Einfaches Rezept für super leckeren Kaiserschmarrn

Das Rezept für Kaiserschmarrn, die bekannte und beliebte österreichische Nachspeise. Ob als Dessert oder Mittagessen, Kaiserschmarrn schmeckt immer lecker und ist einfacher in der Zubereitung, als man denkt.

Mögen Sie den Kaiserschmarrn einfach mit Puderzucker oder haben Sie gern Rosinen und geröstete Mandelblättchen darin? Eine andere Variante wäre Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster (eingekochte Pflaumen), oder mit Apfelkompott. Kreieren Sie sich Ihren Kaiserschmarren selber! Wer den Kaiserschmarren mit Rosinen mag, sollte die Rosinen einen Tag in Rum einlegen.

Zutaten für leckeren Kaiserschmarrn

Für 4 Portionen

  • 260 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 4 Eier getrennt
  • 60 g Zucker
  • 2 Päckchen
  • 2 Prise Salz
  • Butter zum Braten

Nährwerte Super leckerer Kaiserschmarrn

Anzahl Portionen: 4


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien
(kcal)
1788,4
447,1

Kohlenhydrate (g)
278,2
69,6

Eiweiß (g)
52,1
13

Fett (g)
49,6
12,4

Angaben ohne Gewähr.

Legenden um den Kaiserschmarrn

Zahlreiche Legenden ranken sich rund um die Entstehung der typisch österreichischen Süßspeise. Möglicherweise war es tatsächlich ein verunglückter Pfannkuchen, der durch die neue Darreichungsform doch noch zu kaiserlichen Ehren kommen durfte. Es gibt aber auch ein Gerücht, dass er erstmalig zur Hochzeit von Franz Joseph und Elisabeth im Jahre 1854 zubereitet wurde, wobei er ganz bewusst in der heute bekannten Form auf den Tisch kam.

Nach dieser Geschichte sollte er sogar ursprünglich Kaiserinnenschmarrn heißen, habe allerdings dem Kaiser noch besser gemundet als seiner Gemahlin. Somit war der Begriff des Kaisers in der Welt.
Heute ist die österreichische Monarchie längst Geschichte, doch die leckere Süßspeise erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit. Und das natürlich nicht nur bei Aristokraten.

Einfaches Kaierschmarrn Rezept und trotzdem super lecker
Einfaches Kaierschmarrn Rezept und trotzdem super lecker

Zubereitung des leckeren Kaiserschmarrn

  1. Zuerst das Mehl mit dem Vanillezucker und einer Prise Salz vermengen.
  2. Dann die Milch langsam hinzugeben und mit dem Schneebesen klümpchenfrei zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Danach die Eier trennen und das Eigelb in den Teig rühren.
  4. Anschließend das Eiweiß mit dem elektrischen Handmixer zusammen mit dem Zucker und einer Prise Salz schaumig aufschlagen.
  5. Den Eischnee gründlich, aber vorsichtig in den Teig einarbeiten.
  6. Ein Stück Butter in der Pfanne bei mittelstarker Hitze schmelzen.
  7. Dann so viel Teig in die Pfanne geben, dass sich ein Pfannkuchen bildet, der sich durch die ganze Pfanne ausbreitet.
  8. Danach den Pfannkuchen von einer Seite goldgelb backen.
  9. Dann leicht mit Puderzucker bestreuen, ggf. in vier Viertel teilen und diese umdrehen.
  10. Den Pfannkuchen von der anderen Seite ebenfalls goldbraun backen.
  11. Sobald er fertig ist, wird er mithilfe zweier Holzlöffel in ungleichmäßige Stücke gezupft.
  12. Die Kochstelle dabei bereits abschalten, damit der Kaiserschmarrn nicht verbrennt.
  13. Die Stücke des Kaiserschmarrns werden nun am besten auf vorgewärmten Tellern angerichtet.
  14. Dazu passt einfach etwas Puderzucker beziehungsweise der Zimt-Zucker-Mischung, der Kaiserschmarrn schmeckt aber auch toll mit Apfelmus oder Früchtekompott.
4.9/5 - (34 Bewertungen)
Autor: Christina Koch

Kommentare

  1. Top. Weiter so Vielen Dank für diese geniale Homepage und die tollen Rezepte Beste Grüße Marietta

  2. Wirklich leckeres Essen. Gestern Abend direkt ausprobiert. Danke sehr hierfür! LG Florian

  3. Dieses Rezept ist allererste Sahne. Ich habe das vor Kurzem erstmals ausprobiert.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"