Was ist Ziegenkäse?

Ziegenkäse ist jeder Käse, der aus der Milch von Ziegen hergestellt wird. Er ist auf der ganzen Welt beliebt und in vielen Formen erhältlich, von weich bis hart. Er ist eine der ältesten Käsesorten der Welt und geht auf die Domestizierung von Ziegen vor etwa 10.000 bis 11.000 Jahren zurück.

Was ist Ziegenkäse?

Ziegenkäse unterscheidet sich von Kuhmilchkäse in einigen Aspekten. Er ist im Allgemeinen weicher als Kuhmilchkäse, was auf einen geringeren Anteil an Kasein zurückzuführen ist. Einem Milchprotein, das fest wird, wenn es mit Substanzen wie Säure oder Lab kombiniert wird, die die Gerinnung verursachen. Ziegenkäse hat mehr Fett als Kuhmilchkäse, und sein Geschmack ist würziger, da er reich an Capronsäure, Caprylsäure und Caprinsäure ist. Mittelkettige Fettsäuren, die auch dazu beitragen, dem Ziegenkäse sein einzigartiges, ziegenartiges Aroma zu verleihen.

Ziegenkäse ist von weißer Farbe und nimmt mit der Reifung einen leicht gelben Farbton an. Ziegenmilch enthält fast so viel Laktose wie Kuhmilch, aber die Fettmoleküle sind kleiner, was der Grund dafür sein kann, dass Menschen mit Laktoseintoleranz Ziegenmilchprodukte leichter verdauen können als Kuhmilch. Wenn er erhitzt wird, wird er weicher, anstatt zu schmelzen.

Wie Ziegenkäse hergestellt wird

Ziegenkäse wird entweder aus pasteurisierter oder roher Ziegenmilch hergestellt. Nach dem Erwärmen der Milch  wird eine Starterkultur hinzugefügt, um die Fermentierung der Milch zu beginnen. Gefolgt von Lab, das die Gerinnung der Milchproteine einleitet, d.h. die Bildung von Käsebruch, ein Prozess, der ein oder zwei Tage dauert.

Dieser feste Bruch wird dann in die verschiedenen Formen geschöpft, die die Form des Käses bestimmen, woraufhin er für einen Zeitraum von etwa 24 Stunden abgetropft wird. Anschließend wird Salz über den Käse gestreut, das neben dem Geschmack auch die Bildung der Rinde unterstützt und das Wachstum von Mikroorganismen kontrolliert. Manchmal wird das Salz zusammen mit der Milch hinzugefügt.

Einige Ziegenkäse Sorten können sofort nach dem Abtropfen verzehrt werden. Diese Frischkäse sind weich, haben einen hohen Feuchtigkeitsgehalt und einen frischen, milchigen Geschmack. Andere Käsesorten durchlaufen eine längere Reifung, die von einer Woche bis zu einem Jahr dauern kann. Je länger ein Käse reift, desto trockener und härter wird er. Einige Ziegenkäse werden mit Asche bestäubt, was den Säuregehalt des Käses senkt und die Reifung unterstützt. Ziegenkäse kann auch mit Kräutern bestäubt werden.

Arten von Ziegenkäse

Praktisch jede Käsesorte, die mit Kuh- oder Schafsmilch hergestellt werden kann, kann auch aus Ziegenmilch hergestellt werden. Käsesorten wie Blauschimmelkäse, Brie, Camembert, Cheddar und Gouda können alle aus Ziegenmilch hergestellt werden. Ziegenkäse kann nach seinem Alter eingeteilt werden, das mit seiner Textur korrespondiert, wobei jüngere Käsesorten weicher und streichfähiger und reifere Käsesorten bröckeliger oder kreidehaltiger sind und einen schärferen Geschmack haben.

Feta-Käse, traditionell aus einer Kombination von Schafs- und Ziegenmilch hergestellt, wird durch Reifung von Käseblöcken in Salzlake hergestellt.

Ersatzprodukte

Wenn Sie Ziegenkäse durch einen anderen Käse ersetzen wollen, sei es, weil Sie normalen Kuhmilchkäse oder Schafskäse bevorzugen, ist es sinnvoll, eine ähnliche Käsesorte zu verwenden. Wenn Ihr Rezept also einen frischen Ziegenkäse wie Chevre verlangt, suchen Sie nach etwas ebenso Weichem und Streichfähigem, wie Ricotta oder Frischkäse. Im Allgemeinen haben gereifte Käsesorten mehr Gemeinsamkeiten und sollten in einem Rezept gleich funktionieren; das Gleiche gilt für Frischkäse.

Verwendungen

Die Verwendungsmöglichkeiten für Ziegenkäse sind so zahlreich wie die Sorten von Ziegenkäse selbst. Aber einige der häufigsten sind, ihn auf Brot, Baguettescheiben, Crostini, oder Toast zu streichen. Er wird auch über Salate gekrümelt, besonders über solche mit süßen Früchten. Rüben-Salat mit zerbröckeltem Ziegenkäse ist eine klassische Kombination. Er passt ebenso gut auf Sandwiches, auf Pizza, gemischt mit Risotto und Nudelgerichten und als Zugabe zu Suppen.

Lagerung

Weicher Ziegenkäse kann in Folie eingeschweißt oder in einem Plastikbehälter im Kühlschrank aufbewahrt werden. Härtere Ziegenkäse sollten in Pergament- oder Wachspapier eingewickelt und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Bei richtiger Lagerung sollte Ziegenkäse 2 bis 3 Wochen haltbar sein. Denken Sie daran, Ihren Käse mindestens 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank zu nehmen.

Kann man die Rinde essen?

Nicht alle Ziegenkäse haben eine Rinde. Aber die, die eine haben, sind komplett essbar.

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"