Ein Highlight aus der Balkanküche: Cevapcici selber machen

Wenn es ein typisches Merkmal für die gesamte Balkanküche bis hinunter nach Griechenland und in die Türkei geben kann, dann ist es das kräftig gewürzte Hackfleisch, das freilich in den verschiedenen Regionen unterschiedlich zubereitet wird.

Zutaten für die selbstgemachten Cevapcici

  • 600 g Rinderhack
  • 1 Zwiebel
  • 2 – 3 Knoblauchzehen
  • 1 TL scharfes Paprikagewürz
  • 2 TL edelsüßes Paprikagewürz
  • 1 TL Majoran
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer, frisch aus der Mühle
  • ½ Glas Ajvar (Mild)

Zubereitung der Cevapcici

In Kroatien etwa liebt man die leckeren Hackfleischwürstchen Cevapcici, die alle komplett gleichmäßig und von identischer Größe geformt werden. Längst haben es die Cevapcici auch über die Grenzen des Balkans hinausgeschafft und prägen heute das internationale Verständnis der kroatischen Küche. Im kroatischen Restaurant findet man sie ganz selbstverständlich auf der Speisekarte. Man kann sie aber auch selber herstellen, zum Beispiel mit diesem Rezept.

Cavapcici selber machen - Rezept und Anleitung
Cavapcici selber machen – Rezept und Anleitung
  1. Zuerst die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
  2. Beides in der Pfanne in etwas Olivenöl glasig anschwitzen, dann beide Sorten des Paprikapulvers zugeben.
  3. Anschließend die restlichen Gewürze, das Salz sowie den Ajvar mit einrühren.
  4. Die Paste abkühlen lassen, dann gründlich mit dem Rinderhackfleisch vermengen (zum Beispiel in der Küchenmaschine).
  5. Nun die fertige Mischung portionsweise in einen Spritzbeutel umfüllen.
  6. Die Masse nun in langen Schlangen auf ein Schneidebrett geben und in identisch lange Stücke unterteilen.
  7. Eine Pfanne mit etwas Olivenöl auf mittlere Hitze bringen und die Cevapcici darin braten.
  8. Dabei die Cevapcici mehrfach wenden, bis sie komplett durchgegart sind.
  9. Jetzt können die Cevapcici bereits serviert werden.

Die Zubereitung von gesunden Mahlzeit ist meist überhaupt nicht kompliziert. Vollwertig zu kochen, zu braten & zu grillen ist unumgänglich. Ein Genussmensch mag nie ein zu fettes Essen noch eine Zubereitungsart, die gute Aromen zerstört bzw. dem Gemüse die signifikanten Inhaltsstoffe nähme.

 

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.

Kommentare

  1. Großartiges Rezept dieser Tage, wo zahlreiche Leute fast nur noch Fertiggerichte zubereiten. Danke schön. Mit freundlichem Gruß Oswald

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button