Backideen: Rezept für nussige Vanillekipferl

Walnüsse in Vanillekipferln ... LECKER

Wenn es um das Rezept für nussige Vanillekipferl geht, gibt es eigentlich nur eine Streitfrage. Braucht man gemahlene Haselnüsse oder lieber gemahlene Mandeln? Dieses super Rezept aus Österreich bringt mit gemahlenen Walnüssen eine dritte Variante ins Spiel. Eine tolle Alternative – oder ein Zusatz denn von Vanillekipferl kann man doch eigentlich nie genug haben.

Mit sechs Zutaten sind die Vanillekipferl wirklich nicht sehr kompliziert. Statt einer Vanilleschote kann man natürlich auch Vanilleextrakt oder Vanille Paste verwenden.

Zutaten für nussige Vanillekipferl

  • 200 g Weizenmehl Typ 550
  • 150 g kalte Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 2 Tütchen Vanillezucker
  • 70 g gemahlene Walnüsse
  • 1 Prise Salz

Nährwerte Walnüsse in Vanillekipferln

Anzahl Portionen: 30


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
2704,8
90,2


250,6
8,4

Eiweiß (g)
37,6
1,3

Fett (g)
169,6
5,7

Zubereitung der nussigen Vanillekipferl

  1. Zuerst alle Zutaten bis auf den Puderzucker und 1 Tütchen Vanillezucker in einer Schale kräftig miteinander verkneten.
  2. Danach den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
  3. Dann den Teig herausnehmen und gut durchkneten. Danach in Kügelchen von einheitlicher Größe zerteilen und aus diesem schönen, gleichmäßigen Kipferl formen.
  4. Währenddessen den Backofen auf 170 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  5. Dann die Kipferl auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Danach auf der mittleren Schiene im Backofen etwa 40 Minuten lang backen.
  6. In der Zwischenzeit den Puderzucker und den Vanillezucker in einer kleinen Schüssel vermischen.
  7. Die Vanillekipferl nach Ende der Backzeit herausnehmen und etwa 5 Minuten abkühlen lassen. Anschließend gründlich in der Puderzuckermischung wälzen.
  8. Wenn die Kipferl komplett erkaltet sind, können sie gleich genascht oder in einer luftdichten Keksdose verpackt werden.

Denn Walnüsse verleihen diesen Vanillekipferl einen ganz einzigartigen Geschmack. Auf diese Weise bleiben sie länger haltbar und schmecken besonders lecker. Am besten ist es natürlich, wenn diese aus dem eigenen Garten kommen. Wenn man sie erst unmittelbar vor der Zubereitung mahlt, bleibt das Aroma am besten geschützt. Auf jeden Fall macht sich dann die Feuchtigkeit bemerkbar an der Qualität der Vanillekipferl.

4.5/5 - (25 Bewertungen)
Autor: Christina Koch

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"