So haben Kinder Spaß an gesundem Essen. Bunte Kreationen für Kids.

Viele gute Tipps für Mamas und Papas, Omas und Opas und die ganze Familie


Wie schafft man es eigentlich, Kinder auch für gesunde Lebensmittel zu begeistern? Viele Eltern geben sich alle Mühe, scheitern aber trotzdem an dieser Aufgabe. Hier sind ein paar Tipps, wie man es vielleicht hinbekommt.

So haben Kinder Spaß an gesundem Essen

1. Mithelfen lassen: Kinder sorgen zwar für manches Chaos in der Küche. Wenn sie aber beim Kochen mithelfen dürfen, haben sie dabei bereits Freude und entwickeln einen anderen Bezug zum Essen.
2. Dem Essen kreative Namen geben: Wenn ein rosa Smoothie „Prinzessinnensaft“ heißt, kann kaum ein kleines Mädchen widerstehen.
3. Zuerst die Rohkost, dann den Rest: Wenn zuerst Salat oder andere Rohkost auf den Tisch kommen, greifen Kinder hier gerne schon zu, bevor der Hauptgang serviert wird.
4. Obst und Gemüse dekorativ anrichten: Was hübsch aussieht, schmeckt besser. Das wissen übrigens auch Erwachsene zu schätzen, auch wenn hier Blümchen und Tiere aus Obst eher eine geringe Rolle spielen. Das gilt auch für die Brotdose für unterwegs.
5. Alternative Dips oder Saucen zubereiten: Es muss nicht immer die fertige Salatsauce sein. Ein buntes Pesto etwa schmeckt ebenso gut und wird von Kindern gerne gegessen.
6. Smoothies, Säfte & Eis anbieten: Wenn Kinder keine Rohkost mögen, lassen sie sich vielleicht mit derlei Zubereitungen überzeugen. Allerdings sollten diese natürlich nur in Maßen genossen werden.
7. Schnelle, leckere Rezepte zubereiten: Es gibt einige schnelle Rezepte, wie sich Rohkost besonders lecker und dekorativ anrichten lässt. Manchmal ist es die Sauce, manchmal einfach die Art der Darreichung, die Kinder gerne zugreifen lässt.

Die ausführliche Anleitung für dieses Rezept finden Interessenten im oben eingefügten Video. Da wird Schrittweise das Rezept erläutert.

So haben Kinder Spaß an gesundem Essen
So haben Kinder Spaß an gesundem Essen

Es gibt also allerhand Möglichkeiten, Kinder für gesunde Lebensmittel zu begeistern. Meistens ist es einfach nur die Art der Präsentation. Übrigens greifen auch Erwachsene eher zum Obst, wenn es bereits mundgerecht zubereitet wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button