Brot backen im Römertopf – Rezept backen wie ein Profi

Leckeres Brot, was fast alle mögen

Brot backen im Römertopf ist voll im Trend! Was wäre Deutschland ohne sein Brot? Die meisten Menschen hierzulande sind davon überzeugt, dass Deutschlands wichtigster Beitrag zur Kulinarik dieser Welt aus dem Backofen stammt. Alle erfreuen sich Tag für Tag an der riesigen Auswahl in jeder Bäckerei des Landes.

Zutaten für das Brot zum selbst backen aus dem Römertopf:

  • 130 g Roggenmehl (Typ 1150)
  • 130 g Wasser
  • 13g Anstellgut (Rest vom fertigen Sauerteig)
  • 273g Vollsauer (Fertiger, backbereiter Sauerteig)
  • 13g ( Anstellgut für den nächsten Sauerteig)
  • 260 g Sauerteig
  • 110 g Roggenmehl Typ (1150)
  • 465 g Dinkelmehl Typ (630)
  • 370 g Wasser
  • 15 g Salz
  • 10 g Frisch Hefe
  • 8 g Backmalz
  • 5 g Flüssigmalz
  • 20 g Brotgewürz (Nach Belieben)

Nährwerte Brot backen im Römertopf

Anzahl Portionen: 16


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
3372,9
210,8

Kohlenhydrate (g)
670,5
41,9

Eiweiß (g)
97,6
6,1

Fett (g)
19,5
1,2

Angaben ohne Gewähr.

Zubereitung des Brotes zum selbst backen aus dem Römertopf:

Und manch einer besinnt sich sogar auf den eigenen, heimischen Backofen. Gibt es vielleicht eine Möglichkeit, auch darin ein echtes Brot zu backen? In diesem Rezept erklärt ein erfahrener Bäckermeister, wie es geht. Damit hat er dann auch gleich einen weiteren Verwendungszweck für den Römertopf parat. Wer sich an die Angaben im Rezept möglichst genau hält, der kann eigentlich kaum etwas falsch machen.

1. Zuerst das Roggenmehl sowie Hefe, Salz, Backmalz und Backmittel in einen Teigschüssel geben und kräftig miteinander vermischen.
2. Den Teig unter Zugabe von etwas Mehl kräftig durchkneten.
3. Nun den Teig zu einem Laib formen, mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und einige Minuten warten.
4. Den Teig nochmals durchkneten, dann eine bereitgestellte Form mit Öl einfetten, anschließend leicht bemehlen.
5. Den Teig in die Form legen und erneut abdecken, dann etwa 45 – 60 Minuten gehen lassen.
6. Nun den Backofen auf 240 Grad (Umluft) vorheizen, dabei den Römertopf bereits mit erhitzen.
7. Den heißen Römertopf bereitstellen. Dann den Brotteig auf einen Bogen Backpapier legen und darauf in den Römertopf setzen.
8. Mit einem Messer einen länglichen Schlitz ins Brot machen, damit sich die Kruste oben schön öffnet.
9. Den Römertopf nun abdecken und für etwa 40 Minuten in den Ofen stellen.
10. Danach den Topf aus dem Ofen nehmen, den Deckel abnehmen und für weitere 20 Minuten backen.
11. Hinterher ist das Brot fertig, kann also aus dem Topf gestürzt und nach kurzer Abkühlzeit angeschnitten werden.

Brot backen im Römertopf

Christina Koch AutorinChristina Koch
Brot backen im Römertopf ist voll im Trend! Was wäre Deutschland ohne sein Brot? In diesem Rezept erklärt ein erfahrener Bäckermeister, wie es geht.
4.8 aus 19 Bewertungen
Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitung 2 Stunden
Gesamtzeit 2 Stunden 30 Minuten
Gericht Brot
Küche Deutsche Küche
Portionen 16 Portion/en
Kalorien 210.8 kcal

Zutaten
  

  • 130 g Roggenmehl Typ 1150
  • 130 g Wasser
  • 13 g Anstellgut Rest vom fertigen Sauerteig
  • 273 g Vollsauer (Fertiger
  • backbereiter Sauerteig)
  • 13 g Anstellgut für den nächsten Sauerteig
  • 260 g Sauerteig
  • 110 g Roggenmehl Typ 1150
  • 465 g Dinkelmehl Typ 630
  • 370 g Wasser
  • 15 g Salz
  • 10 g Frisch Hefe
  • 8 g Backmalz
  • 5 g Flüssigmalz
  • 20 g Brotgewürz Nach Belieben

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 210.8 kcal
Keyword Brot backen im Römertopf

Mehr anzeigen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

Kommentare

  1. Phantastisches Rezept Liebe Grüße Christian

  2. Sehr Appetitlich. Tolle Sache Lieben Dank für dieses Rezept. Schöne Grüße Emanuel

  3. Mein Mann und ich haben die Mahlzeit heute zum Mittag zubereitet. Herzlichen Dank für so ein geniales Rezept

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"