Rezept: Gefüllte Wachtel selbst zubereiten

Rezept: Gefüllte Wachtel selbst zubereiten: Manchmal machen kleine Dinge ganz große Unterschiede. Während Hühnerfleisch äußerst billig zu haben ist (woran man allerdings auch die meist schlimmen Haltungsbedingungen der Tiere erkennen kann), gelten Wachteln als elegante Delikatesse.

Zutaten für die gefüllte Wachtel

  • 1 ausgenommene Wachtel
  • Frischer Thymian
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Einige gedörrte Aprikosen
  • Lavendelhonig
  • Pfeffer, frisch aus der Mühle
  • Rapsöl

Nährwerte Gefüllte Wachtel selbst zubereiten

Anzahl Portionen: 2


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
863,1
431,6

Kohlenhydrate (g)
52,6
26,3

Eiweiß (g)
53,8
26,9

Fett (g)
47,5
23,8

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zubereitung der gefüllten Wachtel

Schon die Eier der kleinsten Hühnervögel sind, wenn man sie denn bekommt, trotz ihrer kaum mit Walnüssen vergleichbaren Größe, deutlich teurer als Hühnereier. Der geschmackliche Unterschied ist hier selbst von Gourmets nur schwer zu erkennen. Beim Fleisch verhält es sich allerdings anders: Mit der Zartheit der Wachtel kann das Huhn nicht mithalten. Das passt auch zu ihrer geringen Größe, durch die sie auf jedem eleganten Buffet auffällt. Vor allem dann, wenn sie so fruchtig-pikant gefüllt wird wie in diesem Rezept.

  1. Zuerst den Backofen auf 210 Grad (Umlufthitze) vorheizen.
  2. Die getrockneten Aprikosen klein hacken und die Thymiannadeln abzupfen.
  3. Die Knoblauchzehe(n) schälen und mit den Aprikosen und dem Thymian vermischen.
  4. Diese Füllung ordentlich pfeffern und ggf. salzen.
  5. Die Wachtel aufschneiden und füllen.
  6. Nun die Wachtel verschnüren, damit die Füllung an ihrem Platz bleibt.
  7. Jetzt wird die Wachtel mit einer Mischung aus Öl und Salz eingerieben.
  8. Die Wachtel wird jetzt auf einen geeigneten Teller oder ein Backblech gegeben, um im vorgeheizten Backofen für 8 Minuten gebacken zu werden.
  9. Anschließend die Wachtel herausnehmen und mit dem Lavendelhonig bestreichen.
  10. Danach die Wachtel für weitere 4 Minuten backen und karamellisieren.
  11. Jetzt die Wachtel erneut herausnehmen und bei Raumtemperatur für 5 Minuten ruhen lassen.
  12. Einen Topf auf den Herd setzen und darin etwas Rapsöl erhitzen.
  13. Darin die Wachtel unter stetigem Wenden frittieren.
  14. Jetzt kann die Wachtel nach Belieben noch etwas gepfeffert werden und ist dann servierfertig.
4.5/5 - (17 Bewertungen)
Autor: Christina Koch

Kommentare

  1. Ich werde bald das Rezept testen & freue mich schon extrem drauf Besten Dank für das schöne Rezept Schöne Grüße Marc

  2. Sehr Appetitlich! Gute Idee Viele Grüße Arno

  3. Echt köstliches Gericht. Vorgestern Mittag direkt zubereitet. Herzliche Grüße August

  4. Lecker. Gute Idee Danke.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"