Risotto Rezepte – Grundrezept und raffinierte Abwandlungen

Wenn es um kulinarische Klassiker aus Italien geht, fallen den meisten Menschen zuerst Pizza und Pasta ein. Risotto Rezepte sind aber ebenfalls nicht aus der italienischen Küche wegzudenken. Und auch hierzulande hat es sich längst als ein beliebtes Gericht für alle Jahreszeiten etabliert.

Unsere Lieblings Risotto Rezepte


Bild vonKochrezept für ein fruchtiges Tomatenrisotto mit Käse

Kochrezept für ein fruchtiges Tomatenrisotto mit Käse

Grün, weiß und rot sind die typisch italienischen Farben. Diese spiegeln sich nicht nur in der Landesflagge, sondern auf zahlreichen Tellern wider. Dieses Kochrezept für ein leckeres Tomatenrisotto greift das Prinzip ebenfalls wunderbar auf.
Zum Rezept

Bild vonKochrezept für ein elegantes Risotto mit Safran

Kochrezept für ein elegantes Risotto mit Safran

Es gibt viele Rezepte für Risotto. Doch kaum jemand würde den italienischen Klassiker als sonderlich elegant bezeichnen. Bei diesem Safran-Risotto würde aber auch eine Mamma aus Bella Italia ihren Hut ziehen
Zum Rezept

Bild vonKochrezept für ein super Pilzrisotto italienischer Art

Kochrezept für ein super Pilzrisotto italienischer Art

Dieses Kochrezept für ein typisch italienisches Pilzrisotto muss man unbedingt ausprobieren. Durch umwerfende Aromen, einen sagenhaften Duft und eine Konsistenz, die auch eine Mamma aus Bella Italia nicht besser hinbekommt, eignet sich das Rezept perfekt als kulinarische Überraschung für den Valentinstag.
Zum Rezept


Bild vonKochrezept für ein leckeres, sommerliches Risotto mit Erbsen und frischen Kräutern

Kochrezept für ein leckeres, sommerliches Risotto mit Erbsen und frischen Kräutern

Ein Risotto wird oft für ein eher herbstliches oder winterliches Gericht gehalten. Mit den richtigen Zutaten kann man die italienische Spezialität aber auf ganz sommerliche Art und Weise zubereiten. Frische Kräuter aus dem eigenen Garten geben diesem Rezept den letzten Schliff.
Zum Rezept

Bild vonKochrezept für ein herrlich cremiges, tomatiges, veganes Risotto

Kochrezept für ein herrlich cremiges, tomatiges, veganes Risotto

Es gibt Kochrezepte, die von einigen wenigen Zutaten leben. Beim Risotto ist der Parmesan ganz entscheidend. Trotzdem gibt es die Möglichkeit, ein herrlich leckeres Risotto auch ganz vegan zuzubereiten. In diesem Rezept spielt die Tomate eine ganz entscheidende Rolle.
Zum Rezept

Bild vonGemüsespargel: gesundes Essen im Frühling - Bärlauch-Spargel-Risotto

Gemüsespargel: gesundes Essen im Frühling – Bärlauch-Spargel-Risotto

Zum Frühling gehört Bärlauch, ob gekauft oder im Wald selber gepflückt, Spargel und damit es nicht nur grün bleibt, machen wir heute ein Reis dazu. Für ein schönes, gesundes Essen im Frühling das Bärlauch-Spargel-Risotto. Lecker, gesund, frühlingshaft und volle Vitamine.
Zum Rezept


Bild vonVeganes Rezept: Buchweizen-Risotto vollwertig und gesund

Veganes Rezept: Buchweizen-Risotto vollwertig und gesund

Haben sie schon einmal ein Buchweizen Risotto Rezept probiert? Es gibt unzählige italienische Klassiker, die sich längst auch nördlich der Alpen großer Beliebtheit erfreuen. Nachdem sich die Pizza bereits in den frühen 1960er Jahren in Deutschland etabliert hatte
Zum Rezept

Bild vonRezept für Trüffel Risotto

Rezept für Trüffel Risotto

Trüffelrisotto. Wie es Björn ausdrückt, ist Risotto wie eine kleine Diva.Der Reis bestimmt, wann er fertig sein möchte. Nicht der Koch.In diesem Fall zeigen wir Ihnen wie die Luxusdiva, sprich Risotto. Nicht jeder von uns mag gerne Trüffel.
Zum Rezept

Bild vonKochrezept für ein Zitronenrisotto mit auf der Haut gebratenem Lachsfilet

Kochrezept für ein Zitronenrisotto mit auf der Haut gebratenem Lachsfilet

Eigentlich ist ein Risotto selbst bereits ein vollwertiges Gericht. Es kann aber auch eine tolle Beilage zu anderen Speisen sein. Zum Beispiel, wenn es eine zitronige Begleitung zu einem gebratenen Lachsfilet wird.
Zum Rezept


Was ist ein Risotto Gericht?

Die Basis eines Risotto Gerichts bildet stets ein speziell zubereiteter Reis (der sich allerdings durch reisähnliche Nudeln oder bestimmte Getreidearten ersetzen lässt). Beim Kochvorgang wird der Risotto-Reis, anders als bei anderen Reissorten, nicht mit der doppelten Menge Wasser zum Kochen gebracht. Stattdessen wird verkochtes Wasser beziehungsweise Brühe immer wieder durch das Nachgießen ersetzt. Durch das Einmengen von Käse (in der Regel geriebenem Grana Padano oder Parmigiano Reggiano) bekommt das Risotto die so gewollte und beliebte Schlotzigkeit.

Weitere Zutaten oder Beilagen runden das Risotto-Gericht wunderbar ab.

Zutaten für das klassische Risotto Rezept

Mittlerweile gibt es Risotto in unzähligen Variationen. Dem Grundrezept tut dies freilich keinen Abbruch. Diese Zutaten werden für etwa 4 Portionen benötigt:

  • 300 g Reis (am besten Carnaroli)
  • 1 Schalotte oder kleine Zwiebel
  • 1 ½ Liter Brühe (zum Beispiel Hühner-, Rinder- oder Gemüsebrühe)
  • 100 ml halbtrockener Weißwein
  • 100 g Butter
  • 80 g Parmesan-Käse, frisch gerieben
  • 1 EL Safranfäden

Wichtig ist, bei den Zutaten nicht zu improvisieren oder zu sparen. Andernfalls würde man dies aus dem Risotto herausschmecken. Insbesondere bei der Reisauswahl und dem Hartkäse sollten keine Kompromisse gemacht werden.

Welcher Reis ist der beste für Risotto Rezepte?

Man muss kein Experte sein um zu wissen: Reis ist nicht gleich Reis. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass man für das perfekte Risotto nicht jeden x-beliebigen Reis verwenden kann.

Beim Kochen gibt Reis unterschiedliche Sorten von Stärke ab. Interessant ist beim Risotto die Amylose, die eine angenehm cremige Konsistenz entwickelt. Das Amylopektin hingegen, das ebenfalls in einigen Reissorten enthalten ist, kann den Reis pappig und klebrig machen.

Für ein Risotto kommt es zudem auf die Korngröße an. In Italien wurden drei spezielle Reisarten gezüchtet, die sich ideal für ein Risotto eignen.

  • Riso Vialone Nano (kleine Korngröße, tolle Konsistenz)
  • Riso Arborio (etwas größer, klebt etwas mehr)
  • Riso Carnarole (Neuzüchtung aus dem 20. Jahrhundert, größeres Korn, geringe Klebrigkeit)

Eine gern genutzte Alternative zu diesen Reissorten kommt übrigens aus Griechenland (wo das Risotto eigentlich ja keine Tradition hat): „Kritharaki“ sind kleine Nudeln, die durch ihre Form und Größe mit Reis verwechselt werden können. Ein Vorteil dabei ist die deutlich einfachere Zubereitung. Wer noch nie Risotto Rezepte nachgekocht hat, kann mit Kritharaki also sehr gut Erfahrungen sammeln. 

Risotto vegetarisch – Was kommt rein?

Risotto ist bereits von Natur aus ein quasi vegetarisches Gericht. Nimmt man das Grundrezept allerdings sehr genau, so wird das Risotto mit frischer Hühnerbrühe aufgegossen, die für Vegetarier bekanntlich tabu ist.

Allerdings kann man den Hühnerfond sehr einfach durch Gemüsebrühe ersetzen. In der Praxis wird dies ohnehin häufig gemacht, da sich ein Gemüsefond schneller und einfacher herstellen lässt.

Komplizierter wird es, wenn das Risotto nicht nur vegetarisch, sondern vegan werden soll. Allerdings gibt es inzwischen auch „veganen Parmesan“, der meistens auf Basis von Nüssen hergestellt wird. Online kann man sogar Rezepte finden, um ihn selber herzustellen.

Was kann man zu Risotto reichen?

Ein Risotto ist fast so vielseitig zuzubereiten wie eine Pizza. Es gibt also unzählige Risotto-Varianten, die eine Vielzahl von begeisterten Fans haben.

  • Pilzrisotto
  • Tomatenrisotto
  • Risotto mit Nüssen
  • Risotto mit Fenchel
  • Risotto mit Garnelen
  • Risotto mit Lachs
  • Erbsen-Risotto
  • Risotto mit Chorizo

Dies sind nur einige Beispiele der unzähligen Möglichkeiten für Risotto Rezepte. Genauso ist es aber auch möglich, das Risotto einfach nach dem Grundrezept zuzubereiten und die hier aufgezählten Zutaten als Beilage zu servieren. Verschiedene Sorten von Fleisch und Fisch passen ebenfalls gut zum Risotto. Wenn das Risotto selbst entsprechend abgeschmeckt wird (zum Beispiel ein Zitronenrisotto zum Fisch), ist das Ergebnis besonders lecker.

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button