Mikrowelle reinigen – Tipps & Tricks

So leicht lässt sich eine Mikrowelle reinigen mit Hausmitteln die jeder daheim hat

Einmal eine Suppe zu lange in der Mikrowelle gelassen und schon ist es passiert. Es wird zu heiß, dehnt sich auch und läuft langsam am Tellerrand herunter. Nicht nur der Teller sieht jetzt ordentlich bekleckert aus, sondern auch die Mikrowelle. Doch wie kann man das Angebackene in der Mikrowelle reinigen?

Eine einfache Lösung bieten Dir Hausmittel. Bestimmt hast Du irgendwo in einer Ecke vom Konservenschrank noch die ein oder andere kleine Geheimwaffe, um die Mikrowelle zu reinigen. Vorrangig geht es dabei um:

  • Essig
  • Zitronen
  • einfaches Spülmittel

Eine von den Dreien wirst Du sicherlich irgendwo finden. Bei frischen Verschmutzungen reicht es übrigens oft aus, wenn man sie mit einem nassen Lappen wegwischt. Notfalls ein kleinen Punkt Spülmittel auf den Lappen und einreiben. Sollte es sich jedoch um ältere und bereits angebackene Verschmutzungen handeln, dann hast Du mit Hausmitteln Erfolg.

Video: Mikrowelle reinigen schnell und einfach die Mikrowelle sauber machen

Die Mikrowelle reinigen mit Essig-Wasser

Essig reinigt insbesondere Fett-Reste und Verkrustungen. Normalerweise kannst Du sie abschaben, allerdings schadet es der Mikrowelle und bekommst kein hygienisches Ergebnis. Essig wirkt ätzend und kann den Schmutz aufweichen und gleichzeitig neutralisierend wirken. Übrigens auch ein sehr hilfreicher Schritt, wenn die Mikrowell stinkt. Gehe wie folgt vor:

  1. Nehmen eine Schale, welche für die Mikrowelle geeignet ist. Mische darin nun eine Essig-Lösung an. Am besten funktionieren zwei Teile Wasser mit einem Teil Essig (2:1).
  2. Die befüllte Schale stellst Du nun für fünf Minuten in das Mikrowellengerät. Wir empfehlen ein Programm auf höchster Stufe. So verdampft das Gemisch schneller und die Essenreste saugen sich mit dem Essigwasser voll. So wird die Reinigung super leicht.
  3. Die Schale wieder herausnehmen und die die Verschmutzungen einmal überwischen. Sie sollten keinen Widerstand leisten und einfach abfallen. Wische mit lauwarmen und frischem Wasser aus. Der Wasserdampf setzt sich sonst an den Wänden der Mikrowelle ab und hinterlässt einen unangenehmen Essig-Geruch.

Falls nach der Reinigung Du immer noch einen beißenden und unangenehmen Geruch feststellst, dann helfen Zitronen aus. Zitronen aufschneiden und in eine Schale mit Wasser legen. Nun die Mikrowelle noch einmal durchlaufen lassen für etwa Minuten. Danach die Schale nicht sofort rausnehmen. Du kannst die Zitronen nun bis zu 12 Stunden in der Mikrowelle lassen. Mindestens 15 Minuten solltest Du aber warten, bevor das Gerät wieder benutzt werden kann.

Mikrowelle von außen reinigen

Mit dem Essiggemisch lässt sich auch das Äußere der Mikrowelle reinigen.  Mit einem durchtränkten Lappen einmal über das Gehäuse gehen und schon sollten Ränder und Nasen entfernt sein.  Handelt es sich bei Deiner Mikrowelle um gebürsteten Edelstahl, dann beachte die Bürstrichtung. In diese Richtung solltest Du wischen, damit sich der Schmutz auch vernünftig ablöst.

Zitrone für eine gut duftende Mikrowelle

Essig richtig ziemlich ätzend. Ist es auch. Etwas wohltuender sind hingegen Zitronen. Sie verbreiten einen frischen Geruch und können auch einige Essenreste beseitigen. Vielleicht nicht so effektiv wie Essig, weshalb es sinnvoll ist, Zitronen bei leichten Verschmutzungen zu benutzen und wenn die Mikrowelle stinkt.

Für eine Reinigung der Mikrowelle mit Zitronen benötigst Du erstmal wieder eine Schale, welche wir mit Wasser befüllen. Hinzukommen frische und aufgeschnittene Zitronen bzw. Zitronenstücke. Nun kommt die Schale wieder für etwa fünf Minuten in die Mikrowelle. Einmal die höchste Stufe einstellen und abwarten.

Nach den fünf Minuten kannst Du die Schale wieder herausnahmen (Achtung: Heiß!) und die Essensreste einfach wieder mit einem Tuch entfernen.

Das gute alte Spüli

Man kann auch einfach Spülmittel zu Rate ziehen, wenn man ein paar Verschmutzungen loswerden möchte. Einfaches Schrubben kann ja manchmal schon helfen, allerdings beseitigt es meist nicht alle Rückstände. Für einige schwere Geschütze stellen wir wieder ein Gemisch her. Ein wenig Spülmittel und Wasser zusammen.

Dieses stellen wir nun nicht einfach in das Mikrowellengerät, sondern füllen alles in einen Topf. Diesen Topf erhitzen wir einmal auf dem Herd, sodass das Spülmittel-Wasser anfängt zu kochen. Ist es heiß genug (also kocht), stelle den Topf in die Mikrowelle hinein und lasse für fünf Minuten den Wasserdampf die Arbeit erledigen.

Auch nach diesen fünf Minuten sollte sich der Schmutz mit dem Wasser vollgesogen haben, sodass es von „alleine“ abfällt oder abzuwischen ist. Wische danach noch einmal mit frischen Wasser nach. Solltest Du sehr empfindliche Hände haben, dann beachte bitte Einweghandschuhe zu benutzen. Wir wollen ja nicht, dass Du von der kurzen Reinigung Hautschäden davon trägst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close