Mit Wein richtig ablöschen: Darauf sollten Sie achten

Das Ablöschen bezeichnet einen Vorgang beim Kochen. Dabei wird dem Gekochten eine Flüssigkeit, wie zum Beispiel Wein oder Brühe, hinzugegeben, sodass beim Köcheln bestimmte Aromen freigesetzt werden. Hierfür wird häufig Wein verwendet, der vielen Gerichten eine besondere Geschmacksnote verleiht. Das alkoholische Getränk verfeinert vor allem Saucen und rundet diese aufgrund des Säuregehalts ab. Beim Ablöschen gibt es jedoch ein paar wichtige Grundregeln, die es zu beachten gilt. Welche das sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Hochwertigen Wein verwenden

Einige Menschen verwenden zum Ablöschen von Gerichten lediglich einen günstigen Wein. Doch auch bei einem Kochwein sollte keinesfalls gespart werden. Eine Faustregel von Profis besagt nämlich: „Zum Kochen sollte man den Wein verwenden, den man auch zum Essen trinken würde.“ Um also ein optimales Geschmackserlebnis zu erzielen, sollten Sie beim Kochen ausschließlich hochwertigen Wein verwenden. Andernfalls laufen Sie Gefahr, dass Sie das Gekochte geschmacklich abwerten.

Die passende Weinsorte verwenden

Nicht jeder Wein passt zu jedem Gericht. Grundsätzlich gilt: Rotwein sollte für dunkle Soßen und Weißwein für helle Soßen genutzt werden. Zudem sollten Sie beim Kochen von kräftigen Saucen, beispielsweise für die Zubereitung von Kalbsleber oder Entenbrust, einen Portwein verwenden, der ebenfalls eine kräftige Geschmacksnote aufweist. Eine weitere Grundregel besagt, dass man zum Kochen einen Wein aus dem jeweiligen Land trinken sollte, aus dem auch das Gericht stammt. Wenn Sie also ein italienisches Gericht zubereiten, dann empfiehlt es sich, einen italienischen Rotwein, wie zum Beispiel den Monte Zovo, zu verwenden.

Auf die richtige Menge achten

Beim Ablöschen ist es essentiell, auf die richtige Menge zu achten. Andernfalls dominiert der Geschmack des Weins den Geschmack des Essens oder der Wein kommt zu wenig zur Geltung. Ein Wein sollte dabei wie ein Gewürz behandelt werden. Bei einer reichhaltigen Sauce für vier Personen sind etwa 200 bis 250 ml Wein ausreichend. Möchte man mit dem Wein ein Gericht, wie beispielsweise Geschnetzeltes, ablöschen, dann genügen in der Regel 100 ml Wein für dieselbe Personenanzahl. Grundsätzlich ist es immer sinnvoll, anfänglich sparsamer zu sein und nur bei Bedarf mit einem Wein “nachzuwürzen”.

Alkoholgehalt berücksichtigen

Wer Wein zum Ablöschen verwendet, sollte unbedingt berücksichtigen, dass selbst nach einer Kochzeit von zwei Stunden immer noch um die 10 % des ursprünglichen Alkoholgehalts übrig bleiben. Es dauert demnach sehr lange, bis der Alkohol sich verflüchtigt hat. Sollten Sie für Gäste kochen, die keinen Alkohol trinken, dann sollten Sie auf das Ablöschen mit Wein verzichten, da in der Regel fast immer eine geringe Alkoholmenge im Essen enthalten bleibt.

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr umfangreiches Wissen in den Bereichen Kochen, Backen und den Einsatz des Thermomix einen Namen gemacht. Christina, die in einer Familie aufgewachsen ist, in der das gemeinsame Kochen und Backen eine zentrale Rolle spielte, hat diese Leidenschaft von klein auf gelebt und gepflegt. Obwohl sie keine Bücher verfasst hat, konnte Christina ihre Leidenschaft und ihr Fachwissen durch eine andere, moderne Plattform teilen: YouTube. Mit großer Begeisterung produzierte sie eine Zeit lang… More »

Schreibe einen Kommentar

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"