KitchenAid Food Processor – Aufsatz zum Würfeln, Raspeln oder Streifen schneiden

Wenn es eine Sache gibt, die uns in der Küche stört, dann ist es der Aufwand der für so manches Gericht anfällt. Sei es stundenlang Kartoffeln schälen, Zwiebeln kleinschneiden oder Nüsse hacken. Alles sehr aufwendige und mühsame Arbeiten, die uns die Freude am Zubereiten leckerer Gerichte vermiesen. Doch nun gibt es die ideale Abhilfe: den KitchenAid Food Processor.

Ein Gerät, dass Dir bei der Verarbeitung von Lebensmitteln und Zutaten (wie der Name es ja schon sagt) tatkräftig unter die Arme greift. Und für jede Vorliebe gibt es auch ein passendes Gerät. So gibt es kleinere Food-Processor, welche vorrangig für die Herstellung von Saucen und Dressings gemacht wurden.

Die größeren Modelle haben dann weitaus mehr Platz und Kraft, um beispielsweise Sahne luftig locker aufzuschlagen oder gleich einen Teig für Dich zu kneten. Mit ein wenig Eingewöhnung, Experimentierfreude und Spaß am Kochen entpuppt sich der Food Processor von KitchenAid als ein wahrer Segen und täglicher Begleiter für die Arbeit in der Küche.

Bestseller Nr. 1
KitchenAid 5KFC3516, Mini-Food-Processor, Großartig zum Hacken, Vorbereiten von Dressings und Saucen, Creme
  • Größe: 22 x 17,8 x 14 cm
  • Max. Drehzahl: 3450 / Min. Drehzahl: 2450
  • Kompaktküchenmaschine, BPA-freie 830-ml-Arbeitsschüssel, Vielzweckmesser aus Edelstahl, Deckel mit Eintropfmulde und Impuls-/Einschalttaste, Umschalter Zerhacken (1)/Pürieren (2), Bedienungsanleitung
AngebotBestseller Nr. 2
KitchenAid Food Processor 2,1 l
  • Maße: 42 x 19,5 x 19 cm
  • Volumen: 2,1 l
  • 3 geschwindigkeitsstufen (hoch, niedrig, impulstaste)

Der KitchenAid Food Processor

Ein Großteil der Interessierten lässt sich von dem Preis abschrecken. Natürlich zahlt man einen kleinen Obolus für Markennamen, doch schauen wir uns das Gerät genauer an, dann zahlt man eher für Materialien, Design und Leistung. Bereits beim ersten Auspacken fällt es auf: Der Food-Processor wirkt extrem hochwertig.

Das Metallgehäuse in der mattglänzenden Farbe zeigt sich robust, stabil und vermittelt einen langlebigen Eindruck. Die seidigmatten Chrom-Teilchen, wie beispielsweise Schalter und Schriftzug runden das Design sehr gut ab.  Doch auch im inneren macht das Gerät einen sehr guten Eindruck. Der Hochleistungmotor wird mit 650 Watt versorgt und kommt somit auf Umdrehungszahl von 700 bis 1600 pro Minute.

Das mag nicht nach viel Kraft klingen, doch im Einsatz merkt man, wozu  die 650 Watt wirklich gebraucht werden, denn noch so störrisches Material wird einfach zerkleinert, ohne das es auch nur ansatzweise Probleme gibt. Dabei überzeugt auch das verbaute „Exactslice-System“, wobei man mit einem Hebel genau einstellen kann, welche Schnittstärke man möchte (z.B dicke Scheiben oder dünne Scheiben). Dank des Motors arbeitet die Maschine sehr genau.

Hat man es dann benutzt und gesäubert, dann stellst sich natürlich die Frage: Wo stelle ich das Gerät jetzt hin? Nun darum sollte man sich zuvor ein paar Gedanken machen, denn gerade das große 4-Liter-Modell kommt schnell mal auf stolze 14 Kilogramm. Ziemlich schwer für den einfachen Haushalt. Deshalb sollte man sich lieber einen festen Standort für die Maschine heraussuchen, sodass man nicht ständig umräumt.

Bei den kleinen Geräten geht natürlich weitaus einfacher.

Zubehör

Wie bereits erwähnt gibt es verschiedene Größen bei den Maschinen, sodass auch teilweise das Zubehör und die Ausstattung sich unterscheiden können. Mit dem Mini Food Processor bekommen wir auch eine kleinere Grundausstattung. Schauen wir uns das Paket einmal an, dann finden wir an vorderster Stelle natürlich die Maschine selbst.

Dazu bekommen wir eine BPA-freie Arbeitsschüssel. In diesem Fall fasst diese insgesamt 830 Milliliter, allerdings steigt das Fassungsvermögen mit der Größe. Die größte Arbeitsschüssel bietet ein Volumen von vier Litern. Dann gibt es einen Deckel mit einer Eintropfmulde mit einer Impuls- und Einschalttaste. Ein Vielzweckmesser darf natürlich auch nicht fehlen, denn sonst kann ja keine Zutat bearbeitet werden.

Desweiteren finden wir einen Umschalter, welcher dem Gerät angibt, ob es Zerhacken oder Pürieren soll. Natürlich steigt auch hier die Auswahl mit der Größe des KitchenAid Food Processor. Vergleichen wir das mitgelieferte Zubehör also einmal mit dem 4 Liter Gerät.

Hier bekommen wir natürlich eine entspreche 4 Liter große Arbeitsschüssel. Eine zusätzliche 2,4 Liter große Vorbereitungsschüssel und eine weitere 1 Liter große Schüssel. Zusätzlich bekommen wir auch noch ein Set mit Stopfen. Das 3-teilige Set ist dabei ineinander stapelbar und sehr gut zu verstauen. Diese Einfüllstutzen gibt es dann in großer, mittlerer und kleiner Größe.

Dann finden wir ein Würfelzubehör, bestehend aus einer Schneidscheibe, einem 8 mm Würfelgitter sowie einer entsprechenden Abdeckung und Reinigungszubehör. Auch „Reibschreiben“ befinden sich in dem Set für feines und grobes Reiben. Und schlussendlich drei verschiedene Messertypen.

Ein Mini-Vielzweckmesser, welches man am besten installiert, wenn man Hacken, Zerkleinern, Mixen und Pürieren möchte; aber natürlich nicht von kleinen Mengen. Dann eine größere Variante des Vielzweckmessers und ein sogenanntes Teigmesser. Das Teigmesser hilft beim Kneten von Teigen.

Dann gibt es noch einen Aufsatz als Schneebesen sowie einen Spachtel zu Reinigung. Alles zusammen befindet sich in einem Aufbewahrungsbehälter.

KitchenAid Food Processor Ersatzteile

Bei Küchengeräten handelt es sich um kompakte und teilweise komplexe Maschinen. Da kann es durchaus einmal vorkommen, dass ein Teilchen nicht mehr seiner Aufgabe nachkommt. Doch bevor man sich nun aufregt, dass man ein Ersatzteil braucht, sollte man zuvor die Garantie überprüfen. Die Garantie von einem KitchenAid Food Processor hält drei Jahre lang an.

Gibt es also während dieser drei Jahre ein Problem, dann setzt man sich mit dem Kundensupport in Verbindung. Diese geben Dir dann genaue Angaben darüber, welche Möglichkeiten Dir zu Verfügung stehen und wie Du diese Schritt für Schritt befolgen kannst. In den meisten Fällen wir Dir ein neues Gerät zugesendet.

KitchenAid Food Processor
KitchenAid Food Processor

Sollte die Garantie nun aber abgelaufen sein, dann bietet Dir der  Ersatzteilmarkt ein großartige Möglichkeit Deinen KitchenAid Food Processor in Stand zu halten. Dafür gibt es auf der offiziellen Webseite extra eine Kategorie, welche Dir zu jedem Produkt, welches sich aktuell im Sortiment befindet, auch die entsprechenden Ersatzteile bietet.

Dabei findet man nahezu alles, von klitzekleinen Schrauben oder Abdeckungen, bis hin zu größeren Bestandteilen, wie beispielsweise die Motorspindel des Food Processors. Sollte sich die Suche hier nicht als erfolgreich erweisen, dann kann man auch hier beim Kundensupport noch einmal nachhaken. Ansonsten findet man mit etwas Glück das benötigte Teil auf dem Gebrauchtwarenmarkt.

Plattformen, wie beispielsweise eBay oder eBay Kleinanzeigen, sind dabei prädestiniert für einen Treffer.

KitchenAid Food Processor Erfahrungen und Bewertung

Die KitchenAid Food Processor Erfahrungen sind natürlich von dem individuellen Gerät abhängig. So kann es passieren, das man viel mehr mit dem Food Processor machen möchte, sich aber ein zu kleines Gerät dafür gekauft hat. Aus diesem Grund ist es ganz wichtig, dass Du Dir vor dem Kauf bewusst machst, was Du mit der KitchenAid-Maschine machen möchtest.

Hast Du einmal erschlossen, wofür Du den Helfer benötigst, dann ist das Gerät eine absolute Spitzenklasse. Diesen Grundton erkennt man auch bei zahlreichen Bewertungen über die verschiedenen Größen des Produkts. Man muss sich zuvor ein wenig damit beschäftigen, dann ist es perfekt.

So liest man beispielsweise, dass einige Nutzer Probleme mit der Reinigung haben, genauer gesagt mit dem auseinander- und zusammenbauen des Behälters. Dabei ist es ganz einfach, wenn man beachtet, dass sich hier kleine Plastikscharniere befinden, die der Konstruktion ihre Festigkeit und Dichte geben.

Natürlich ist es etwas Schade, dass man nicht nach dem Auspacken sofort loslegen kann, aber das sollte man bei Küchengeräte allgemein nicht tun, um die Verletzungsgefahr gering zu halten. Auch auf das Gewicht sollte man achten, bzw. die allgemeinen Maße des Food-Processor. Je mehr Volumen, desto schwerer und größer wird das Gerät.

Gerade für kleine Küchen ist das 4-Liter-Modell dann eher ungeeignet.

Originally posted 2020-08-20 18:04:59. Republished by Blog Post Promoter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"