eine separaten Schüssel werden 200 g Mehl gesiebt und ein Päckchen Backpulver dazu gegeben. Das Ganze wird gut gemischt.
  • Dann gibt man die Mehlmischung nach und nach zum Teig und rührt wirklich nur für maximal 20 Sekunden. Am besten ist, er hebt das Mehl mit einem Kochlöffel unter. Wenn ihr an dieser Stelle zu lange rührt, könnte euer Tag später speckig werden.
  • Den homogenen Teig gebt ihr jetzt in die Gugelhupfform. Darauf verteilt ihr ringsherum die Apfelscheiben, so dass sie fast hochkant aneinander liegen. Darauf wiederum könnt ihr einige Walnusshälften verteilen.
  • Die Gugelhupfform kommt jetzt in den Backofen, in das untere Drittel der Backröhre auf einen Rost. Dann wird 45 Minuten bei 180 Grad Ober/Unterhitze oder 160 Grad Umluft gebacken. Die Äpfel versinken dabei im Teig.
  • Danach lasst ihr ihn abkühlen und nehmt ihn vorsichtig aus der Gugelhupfform. Platziert ihn auf einer hübschen Kuchenplatte und bestäubt ihn nach Wunsch noch mit Puderzucker.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 241.8 kcal
Keyword Einfacher Apfelkuchen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"