Dressing für Ofengemüse – Rezept mit Balsamico und Ahornsirup

Was ist ein passendes Dressing für Ofengemüse? Eine bunte Mischung aus kleingeschnittenem Gemüse auf dem Backbleck sieht nicht nur ansprechend aus, Ofengemüse schmeckt auch noch hervorragend und ist schnell zubereitet. Außerdem liefert dieses Gericht viele gesunde Nährstoffe und nach Geschmack aus verschiedenen Gemüsesorten bestehen. Neben der richtigen Garzeit sowie Backofeneinstellung peppen hier die richtigen Gewürze sowie ein leckeres Dressing dann das Ofengemüse so richtig auf. Bei der Auswahl des Gemüses gibt es eigentlich keinerlei Grenzen, denn Karotten, Kürbis, Kartoffeln, Paprika, Brokkoli, Tomaten, Blumenkohl und was es sonst noch so gibt können hier verwendet werden.

Wem eine bunte Mischung an verschiedenen Gemüsesorten allein nicht reicht, kann das Gemüse dann zusätzlich noch mit Fisch, Tofu, Fetakäse, Nüsse oder auch Hühnchen pimpen. Viele greifen hier neben Pfeffer und Salz, dann auch noch zu weiteren Gewürzen wie Paprikapulver, Currypulver und Co. Auch der Einsatz von verschiedenen Kräutern ist hier nicht unüblich, denn Rosmarin, Thymian und Ähnliches sorgen hier für eine besondere Geschmacksnote.

Zutaten für zwei Portionen Dressing für Ofengemüse:

  • 2 Esslöffel Balsamico-Essig
  • 1 Esslöffel Ahornsirup
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Paprikapulver

Nährwertangaben für eine Portion für Ofengemüse Dressing

Nährwerte
Kalorien 54 kcal
Kohlenhydrate 3 g
Fett 0 g
Eiweiß 0 g

Zubereitung:

  1. Für das Dressing einfach den Zitronensaft mit dem Balsamico-Essig und dem Ahornsirup verrühren.
  2. Danach das Dressing nur noch mit Pfeffer sowie Paprikapulver abschmecken.

Ofengemüse ist ein schnelles Gericht

Ofengemüse ist ein schnelles, einfaches Gericht, welches auch Kochanfänger problemlos zubereiten können. Im Grunde, gilt es schließlich nur ein paar Gemüsesorten klein zu schneiden und diese zum garen in den Backofen zu schieben. Beim Kleinschneiden des Gemüses gilt es allerdings darauf zu achten, das Ganze nicht zu klein zu zerteilen, denn je kleiner alles zerschnitten wurde, desto schneller kann es verbrennen. Zudem sollte das Mischgemüse nicht zu eng auf dem Backblech liegen, sonst wird es schwer mit dem gleichmäßigen Durchgaren.

Lesen Sie auch: Dressing für Gurkensalat – Essig Öl Rezept

Zwischendurch sollte man außerdem nicht vergessen, das Gemüse einmal ausgiebig durchzumischen, denn auf diese Weise wird es überall gleichmäßig kross. Kurz vor Ende der Garzeit kann das Ofengemüse zudem auch noch mit Käse bestreut werden, so dass das Ganze dann mit dem Dressing zusammen besonders gut schmeckt.

Dressing für Ofengemüse - Rezept mit Balsamico und Ahornsirup

Christina Koch AutorinChristina Koch
Das Dressing für Ofengemüse überzeugt den letzten Gemüsemuffel >> Besonders feiner Geschmack mit wenig Zutaten und leichter Zubereitung. >>
4.8 aus 18 Bewertungen
Vorbereitung 7 Minuten
Zubereitung 12 Minuten
Gesamtzeit 19 Minuten
Gericht Dressing für Ofengemüse - Rezept mit Balsamico und Ahornsirup
Küche Amerikanische Küche
Portionen 2 Portion/en
Kalorien 54 kcal

Zutaten
  

  • 2 Esslöffel Balsamico-Essig; 1 Esslöffel Ahornsirup; 1 Esslöffel Zitronensaft; Pfeffer; Paprikapulver

Anleitungen
 

  • Für das Dressing einfach den Zitronensaft mit dem Balsamico-Essig und dem Ahornsirup verrühren. Danach das Dressing nur noch mit Pfeffer sowie Paprikapulver abschmecken.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 54 kcal
Keyword Dressing für Ofengemüse

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"