Rübstiel Rezept wie von Oma

Rübstiel selber machen mit diesem einfachen Rezept – Schmackhaft und ruck-zuck, genau wie bei Großmama. Die kompletten Zutaten für „Rübstiel Rezept wie von Oma“ und die Zubereitung finden Sie nachfolgend.

Zutaten Rübstiel Rezept

  • Rübstiel
  • 3 Kartoffeln
  • ein kleines Stück Sellerie
  • eine Möhre
  • ca 15 cm einer Porreestange
  • 2 Zwiebeln
  • ein gutes Öl (evtl Wok-Öl)
  • ein- zwei EL Kräuterkäse
  • ein EL Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

Nährwerte Rübstiel Rezept wie von Oma

Anzahl Portionen: 4


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
654,8
163,7

Kohlenhydrate (g)
79,4
19,9


Eiweiß (g)
20,3
5,1

Fett (g)
22,7
5,7

Alle Angaben ohne Gewähr.

Rübstiel Rezept wie von Oma

  1. Zubereitung Schritt für Schritt:
  2. Im ersten Schritt schneiden wir sämtliches Gemüse klein, in Würfel.
  3. Dann stellen wir den Wok oder eine große, tiefe Pfanne auf die Herdplatte und erhitzen das Öl.
  4. Dann geben wir die Zwiebelwürfel in die heiße Pfanne und braten diese an.
  5. Dann schneidet man den Rübstiel ebenfalls in Stücke, jedoch etwas feiner. (nur die Stiele)
  6. Geben wir zu den angeschwitzten Zwiebeln die Möhren und Kartoffelwürfel.
  7. Porree und Sellerie Würfel geben wir ebenfalls mit in die Pfanne.
  8. Das gesamte Gemüse in unserer Pfanne wird nun gut angeschwitzt.
  9. Man kann ein paar Pimentkörner und ein Lorbeerblatt während des anbratens hinzugeben.
  10. Dann würzt man mit Salz und Pfeffer.
  11. Wenn das Gemüse gut angebraten ist, löschen wir mit Wasser ab, ca 0,5 L.
  12. Achtung das Gemüse sollte nicht zu der im Wasser schwimmen, also gerade so bedeckt sein.
  13. Man geht nur noch etwas von der Gemüsebrühe hinzu, ca ein gestrichener Esslöffel.
  14. Nun folgt noch der gesamte, kleingeschnittene Rübstiel.
  15. Der Rübstieleintopf sollte nun für ca 15- 30 Minuten, mit geschlossenem Deckel, bei mittlerer Hitze, vor sich hin garen.
  16. Den Eintopf sollte man nun noch einmal abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Man kann auch eine Knoblauchzehe mit in den Eintopf pressen.
  17. Zum Schluss heben wir noch ein bis zwei Esslöffel Kräuter Käse oder Kräuterschmand darunter.Der nun fertige Eintopf wird leicht püriert und ist dann auch schon fertig zum Verzehr.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Gewusst: Nach was schmeckt die Steckrübe?

Das Grün der Steckrübe schmeckt ähnlich wie die Wurzel, so dass das Grün der Herbststeckrübe eine pfeffrige Note aufweist, während die zarten Blätter der Frühlingssteckrübe einen sonnigeren Geschmack haben. Steckrüben sind nicht so scharf wie Senf, und im Gegensatz zur Schärfe von Paprika verfliegt das Kribbeln dieses grünen Gemüses schnell.

Mehr anzeigen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"