Rezept für eine burgenländisch-pannonische Bohnensuppe

Eine leckere, etwas andere Bohnensuppe aus dem Osten Österreichs

Bohnensuppe gehört weltweit wohl zu den meistgekochten Suppen überhaupt. Vom nordamerikanischen Bohneneintopf Chili con Carne bis hin zur auch hierzulande so bekannten wie beliebten serbischen Bohnensuppe gibt es zahllose Varianten. Wahrscheinlich hat jede Mama und jede Oma ihr eigenes Spezialrezept. Eine pannonische Bohnensuppe dürfte allerdings nur selten dabei sein. Ein guter Grund, dieses Rezept einfach mal zu probieren.

Zutaten für die burgenländische-pannonische Bohnensuppe

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 3 EL Öl (Sonnenblumen o. Raps)
  • 500 g Suppengemüse
  • 350 g weiße Bohnen
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 1 TL Majoran
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 ½ TL Salz
  • 1 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 Messerspitzen Kümmel
  • 1TL Paprikapulver
  • 2 Lorbeerblätter

Nockerl

  • 100 g glattes Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL natives Olivenöl

Zubereitung burgenländisch-pannonische Bohnensuppe

  • Zuerst etwas neutrales Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebeln schälen, in kleine Stücke schneiden und darin glasig bis hellbraun andünsten.
  • In der Zwischenzeit das Suppengemüse waschen, ggf. schälen und fein würfeln.
  • Das zerkleinerte Gemüse zu den Zwiebeln geben und kurz mit anschwitzen.
  • Nun kommen bereits die Gewürze hinzu und werden untergerührt.
  • Nach einer Minute alles mit heißem Wasser ablöschen.
  • Die Suppe bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse etwas weicher geworden ist.
  • Als nächstes werden der in Ringe geschnittene Porree sowie der geschälte, gehackte Knoblauch in die Suppe gerührt.
  • Die Suppe nun wieder zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen.
  • Für die Nockerln in der Zwischenzeit das Ei in das gesiebte, leicht gesalzene Mehl schlagen.
  • Das Öl zufügen und alles gleichmäßig verrühren.
  • Mittels Tee- oder Esslöffel aus dem Teig die Nockerln formen und direkt in die Suppe geben.
  • Nun kommen die Bohnen in die Suppe und werden vorsichtig untergerührt.
  • Zum Schluss die gehackte Petersilie zufügen.
  • Die Suppe am besten heiß auf vorgewärmten Tellern servieren.

Nährwerte Burgenländisch-pannonische Bohnensuppe

Anzahl Portionen: 8


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
5905,7
738,2

941,2
117,7

Eiweiß (g)
154,3
19,3

Fett (g)
91,6
11,5

Alle Angaben ohne Gewähr.


Burgenländisch-pannonische Bohnensuppe
Burgenländisch-pannonische Bohnensuppe

Zubereitung der burgenländischen-pannonischen Bohnensuppe

  • Zuerst etwas neutrales Öl in einem Topf erhitzen. Dann die Zwiebeln schälen, in kleine Stücke schneiden und darin glasig bis hellbraun andünsten.
  • Währenddessen das Suppengemüse waschen, ggf. schälen und fein würfeln.
  • Danach das zerkleinerte Gemüse zu den Zwiebeln geben und kurz mit anschwitzen.
  • Anschließend kommen bereits die Gewürze hinzu und werden untergerührt.
  • Dann nach einer Minute alles mit heißem Wasser ablöschen.
  • Danach die Suppe bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse etwas weicher geworden ist.
  • Als nächstes werden der in Ringe geschnittene Porree sowie der geschälte, gehackte Knoblauch in die Suppe gerührt.
  • Dann die Suppe nun wieder zugedeckt 10 Minuten köcheln lassen.
  • Währenddessen für die Nockerln das Ei in das gesiebte, leicht gesalzene Mehl schlagen.
  • Dann das Öl zufügen und alles gleichmäßig verrühren.
  • Anschließend Mittels Tee- oder Esslöffel aus dem Teig die Nockerln formen und direkt in die Suppe geben.
  • Danach kommen die Bohnen in die Suppe und werden vorsichtig untergerührt.
  • Zuletzt die gehackte Petersilie zufügen.
  • Dann die Suppe am besten heiß auf vorgewärmten Tellern servieren.

„Bohnensuppe“ oder „Gemüsesuppe mit Bohnen“

Ob man bei diesem Rezept eher von einer „Bohnensuppe“ oder von einer „Gemüsesuppe mit Bohnen“ sprechen kann? Doch letztlich bleibt es jedem selbst überlassen. Jedenfalls ist sie vegetarisch, gesund und irrsinnig lecker. Hier könnte der Kommentar z.B. so lauten…

Lesen Sie auch: Bohnen kochen für Anfänger – Küchen – Basic

Echt lecker klingt das Rezept für die pannonische Bohnensuppe. So eine, glaube ich, habe ich früher bei meiner Oma immer gegessen. Denn zumindest sieht sie sehr ähnlich aus. lecker, ich habe diese Bohnensuppe total geliebt! Ich werde sie sicher demnächst unbedingt am Wochenende, wenn ich mehr Zeit habe nachkochen und mal sehen, ob die Erinnerungen auf mein Ömchen so lebendig aufkommen würden. Danke auf jeden Fall fürs zeigen besser gesagt vorkochen! Ich freue mich riesig, dass ich die Erinnerung aus der Kindheit durch Deine Bohnensuppe aufrufen konnte.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"