Panettone alla Milanese – Weihnachtskuchen Rezept

Panettone ist ein außerordentlich reichhaltiger Mailänder Weihnachtskuchen, der sich auch sehr gut hält: Traditionell legen die Mailänder ein Stück beiseite, um es an San Biagio, dem 3. Februar, zu genießen. Panettone ist einer der aufwändigsten und schwierigsten italienischen Kuchen, und die meisten Italiener kaufen ihre Panettoni in Bäckereien oder in Supermärkten. Vielleicht möchten Sie aber auch selbst einen Panettone backen, und das hier ist ein relativ einfaches Hausrezept.

Zutaten für Panettone alla Milanese

    • 60 g Bäckerhefe oder 3 Päckchen aktive Trockenhefe
    • 1/4 Tasse lauwarmes Wasser
    • 3 Tassen Allzweckmehl
    • 3 Esslöffel Milch
    • 1/3 Tasse plus 1 Esslöffel (80 g) Zucker
    • 1/3 Tasse heißes Wasser, um den Sirup herzustellen
    • 4 große Eigelb
    • 1/2 großes Eiweiß
    • 125 g ungesalzene Butter
    • Geriebene Schale von 1 biologisch angebauten Zitrone
    • 1 Prise Salz
    • 3/4 Tasse (60 g) kandierte Fruchtschalen, gewürfelt
    • 100 g Sultaninen, in warmem Wasser aufgeweicht und gut abgetropft

Nährwerte Panettone alla Milanese

Anzahl Portionen: 12


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
2569
214,1

Kohlenhydrate (g)
475
39,6

Eiweiß (g)
80
6,7

Fett (g)
33
2,8

Alle Angaben ohne Gewähr.

Schritte zur Herstellung des Panettone alla Milanese

  1. Die Hefe in etwas warmem Wasser auflösen und mit 7/8 Tasse Mehl vermischen. Gut durchkneten, den Teig zu einem Laib formen, ein X in die Oberseite des Laibs machen, den Laib in ein Tuch einwickeln und an einem warmen Ort etwa 25 Minuten gehen lassen.
  2. Den Laib mit 1 1/8 Tasse Mehl und der Milch vermischen. Kneten Sie den Teig, bis er glatt und homogen ist, formen Sie ihn zu einem Laib und wickeln Sie ihn in ein Tuch.
  3. An einem warmen Ort 2 Stunden lang gehen lassen.
  4. Den Zucker in eine Schüssel geben und mit etwas heißem Wasser auflösen, so dass ein Sirup entsteht.
  5. Die Eigelbe und etwa ein halbes Eiweiß unterschlagen.
  6. Die Mischung über einem Wasserbad warm halten, aber nicht kochen lassen.
  7. 1/2 Tasse Butter schmelzen.
  8. Das restliche Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken.
  9. Den aufgegangenen Teig zusammen mit der geschmolzenen Butter, der geriebenen Zitronenschale, einer Prise Salz und der warmen Sirupmischung in die Vertiefung geben. 1
  10. 5 Minuten lang kräftig durchkneten und dabei gegebenenfalls etwas warmes Wasser hinzufügen; der Teig sollte fest und elastisch sein.
  11. Die Rosinen (auspressen, damit sie gut abgetropft sind) und die kandierten Früchte in den Teig einarbeiten.
  12. Den Teig zu einer Kugel formen und in eine Schüssel an einen warmen Ort legen.
  13. Lassen Sie ihn aufgehen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  14. Heizen Sie den Ofen auf 220 Grad vor. Schmelzen Sie die restliche Butter.
  15. Den Teig in eine mit gebuttertem Backpapier ausgelegte, hohe Form geben, ein X auf der Oberseite machen und etwa eine Stunde lang backen.
  16. Nach 10 Minuten die geschmolzene Butter vorsichtig in das X auf dem Panettone gießen und den Panettone weiterbacken, bis er fertig ist, wobei die Ofentemperatur allmählich etwas gesenkt wird, wenn die Oberfläche braun wird.
Panettone alla Milanese - Weihnachtskuchen Rezept

Panettone alla Milanese - Weihnachtskuchen Rezept

Christina Koch AutorinChristina Koch
Vielleicht möchten Sie auch selbst einen Panettone alla Milanese backen, hier ist ein relativ einfaches Hausrezept. >> Zutaten & Zubereitung
4.8 aus 19 Bewertungen
Vorbereitung 1 Stunde 30 Minuten
Zubereitung 2 Stunden 45 Minuten
Gesamtzeit 4 Stunden 15 Minuten
Gericht Panettone alla Milanese - Weihnachtskuchen Rezept
Küche Italienische Küche
Portionen 12 Portion/en
Kalorien 214.1 kcal

Zutaten
  

  • 60 g Bäckerhefe oder 3 Päckchen aktive Trockenhefe
  • ¼ Tasse lauwarmes Wasser
  • 3 Tassen Allzweckmehl
  • 3 Esslöffel Milch
  • Tasse plus 1 EL
  • 80 g Zucker
  • Tasse heißes Wasser
  • 4 große Eigelb
  • ½ großes Eiweiß
  • 125 g Butter
  • Geriebene Schale von 1 bio Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • ¾ Tasse 60 g kandierte Fruchtschalen gewürfelt
  • 100 g Sultaninen

Anleitungen
 

  • Die Hefe in etwas warmem Wasser auflösen und mit 7/8 Tasse Mehl vermischen. Gut durchkneten, den Teig zu einem Laib formen, ein X in die Oberseite des Laibs machen, den Laib in ein Tuch einwickeln und an einem warmen Ort etwa 25 Minuten gehen lassen.
  • Den Laib mit 1 1/8 Tasse Mehl und der Milch vermischen. Kneten Sie den Teig, bis er glatt und homogen ist, formen Sie ihn zu einem Laib und wickeln Sie ihn in ein Tuch.
  • An einem warmen Ort 2 Stunden lang gehen lassen.
  • Den Zucker in eine Schüssel geben und mit etwas heißem Wasser auflösen, so dass ein Sirup entsteht.
  • Die Eigelbe und etwa ein halbes Eiweiß unterschlagen.
  • Die Mischung über einem Wasserbad warm halten, aber nicht kochen lassen.
  • 1/2 Tasse Butter schmelzen.
  • Das restliche Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken.
  • Den aufgegangenen Teig zusammen mit der geschmolzenen Butter, der geriebenen Zitronenschale, einer Prise Salz und der warmen Sirupmischung in die Vertiefung geben. 1
  • 5 Minuten lang kräftig durchkneten und dabei gegebenenfalls etwas warmes Wasser hinzufügen; der Teig sollte fest und elastisch sein.
  • Die Rosinen (auspressen, damit sie gut abgetropft sind) und die kandierten Früchte in den Teig einarbeiten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen und in eine Schüssel an einen warmen Ort legen.
  • Lassen Sie ihn aufgehen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  • Heizen Sie den Ofen auf 220 Grad vor. Schmelzen Sie die restliche Butter.
  • Den Teig in eine mit gebuttertem Backpapier ausgelegte, hohe Form geben, ein X auf der Oberseite machen und etwa eine Stunde lang backen.
  • Nach 10 Minuten die geschmolzene Butter vorsichtig in das X auf dem Panettone gießen und den Panettone weiterbacken, bis er fertig ist, wobei die Ofentemperatur allmählich etwas gesenkt wird, wenn die Oberfläche braun wird.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 214.1 kcal
Keyword Panettone alla Milanese

Mehr anzeigen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"