Verben und Kochen lernen mit italienischen Rezepten

Wer kommt schon an der italienischen Küche in seinem Leben vorbei? Wohl niemand. Denn die italienische Küche bietet für jeden Geschmack mindestens ein Gericht. Aber ein italienisches Essen ist viel mehr als nur einfach den Hunger stillen. Es ist ein Ausdruck von Lebensfreude. Das merkt jeder spätestens dann, wenn er sich auf eine kulinarische Reise nach Italien begibt und dort die Leckereien der einzelnen Regionen vor Ort probiert. Mancher fragt sich, was die Italo-Küche so besonders macht. Nun, das ist kein Geheimnis. Es ist die Verwendung vieler natürlicher Zutaten wie Kräuter, Frischgemüse, Obst und erstklassiges kalt gepresstes Olivenöl.

Hinzu kommen Käsespezialitäten und der italienische Wein. Doch das ganz Besondere der traditionellen einheimischen Küche ist ihre Ein¬fachheit. Es lohnt sich Italien von Norden nach Süden und von Westen nach Osten zu durchstreifen und die lokalen Leckereien in kleinen landestypischen Restaurants oder noch besser im Kreis einer lebenslustigen italienischen Familie zu genießen. Wollen Sie dann mehr über die Kochkunst und die Rezepte erfahren, sollten Sie schon etwas Italienisch können.

Grundlegende Italienischkenntnisse helfen, die Geheimnisse der einheimischen Kochkunst kennenzulernen

Wenn Sie Italienisch online lernen, haben Sie schnell die wichtigsten Begriffe, Verben, Substantive und Adjektive zusammen, um bei einem Besuch in Italien mit einem einheimischen Koch fachsimpeln zu können. Erfahren Sie, welche Zutaten die Köche bei der Zubereitung von Canederli in Südtirol, Focaccia di Recco in Ligurien oder Ribollita in der Toskana verwenden. Oder wollen Sie wissen, wie ein Meisterkoch in Italien ein Ossobuco alla milanese in der Lombardei oder eine echte Spaghetti alla carbonara in Lazio zubereitet? Mit ein paar italienischen Verben erschließen sich Ihnen die einheimischen Kochkünste.

Das wichtigste italienische Verb aus der Kochmaterie ist cucinare. Wollen Sie den Meisterkoch oder sich selbst loben, verwenden Sie die konjugierte Form von „saper cucinare bene“, was so viel wie „gut kochen können“ bedeutet. Möchten Sie selbst das Mittagessen kochen, dann verwenden Sie „preparare il pranzo“. Was Sie natürlich als echter Italiener noch konjugieren müssen. Io preparo heißt: „Ich koche“. Aber auch Verben, wie: fare (zubereiten), brodettare (mit Brühe zubereiten) oder bollire (heiß kochen) helfen Ihnen weiter beim Entdecken der italienischen Küchenspezialitäten.

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"