Teigausrollmaschine für Pizza und Pasta

Auch wenn ein Nudelholz in der Küche ein unverzichtbarer Helfer ist: Mit einer Teigausrollmaschine lässt es sich noch viel besser und schneller arbeiten. Kein Wunder also, dass kaum eine Profiküche ohne eine Teigausrollmaschine auskommt.

Wie ist eine Teigrollmaschine aufgebaut?

Eine Teigrollmaschine arbeitet im Prinzip ähnlich wie ein klassisches Nudelholz. Wie der Name es bereits erkennen lässt, Wird der Teig mit dieser Maschine ausgerollt, wozu sie ebenfalls eine spezielle Walze besitzt. Diese Walze ist vor eine ebene Metallfläche gesetzt, sodass sich dazwischen ein variierbarer Spalt auftut.

Abhängig davon, wie dick der benötigte Teig werden soll, wird dieser Spalt also vergrößert oder verkleinert. Damit der Teig automatisch und gleichmäßig unter der Walze hindurchgezogen wird, machen sich die meisten Teigausrollmaschinen die Schwerkraft zunutze. Die Geräte stehen also beinahe senkrecht.

Welche Arten der Teigausrollmaschinen gibt es?

Die einfachste Variante eines Teigausrollers ist natürlich das bereits benannte Nudelholz. Dieses erlaubt allerdings kein so schnelles und effizientes Arbeiten wie mit der Teigausrollmaschine.

Im Prinzip gibt es zwei Arten von Teigausrollmaschinen, die aus der Küche eines italienischen Restaurants kaum wegzudenken sind.

Die bereits im Ansatz beschriebene Teigausrollmaschine dient insbesondere der Herstellung flacher Teigfladen, wie sie etwa für Pizza oder Flammkuchen benötigt werden. Der besondere Vorteil dieser Geräte ist, dass sich Teigfladen in einheitlichen Größen herstellen lassen, wie sie insbesondere von den Gästen erwartet werden.

Die zweite Variante ist eine Nudelmaschine, die ebenfalls über das Walzen- beziehungsweise Rollenprinzip funktioniert. Hier wird der Teig in einen schmalen Spalt geschoben. Die Betätigung der Handkurbel (selten auch des elektrischen Antriebs) zieht den Teig in das Gerät hinein. Darin wird dieser nicht nur extrem dünn ausgerollt: Eine Nudelmaschine kann auch mit speziellen Schneidwerkzeugen bestückt sein, durch die die frischen Nudeln in die gewünschte Form geschnitten werden. Mit einer Nudelmaschine kann man also die verschiedensten Arten von flachen Nudeln herstellen, wobei Lasagneplatten und Bandnudeln („Tagliatelle“) am beliebtesten sind.

Wie werden Teigausrollmaschinen betrieben?

Die Funktion der Teigausrollmaschinen ist vor allem abhängig von der Art des Gerätes. Eine Teigausrollmaschine für Pizzafladen wird in den meisten Fällen elektrisch betrieben. Das ist auch sinnvoll, da für das Ausrollen des Teigs einerseits ein recht großer Kraftaufwand notwendig ist, andererseits ist der Teig dick genug, um beim elektrischen Ausrollen nicht zerrissen zu werden.

Pastamaschinen hingegen sind in den meisten Fällen mit einer Handkurbel versehen. Dies erlaubt eine weitaus schonendere Verarbeitung des Pizzateigs, als es im elektrischen Betrieb möglich wäre. Zudem wird in den meisten Fällen deutlich weniger Nudelteig benötigt, als es beim Pizzateig der Fall ist. Daher kann man sich bei der Herstellung auch ein wenig mehr Zeit lassen.

Teigausrollmaschine für Pizza & Pasta
Teigausrollmaschine für Pizza & Pasta

Wie reinigt man Teigausrollmaschinen?

Grundsätzlich liegt der Fokus bei der Reinigung von Teigausrollmaschinen besonders auf jenen Teilen, die direkt mit dem Teig in Kontakt kommen. Bei einer Teigausrollmaschine für Pizzateige ist die Reinigung rasch erklärt: Die Walze der Geräte lässt sich abmontieren und spülen, oft kann sie sogar mit in die Spülmaschine. Übrig bleibt noch eine gerade Fläche aus Metall. Diese lässt sich zwar nicht ganz einfach vom Motor lösen, kann aber mit warmem Wasser und Spülmittel sehr einfach an Ort und Stelle gesäubert werden.

Bei einer Nudelteigmaschine gibt es meistens die Möglichkeit, das Gerät sehr weit zu zerlegen. Dies ist auch notwendig, da sich Teigreste in den hintersten Winkeln des Gerätes sammeln können. Die Zusammensetzung der Komponenten folgt aber einem logischen System, sodass man weder für das Auseinander- noch das Zusammenbauen eine Anleitung benötigt.

Die Komponenten einer Nudelmaschine sind sehr robust und können sowohl von Hand als auch im Geschirrspüler gereinigt werden.

Wie finde ich die richtige Teigausrollmaschine als Tischgerät?

Im niedergelassenen Einzelhandel muss man oft sehr lange suchen, um eine Teigausrollmaschine als Tischgerät zu finden. Zwar bietet der professionelle Gastronomiebedarf derlei Geräte sogar in einer gewissen Auswahl an, doch wenden sich diese Anbieter meistens nur an Gewerbetreibende.

Es ist allerdings nicht zwingend erforderlich, für den Kauf einer Teigausrollmaschine als Tischgerät ein eigenes Restaurant zu eröffnen. Auf den großen Shoppingplattformen wie Amazon der Ebay kann man auch als Privatkunde ein recht breit gefächertes Angebot an Teigausrollmaschinen als Tischgerät finden. Profis können hier ebenfalls Geräte finden, die sich auch in der Großküche einsetzen lassen.

Warum eine Teigausrollmaschinen mit Handbetrieb kaufen?

Bei einer handbetriebenen Teigausrollmaschine handelt es sich in nahezu allen Fällen um Geräte, die für die Herstellung von flachen Nudeln geeignet sind. Dies lohnt sich insbesondere dann, wenn man keine trockene Pasta aus dem Angebot der Supermärkte kaufen möchte, sondern frische Teigwaren nach eigenen Vorstellungen bevorzugt. Bei solchen kann man natürlich auch alle Zutaten auswählen, ob es sich dabei um das Mehl, verschiedene Gewürze oder färbende Zusätze handelt.

Zwar ist es prinzipiell auch möglich, Nudelteig von Hand auszurollen und die Pasta freihändig zu schneiden. Dabei werden die Nudeln allerdings ganz zwangsläufig ungleichmäßig, außerdem dauert die Nudelherstellung auf diese Art und Weise weitaus länger. Mit einer handbetriebenen Teigausrollmaschine können flache Nudeln der verschiedensten Art ganz professionell hergestellt werden.

Entsprechende Geräte findet man im Fachhandel oder in zahlreichen Onlineshops.

Fazit: Worauf beim Kauf einer Teigausrollmaschine achten?

Zuerst gilt es freilich zu klären, welche Art einer Teigausrollmaschine benötigt wird: Soll das Gerät Teigfladen für Pizza, Flammkuchen und ähnliche Backwaren produzieren oder soll es der Herstellung von frischer Pasta dienen? Die Antwort auf diese Frage spielt bei der Kaufentscheidung eine maßgebliche Rolle.

Teigmaschinen als Tischgerät sind in den allermeisten Fällen professionelle Geräte, wie sie auch in der Pizzeria und im Bistro Verwendung finden. Hier gilt es vor allem, auf die Einstellmöglichkeiten zu achten. Außerdem sollte ein solches Gerät einfach zu reinigen und an den eigenen Bedarf angepasst sein. Profi-Geräte für die Großküche erfüllen also andere Ansprüche als solche, die eher in einem Imbiss eingesetzt werden.

Teigausrollmaschinen mit Handbetrieb, wie sie für Pastateig genutzt werden, kosten weitaus weniger. Gerade deshalb sollte aber unbedingt darauf geachtet werden, dass es sich beim gewählten Teigausrollgerät um eine robuste, leicht zu reinigende Maschine handelt. Meistens sind diese Geräte an ihrer Vollmetall-Ausführung zu erkennen. Dies bedeutet auch, dass sich der Verschleiß eines solchen Gerätes sehr in Grenzen hält und man lange Jahre daran seine Freude haben kann.

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button