Szegediner Gulasch Rezept – Zutaten und Anleitung

Segedínský guláš oder Szegediner Gulasch, nach einem tschechoslowakischen Rezept, ist ein Schweinefleischeintopf, der mit Sauerkraut langsam gekocht wird. Das Gericht wird mit süßem gemahlenem Paprika und Kümmel gewürzt und durch die Zugabe von saurer Sahne am Ende der Garzeit verfeinert.

Dieses Sauerkrautgulasch stammt ursprünglich aus Ungarn, genauer gesagt aus der Stadt Szeged, die auf Tschechisch Segedín heißt. Szeged gab dieser pikanten Köstlichkeit ihren Namen.

Zutaten Szegediner Gulasch Rezept

  • 1 kg Schweineschulter
  • 300 g Zwiebeln
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 30 g Schweineschmalz
  • 300 g Sauerkraut
  • 600 ml Gemüsefond oder Brühe
  • 1 Teelöffel Paprikapulver Edelsüß
  • 20 g Tomatenmark
  • 1 Prise Salz, Pfeffer, Kümmel

Nährwerte Szegediner Gulasch

Anzahl Portionen: 5


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
2084,7
416,9

Kohlenhydrate (g)
38,9
7,8

Eiweiß (g)
231,1
46,2

Fett (g)
105,3
21,1

Alle Angaben ohne Gewähr.

Lesen Sie auch: Das beliebteste ungarische Gulasch Rezept

Szegediner Gulasch
Szegediner Gulasch

 Zubereitung

  1. Zur Vorbereitung und im ersten Schritt stellen wir einen großen Schmortopf auf die Kochstelle und erwärmen etwas Öl.
  2. Dann nehmen wir die Zwiebeln und schneiden sie in Würfel.
  3. Die Zwiebelwürfel werden dann im heißen Öl angebraten. Anstelle von Öl kann man auch Schweine oder Gänseschmalz nutzen.
  4. Das gleiche machen wir mit den Knoblauchzehen.
  5. Während Zwiebeln und Knoblauch vor sich hin braten, nehmen wir nun unterstützt Schweineschulter und schneiden das Stück Fleisch in große Würfel. (die Zwiebeln und den Knoblauch gut im Blick behalten)
  6. Schweineschulter ist in der Regel von etwas Fett durchzogen. Das muss man aber nicht abschneiden, da es später im Kochprozess verkocht.
  7. Sobald die Zwiebeln leicht angebraten sind, geben wir Tomatenmark dazu und rösten es mit an.
  8. Dann geben wir das Fleisch dazu und lassen es gut anbraten. Erst wenn das Fleisch eine leichte Bräune hat, wird es gewürzt, da es sonst Wasser zieht.
  9. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer, Paprika und etwas Kümmel.
  10. Alles noch einmal gut durchrühren, dann mit Gemüsebrühe ablöschen, Deckel drauf und für ca. eine Stunde vor sich hin schmoren lassen, auf kleiner Flamme.
  11. Nach ca. einer Stunde schmoren, geben wir nun das Sauerkraut zum Fleisch hinzu.
  12. Unter Beigabe von zwei Lorbeerblättern, lassen wir nun den Szegediner Gulasch noch einmal für ca. 30- 45 Minuten vor sich hin schmoren, ebenfalls auf kleiner Flamme.
  13. Das Szegediner Gulasch ist nun fertig und kann mit unterschiedlichen Beilagen serviert werden, je nach Geschmack. Ich selbst mag dazu am liebsten Kartoffeln.
  14. Am Tisch kann man noch ein Schälchen Sauerrahm dazu reichen.

Originally posted 2020-12-04 09:00:47. Republished by Blog Post Promoter

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"