Ganz einfach Mundschutz waschen und desinfizieren

So kann man in wenigen Minuten die Community Schutzmaske waschen und desinfizieren

Einfachen Mundschutz selber nähen und dann immer wieder waschen und desinfizieren, um den Coronavirus (Covid-19) abzutöten? In der Corona Krise wird das Tragen von Mundschutz, der sogenannten Communitymaske, in den meisten Bundesländern im öffentlichen Nahverkehr und  beim Einkaufen im Einzelhandel zur Pflicht. Bitte lesen Sie vor dem Waschen ihrer Mund Schutzmaske bzw Community Maske unsere weitergehenden Informationen weiter unten:

Das Mundschutz kaufen ist inzwischen oftmals sehr teuer, da viele Händler die Preise für Atemschutzmasken und Mundschutz erheblich angezogen haben. Also warum nicht einen einfachen Mundschutz selber nähen und dann immer wieder waschen und desinfizieren?

Wenn die sich einen Mundschutz kaufen, ist dieser oftmals nur einmal verwendbar. Dies geht natürlich mit der Zeit ins Geld und ist auch für die Umwelt nicht gerade zuträglich, wenn dann abertausende verbrauchte Mundschutz Masken oder Atemschutzmasken im Müll landen.

Mundschutzmaske waschen und desinfizieren

Bevor wir zum Waschen der Community Maske kommen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, wie sie diese verwenden. Bitte auch hier die Hinweise zum Tragen und Verwenden einer Mundschutz Maske, die Sie weiter unten finden, beachten.

Derzeit finden sich auf vielen Seiten Hinweise, wie man eine Community Maske reinigen kann. Die erwähnten Methoden sind hier:

  1. desinfizieren durch Waschen
  2. desinfizieren im Backofen
  3. desinfizieren in der Mikrowelle
  4. desinfizieren durch Bügeln

Liest man diese Texte, scheinen diese einfach, ohne große Sachkenntnis, voneinander abgeschrieben zu sein. Warum wir nur Methode 1 empfehlen und Methode 2, 3 und 4 nicht, lesen Sie ebenfalls weiter unten. Wir konzentrieren uns also auf Methode 1 zum waschen und desinfizieren Ihrer Schutzmaske .

“Rezept” zum Waschen von Mundschutz

Aufwand

Schwierigkeitsgrad: einfach

reine Arbeitszeit: 5 min

Gesamtzeit: 20min


”Zutaten”

  • 1 TL Waschmittel geeignet für 60-90°C
  • ausreichende Menge Wasser zum Befüllen des Kochtopfes und später zum Ausspülen

Benötigtes Zubehör zum Waschen von Mundschutz

Verwenden Sie einen ausgedienten Kochtopf, den sie sonst nicht mehr für das Zubereiten von Lebensmitteln verwenden. Sollten Sie so etwas nicht haben, tut es auch der billigste Kochtopf aus dem Discounter. Wäschenetze findet man oft in den Textil Abteilungen der Supermärkte, wir haben aber auch für Sie eine Einkaufsliste für Amazon erstellt.

  • Wäschenetz
  • Kochtopf + Kochlöffel oder Ähnliches. Alternativ: Waschmaschine

Anleitung 1: Waschen in der Waschmaschine

1Ihr habt Eure Mundschutzmaske nach dem Tragen in ein Wäschenetz getan, wie weiter unten beschrieben. An der Waschmaschine einen Waschgang, der zwischen 60 und 95°C wählen. Eco Programme sind hier nicht geeignet, da diese die Temperatur zum Desinfizieren oft nicht lang genug halten, oder nicht heiß genug waschen.
Ganz einfach Mundschutz waschen und desinfizieren
Ganz einfach Mundschutz waschen und desinfizieren

2Nach dem Waschen die Mundschutzmaske und das Wäschenetz trocknen. es sollte nur trockener Mundschutz verwendet werden, da bei feuchten Schutzmasken der Schutz nicht gewährleistet ist.
Mundschutz trocknen
Mundschutz trocknen

Diese Methode ist einfach und schnell durchzuführen. Der Nachteil ist, dass man heutzutage selten Wäsche bei 60 bis 90°C wäscht. Hier also jedesmal eine Waschmaschine zu starten, weil man 1 oder 2 Mundschutzmasken wäscht, ist natürlich Wasser und Stromverschwendung. Habt ihr also nicht gerade weitere Kochwäsche, empfehlen wir euch eher die folgende Methode zum Waschen des Mutterschutzes.


Anleitung 2: Reinigen von Mundschutz im Kochtopf

1Ihr habt eure Mundschutzmaske nach dem Tragen in ein Wäschenetz getan, wie weiter unten beschrieben. Füllt den Kochtopf mit ausreichend Wasser und gebt einen Teelöffel Waschmittel hinzu. Erhitzt das Wasser auf dem Elektroherd, einem Cerandfeld, Induktionsfeld, einer Kochplatte oder Ähnlichem auf min. 60-70°C. Es ist nicht nötig, dass das Wasser kocht.
Wasser erhitzen
Wasser erhitzen

2Rührt Wasser und Waschmittel kurz mit dem Kochlöffel um und gebt das Wäschenetz mit dem Mundschutz hinein. Stellt die Temperatur so ein, dass das Wasser nicht überkocht. Lasst die Masken nun mindestens 10min im Kochtopf. Die Viren werden jetzt durch die Hitze abgetötet. Durch das Bewegen des Wäschenetzes mit einem Kochlöffel werden auch Schweiß, Schmutz und Speichel gelöst.
Mundschutz auskochen
Mundschutz auskochen

3Stellt den Herd ab, lasst das Wasser etwas abkühlen. Nehmt dann den Topf vom Herd und gießt das Wasser weg (das ist jetzt ungefährlich. Alle Keime sind jetzt in der Regel abgetötet.) Nun entnehmt Ihr den Mundschutz aus dem Wäschenetz und reibt, eventuell noch verschmutzte Stellen, mit der Hand aus.
Wasser weggießen
Wasser weggießen

4Spült nun Mundschutz unter klarem Wasser aus, bis kein Waschmittel mehr im Stoff ist. Auf keinen Fall den Mundschutz jetzt noch mit Desinfektionsmittel behandeln! Das Desinfektionsmittel würde im Stoff verbleiben und Ihr würdet es dann später einatmen, was unter Umständen wirklich gesundheitsschädlich sein kann.
Mundschutz auswringen
Mundschutz auswringen

5Trocknen Sie Mundschutz und Wäschenetz bis zur nächsten Verwendung
Mundschutz trocknen
Mundschutz trocknen

Tipps, und Tricks zum Thema Mundschutzmaske

  • Jede Maske sollte immer nur von einer Person benutzt werden. Verwenden Sie möglichst unterschiedliche Stoff-Arten oder Stoff-Farben für jede Person ihres Haushalts. Alternativ kann man auch eine Markierung anbringen.
  • Unbedingt immer die gängigen Hygienevorschriften und den Sicherheitsabstand von mindestens 1,5m auch mit Maske einhalten.
  • Brillenträger setzen zuerst die Maske und erst danach die Brille auf.
  • Defekte und beschädigte Masken nicht mehr verwenden.
  • Im besten Falle hat man mehrere Stoffmasken auf Vorrat. So kann man die Masken nach jeder Verwendung in Ruhe waschen und trocknen und hat immer eine Maske zur Verfügung.
  • Bewahren Sie die Masken immer trocken auf, am besten gleich in dem entsprechenden Wäschenetz.
  • Verwenden Sie nur trockene Masken, durchfeuchtete Masken gewähren keinen ausreichenden Schutz

Tragen und Verwenden einer Mundschutz Maske

Es ist nicht nötig, diese z.B. schon beim Autofahren zu tragen. Wenn Sie sich also auf dem Weg zum Supermarkt befinden, oder mit dem öffentlichen Nahverkehr, wie Bus oder Bahn fahren möchten, setzen Sie die Maske vor Betreten dieser Gebäude oder Fahrgelegenheiten auf.

Mundschutz transportieren
Mundschutz transportieren

Wie Mundschutz verwenden:

  • Ich transportiere unterwegs meine Mundschutz Maske in einem BH-Wäschenetz, auch andere Wäschenetze sind natürlich gut geeignet
  • Kurz bevor ich sie benötige, nehme ich sie aus dem Wäschenetz und setze sie korrekt auf. Die Nasen Rundung sollte auf dem Nasenrücken anliegen und der Stoff auch das Kinn vollständig bedecken. Dann dreht man die Ohrlöcher einmal um 180 Grad und zieht den Stoff rechts und links über die Ohren.
  • Möchten Sie den Mundschutz wieder absetzen, berühren Sie diesen nur an den Ohr Bändchen, nehmen ihn ab und verstauen ihn im Wäschenetz.
  • Zu Hause angekommen selbstverständlich zuerst die Hände waschen. Dann kann man die selbstgenähte Mundschutz Maske wie oben beschrieben waschen.

Welche Mundschutzmasken kann man waschen?

Mundschutzmasken der Atemschutzklasse FFP2 / FFP3 werden besonders von medizinischem Personal benötigt.

Die momentanen Erlasse zum Tragen eines einfachen Mundschutz (DIY-Maske; Behelfs-Mund-Nasen-Maske) dienen nicht dem eigenen Schutz, sondern dem Schutz der anderen um Sie herum. So soll verhindert werden, dass durch Tröpfcheninfektion über den Atem, die durch Husten oder Niesen entsteht, andere Personen gefährdet und mit Krankheiten, wie eben Corona, angesteckt werden.

Genaue Informationen über die verschiedenen Maskenarten wie:
1. „Community-Maske“
2. Medizinischer Mund-Nasen-Schutz
3. Filtrierende Halbmaske
finden Sie auf der Webseite des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM): https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

In diesem Beitrag schreiben wir also ausschließlich über das Waschen von einfachem, genähtem Mundschutz, also der DIY-Maske; Behelfs-Mund-Nasen-Maske oder „Community-Maske“.

Aussagen über die Schutzwirkung des BfArM (Zitat):
“Schutzwirkung i.d.R. nicht nachgewiesen; durch das Tragen können Geschwindigkeit des Atemstroms oder Speichel-/Schleim-Tröpfchenauswurfs reduziert werden und die Masken können das Bewusstsein für „social distancing“ sowie gesundheitsbezogenen achtsamen Umgang mit sich und anderen unterstützen”.

Mit einer selbstgenähten Mundschutz Maske schützen Sie also vor allem ihre Mitmenschen und schonen die Umwelt, da diese immer wieder verwendet werden kann.

Mundschutz selber Nähen oder einfach anfertigen

Mundschutz ohne Nähen
Mundschutz ohne Nähen

Eine Community Maske, wie oben beschrieben, die dem Schutz der Anderen dient, ist schnell angefertigt. Zwar sind auch das Tragen eines Schals oder eines Tuches momentan behelfsmäßig erlaubt, doch da diese schnell verrutschen und sich schlecht fixieren lassen, können wir das Verwenden nicht empfehlen.

Die einfachste Variante eines Mundschutzes ist in einer Minute angefertigt und benötigt lediglich ein altes T-Shirt oder Sweatshirt aus Baumwolle oder einen dehnbaren Baumwoll Stoff. Baumwolle hat den Vorteil, dass sie atmungsaktiv ist und sich gut reinigen und bei hohen Temperaturen waschen lässt. Kunstfaser geht theoretisch auch, ist aber weniger atmungsaktiv und kann bei längerem Tragen und großer Hitze unangenehm werden.

Eine einfache Anleitung zum Mundschutz selber herstellen habe ich hier gefunden und auch gleich angewendet:

Link zur Anleitung:
https://sewsimple.de/maske-basteln-ohne-naehen/

Link zum Schnittmuster:
https://sewsimple.de/wp-content/uploads/2020/04/Nahtlos-Maske.pdf

Diese Community Maske kann auch mehrlagig hergestellt werden. Die Anleitung ist wirklich simpel und für jeden durchführbar. Es gibt da Schnittmuster in 7 verschiedenen Größen, von Kleinkind bis Erwachsene:

  • Größe 1: Kinder von 3 – 4 Jahren
  • Größe 2: Kinder von 5 – 7 Jahren
  • Größe 3: Kinder von 8 – 13 Jahren
  • Größe 4: Jugendliche von 14 – 17 Jahren
  • Größe 5 – 7: Erwachsene

Geeignete Methoden zum Waschen und Desinfizieren eines do-it-yourself Mundschutzes

Wie schon weiter oben geschrieben, werden auf vielen Webseiten fast immer die folgenden Methoden empfohlen:

  1. desinfizieren durch Waschen
  2. desinfizieren im Backofen
  3. desinfizieren in der Mikrowelle
  4. desinfizieren durch Bügeln

Warum schreiben wir nicht über Methode 2, also desinfizieren im Backofen, Methode 3: desinfizieren in der Mikrowelle und Methode 4: desinfizieren durch Bügeln? Was die Schreiber der Texte vergessen ist, dass man beim Tragen einer Mundschutz Maske natürlich auch schwitzt und durch das Ausatmen die Maske mit Tröpfchen aus der Atemluft und Speichel verschmutzt wird. Außerdem wird natürlich auch Staub und Schmutz aus der Umgebung aufgenommen. Man saugt diesen ja quasi beim Einatmen an.

Stellen Sie sich also einfach vor, Sie nehmen z.B. nach dem Einkaufen im Supermarkt ihre Mundschutzmaske ab und legen sie daheim in den Backofen oder in die Mikrowelle, um sie bei hohen Temperaturen zu desinfizieren. Oder Sie bügeln die verschmutzte Maske direkt zum Desinfizieren. Bestimmt töten die Desinfektionsmethoden die Viren des Coronavirus und auch andere Viren, bei hohen Temperaturen, gut ab.

Aber finden Sie es nicht auch eklig, das Speichel und Schweiß auf diese Weise in der Mundschutzmaske verbleiben? Diese werden natürlich durch einfaches Trocknen bei hohen Temperaturen nicht beseitigt, sondern lediglich desinfiziert. Das heißt ihrer Maske würde mit der Zeit verschmutzen, unansehnlich aussehen und für meine Begriffe einfach eklig sein.

Auch das reine Bügeln der Mundschutzmaske beseitigt weder Speichel, Dreck oder Schweiß und ist ebenfalls in meinen Augen relativ eklig. Bevor man also zu Methode zwei, drei oder vier greifen sollte, müsste in meinen Augen immer das Waschen des Mundschutzes vorangehen.

Warum also nicht gleich bei hohen Temperaturen waschen und so die Keime und Viren abtöten? So spart man sich die anderen Methoden und auch Energie. Das Waschen kann hierbei entweder bei hohen Temperaturen in einer Waschmaschine oder einfach auf dem Elektroherd, in einem Kochtopf, erfolgen.

Das ist es auch, warum wir bei https://kochenkinderleicht.com/ über das Desinfizieren von Mundschutz schreiben. Auf den ersten Blick hat das mit Kochen vielleicht wenig zu tun, aber wir werden den Mundschutz in einem Kochtopf in heißem Wasser reinigen und desinfizieren. So schließt sich der Kreis wieder, vom Reinigen und Waschen eines Mundschutz hin, zu “Kochen Kinderleicht”.

Mundschutz waschen & desinfizieren
Mundschutz waschen & desinfizieren
Haftungsausschluss

Ich weise hiermit ausdrücklich darauf hin,, dass ich keine Haftung für die Wirksamkeit, die Herstellung oder die sachgerechte Verwendung des Behelf-Mund-Nasen-Schutzes übernehme. Jeglicher Schadenersatzanspruch mir gegenüber, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit – unabhängig, ob vom Verwender oder dem jeweiligen Gegenüber – ist ausgeschlossen.

Die Herstellung / Verwendung eines Behelf-Mund-Nasen-Schutzes erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr.

Ich weise darauf hin, dass auf jeden Fall die Hygienevorschriften der zuständigen Behörden und des Robert Koch Instituts zu beachten sind.

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button