Rezept: Blumenkohl kochen für Anfänger

Wie lange muss Blumenkohl kochen für ein perfektes Ergebnis?

Ein Rezept zum Blumenkohl kochen für Anfänger, ein Must have Küchen Basic, dessen Zubereitung jeder beherrschen sollte. Auch meine Oma hat den Blumenkohl schon so gekocht.

Nur wenige Gemüse gibt es das ganze Jahr hindurch. Kartoffeln, Zwiebeln und Tomaten kann man im Sommer wie im Winter in der Gemüseabteilung finden – und natürlich auch den Blumenkohl. Dieser wächst im Winter in den mediterranen Ländern unter Glas, im Sommer kommt er auch aus mitteleuropäischer Freilandkultur. Beliebt ist er aber auch deshalb, weil er sich als unglaublich vielseitiges Gemüse präsentiert, das sich in tausenden Rezepten zubereiten lässt.

Man kann ihn als Rohkost essen, ihn sauer einlegen, ihn braten, kochen, grillen oder backen. Trotzdem braucht es das notwendige Basis Wissen, um den Blumenkohl richtig zu kochen. Eigentlich ist das auch ganz einfach. Übrigens: Der Strunk des Kohls ist, entgegen häufiger Gerüchte, nicht giftig. Er ist nur recht zäh und wird daher in der Regel nicht mitgegessen.

Wie lange muss Blumenkohl kochen?
Wie lange muss Blumenkohl kochen?

Die richtige Vorbereitung von Blumenkohl

Um das volle Potenzial des köstlichen Blumenkohls auszuschöpfen, ist die richtige Vorbereitung entscheidend. Bevor Sie den Blumenkohl kochen, sollten Sie die folgenden Schritte beachten:

  1. Blumenkohl auswählen: Achten Sie beim Kauf von Blumenkohl darauf, dass die Röschen fest und kompakt sind, ohne braune Flecken. Die Blätter sollten frisch und grün sein.
  2. Blumenkohl waschen: Waschen Sie den Blumenkohl gründlich unter fließendem Wasser, um Schmutz und mögliche Schädlinge zu entfernen. Sie können auch eine Gemüsebürste verwenden, um die Röschen sanft zu reinigen.
  3. Blätter entfernen: Entfernen Sie die äußeren Blätter des Blumenkohls, indem Sie sie vorsichtig abbrechen oder abschneiden. Die inneren, kleineren Blätter können Sie belassen, da sie essbar und nährstoffreich sind.
  4. Strunk abschneiden: Schneiden Sie den Strunk des Blumenkohls ab, indem Sie ein scharfes Messer verwenden und vorsichtig rund um den Strunk schneiden. Achten Sie darauf, nicht zu viel vom Blumenkohl zu entfernen.
  5. Röschen teilen oder im Ganzen lassen: Je nachdem, wie Sie den Blumenkohl zubereiten möchten, können Sie ihn in kleine Röschen teilen oder im Ganzen lassen. Um die Röschen zu teilen, schneiden Sie sie einfach entlang des Strunks ab. Wenn Sie den Blumenkohl im Ganzen kochen möchten, schneiden Sie den Strunk kreuzweise ein, um eine gleichmäßige Garzeit zu gewährleisten.
Blumenkohl vorbereiten
Blumenkohl vorbereiten

Durch die richtige Vorbereitung des Blumenkohls können Sie sicherstellen, dass er nicht nur schmackhaft, sondern auch nährstoffreich bleibt. Achten Sie auf die oben genannten Schritte und genießen Sie den köstlichen Geschmack von perfekt zubereitetem Blumenkohl in Ihren Lieblingsgerichten.

Zubereitung des Blumenkohls:

Blumenkohl kochen Rezept für Anfänger

Blumenkohl kochen für Anfänger - Küchen – Basic

Christina Koch AutorinChristina Koch
Ein Rezept zum Blumenkohl kochen für Anfänger ✅ Ein Must have Küchen Basic, dessen Zubereitung jeder beherrschen sollte. ✅ Komplette Anleitung
4.9 aus 19 Bewertungen
Vorbereitung 7 Minuten
Zubereitung 17 Minuten
Gesamtzeit 24 Minuten
Gericht Gemüse
Küche Deutsche Küche
Portionen 1 Portion/en
Kalorien 129.3 kcal

Zutaten
  

  • 1 Kopf mittel ca. 460 g Blumenkohl
  • Wasser
  • Salz

Anleitungen
 

  • Zuerst wird der Blumenkohl gründlich gewaschen, dann werden die grünen Blätter abgebrochen oder weggeschnitten.
  • In der Zwischenzeit einen Topf mit ausreichend viel Wasser zum Kochen bringen.
  • Den Strunk des Kohlkopfes wegschneiden, anschließend mit dem scharfen Messer vorsichtig ein Kreuz in den Strunk Ansatz schneiden.
  • Nun das Wasser salzen, dann den Blumenkohl mit dem Schaumlöffel vorsichtig in das Salzwasser legen.
  • Blumenkohl Kochzeit: Der Blumenkohl muss nun etwa 10 Minuten kochen, bis er gar ist. Zwischendurch lässt sich mit einem Schaschlik-Spieß überprüfen, ob der bereits fertig ist.
  • Danach kann er herausgenommen und serviert oder nach Belieben weiterverarbeitet werden.

Notizen

Übrigens: Man kann den Blumenkohl vor dem Kochen auch in kleine Röschen zerteilen. So können diese entweder zusammen mit anderem Gemüse oder solo gegart werden. Das geht meist schneller als bei einem kompletten Kopf, außerdem kann man einen kleineren Topf für das Kochen verwenden.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 129.3 kcalKohlenhydrate: 11 gEiweiß: 11.5 gFett: 1.4 g
Keyword Basics, blumenkohl kochen, blumenkohl kochzeit, Gemüse zubereiten, wie lange muss blumenkohl kochen

Die perfekte Zubereitung von Blumenkohl

Blumenkohl gehört zu den gesündesten und vielseitigsten Gemüsesorten. Um das Beste aus diesem nährstoffreichen Gemüse herauszuholen, ist es wichtig, es richtig zu kochen. In diesem Text geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Blumenkohl kochen können, und beantworten Fragen wie „Wie lange muss Blumenkohl kochen?“ oder „Blumenkohl im Ganzen kochen oder zerteilt?“.

Bevor Sie mit dem Blumenkohlkochen beginnen, ist es ratsam, den Blumenkohl gründlich zu waschen und die Blätter zu entfernen. Schneiden Sie anschließend den Strunk ab und teilen Sie den Blumenkohl in kleine Röschen. Wenn Sie jedoch einen ganzen Blumenkohl kochen möchten, sollten Sie den Strunk kreuzweise einschneiden, um eine gleichmäßige Garzeit zu gewährleisten.

Wichtige Tipps zum Blumenkohlkochen

Wichtige Tipps zum Blumenkohlkochen
Wichtige Tipps zum Blumenkohlkochen

Die häufigste Methode, um Blumenkohl zu kochen, ist das Kochen in Wasser. Die Blumenkohlkochzeit hängt von der Größe der Röschen oder des ganzen Blumenkohls ab. Blumenkohl – wie lange kochen? Die Antwort ist einfach: Die Blumenkohlkochdauer beträgt in der Regel etwa 8 bis 12 Minuten für Röschen und etwa 15 bis 20 Minuten für einen ganzen Blumenkohl.

Ein Tipp für das Blumenkohlkochen ist die Verwendung von kaltem Wasser. Geben Sie den Blumenkohl in einen Topf und füllen Sie diesen mit kaltem Wasser, sodass der Blumenkohl komplett bedeckt ist. Durch das Blumenkohlkochen mit kaltem Wasser bleibt der Blumenkohl knackig und behält seine Nährstoffe.

Möchten Sie einen ganzen Blumenkohl kochen, sollte das Wasser etwa 2 cm unter der Oberfläche des Blumenkohls stehen. Die Kochzeit für Blumenkohl bleibt dabei gleich, jedoch sollten Sie den Blumenkohl während des Kochens gelegentlich drehen.

Die Blumenkohlzubereitung ist einfach und unkompliziert. Durch das richtige Kochen können Sie dieses leckere und gesunde Gemüse in verschiedenen Gerichten genießen. Ob als Beilage, in Salaten oder als Hauptgericht – Blumenkohl ist immer eine gute Wahl. Achten Sie auf die Blumenkohlkochzeit und die richtige Vorbereitung, um das volle Potenzial dieses köstlichen Gemüses auszuschöpfen.

Wie lange muss man Blumenkohl kochen?

Blumenkohl ist ein gesundes und vielseitiges Gemüse, das in vielen Gerichten verwendet wird. Aber wie lange muss man Blumenkoch kochen, um ihn perfekt zuzubereiten? Die Dauer hängt von mehreren Faktoren ab, wie der Größe und Dicke der Röschen, der gewünschten Konsistenz und der gewählten Garmethode.

Im Durchschnitt braucht Blumenkohl zwischen 8 und 12 Minuten, wenn er gedämpft wird. Wenn Sie ihn in Wasser kochen, ist die Kochzeit etwa 12 bis 15 Minuten. Es ist jedoch am besten, die Kochzeit zu überwachen und bei Bedarf anzupassen, um sicherzustellen, dass das Gemüse nicht zu weich oder zu zäh wird.

Um sicherzustellen, dass der Blumenkohl gleichmäßig gart, sollten Sie die Röschen in gleichmäßig große Stücke schneiden und sie in einem großen Topf mit ausreichend Wasser bedecken. Während des Kochvorgangs können Sie den Blumenkohl auch mit Gewürzen abschmecken, um ihm mehr Geschmack zu verleihen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die perfekte Kochzeit für Blumenkohl von einer Vielzahl von Faktoren abhängt, aber in der Regel zwischen 8 und 15 Minuten liegt. Beobachten Sie das Gemüse während des Kochens und passen Sie die Zeit nach Bedarf an, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Blumenkohl: Ein vielseitiges Gemüse in der modernen Küche

Blumenkohl zuzubereiten ist eine Kunst, die in vielen Küchen weltweit geschätzt wird. Dieses vielseitige Gemüse lässt sich auf unzählige Arten genießen, von einfachen Blumenkohlgerichten bis hin zu kreativen Blumenkohlrezepten, die jeden Gaumen erfreuen. Die Gemüseküche mit Blumenkohl bietet eine Fülle an Möglichkeiten, dieses gesunde Gemüse in den täglichen Speiseplan zu integrieren.

Gesunder Blumenkohl: Eine Quelle des Wohlbefindens

Gesunder Blumenkohl ist nicht nur lecker, sondern auch nährstoffreich. Seine Gesundheitsvorteile machen ihn zu einem beliebten Bestandteil der Diätküche. Für Kinder ist Blumenkohl eine ausgezeichnete Gemüseoption, da er leicht verdaulich und reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Blumenkohl vegan zuzubereiten ist ebenfalls eine hervorragende Möglichkeit, um eine ausgewogene Ernährung zu fördern.

Blumenkohlgerichte reichen von gekochtem Blumenkohl, der ideal als Beilage dient, bis hin zu Hauptgerichten, bei denen Blumenkohl das Herzstück bildet. Blumenkohl al dente zu kochen, bewahrt seine Textur und Nährstoffe, während Blumenkohl dampfgaren eine schonende Zubereitungsart darstellt. Gebackener Blumenkohl, eine beliebte Variante, bietet einen knusprigen Genuss.

Blumenkohl-Kochkunst umfasst eine breite Palette an Techniken und Rezepten. Gewürzter Blumenkohl und Blumenkohl mit Kräutern sind nur zwei Beispiele für die aromatische Vielfalt, die dieses Gemüse bieten kann. In der modernen Küche wird traditionelle Blumenkohlzubereitung oft mit innovativen Ansätzen kombiniert, um Blumenkohl-Delikatessen zu kreieren.

Cauliflower Kochrezepte, eine Sammlung internationaler Rezepte, zeigen, wie global und vielseitig Blumenkohl eingesetzt werden kann. Von Blumenkohlmahlzeiten, die in kurzer Zeit zubereitet werden können, bis hin zu aufwendigen Gerichten – die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Zusammenfassend ist Blumenkohl in der Küche ein echter Allrounder. Ob als einfache Beilage oder als kreatives Hauptgericht – Blumenkohl bereichert jede Mahlzeit und bietet für jeden Geschmack etwas Besonderes.

Kohlgeruch vermeiden: Tipps für ein angenehmes Kocherlebnis

Beim Kochen von Kohlgemüse, wie zum Beispiel Blumenkohl, entsteht oft ein unangenehmer Geruch, der sich in der Küche und im ganzen Haus ausbreiten kann. Um den typischen Kohlgeruch zu vermeiden, können Sie die folgenden Tipps befolgen:

  1. Kurze Kochzeit: Eine der Hauptursachen für den Kohlgeruch ist eine zu lange Kochzeit. Um den Geruch zu reduzieren, kochen Sie den Blumenkohl nur so lange, bis er bissfest ist – etwa 8 bis 12 Minuten für Röschen und 15 bis 20 Minuten für einen ganzen Blumenkohl.
  2. Frisches Wasser verwenden: Füllen Sie den Topf mit frischem, kaltem Wasser und tauschen Sie es gegebenenfalls während des Kochens aus, um die Konzentration der geruchsverursachenden Verbindungen zu reduzieren.
  3. Mit Gewürzen kochen: Fügen Sie Gewürze wie Lorbeerblätter, Kümmel oder Korianderkörner zum Kochwasser hinzu. Diese Gewürze können den Kohlgeruch neutralisieren und zusätzlich das Aroma des Blumenkohls verbessern.
  4. Essig oder Zitronensaft: Geben Sie einen Schuss Essig oder den Saft einer halben Zitrone ins Kochwasser. Die Säure hilft, den Kohlgeruch zu reduzieren, ohne den Geschmack des Blumenkohls zu beeinträchtigen.
  5. Fenster öffnen und Lüften: Sorgen Sie während des Kochens für ausreichende Belüftung, indem Sie Fenster und Türen öffnen. Eine gute Luftzirkulation hilft dabei, den Geruch aus der Küche zu entfernen.
  6. Alternative Garmethoden: Um den Kohlgeruch vollständig zu vermeiden, können Sie alternative Garmethoden wie Dämpfen, Braten oder Grillen in Erwägung ziehen. Diese Methoden erzeugen weniger Geruch als das Kochen in Wasser.

Durch die Befolgung dieser einfachen Tipps können Sie den unangenehmen Kohlgeruch beim Blumenkohlkochen minimieren und für ein angenehmeres Kocherlebnis sorgen. So können Sie den köstlichen Geschmack von Blumenkohl genießen, ohne sich Sorgen um unerwünschte Gerüche in Ihrem Zuhause machen zu müssen.


FAQ Blumenkohl kochen

Wie lange brauchen Blumenkohlröschen zum Kochen?

Blumenkohlröschen benötigen in der Regel 5-10 Minuten zum Kochen, abhängig von ihrer Größe und dem gewünschten Gargrad. Für bissfesten Blumenkohl reichen oft schon 5 Minuten, während weichere Röschen etwa 8-10 Minuten benötigen.

Wie lange muss man einen Blumenkohl blanchieren?

Um einen Blumenkohl zu blanchieren, sollte man ihn etwa 3-5 Minuten in kochendem Wasser garen. Anschließend den Blumenkohl sofort in Eiswasser abschrecken, um den Garprozess zu stoppen und die Farbe und Textur zu erhalten.

Ist Blumenkohl roh oder gekocht gesünder?

Blumenkohl ist sowohl roh als auch gekocht gesund, da er reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien ist. Beim Kochen können einige Nährstoffe verloren gehen, insbesondere wasserlösliche Vitamine wie Vitamin C. Allerdings kann das Kochen auch die Bioverfügbarkeit einiger Nährstoffe erhöhen, sodass gekochter Blumenkohl leichter verdaulich ist.

Kann man Kochwasser von Blumenkohl verwenden?

Ja, das Kochwasser von Blumenkohl kann verwendet werden. Es enthält Nährstoffe und Geschmack, die beim Kochen von Blumenkohl ins Wasser übergegangen sind. Man kann es als Basis für Suppen, Saucen oder zum Kochen von anderem Gemüse verwenden.

Wie kocht man Blumenkohl damit er weiß bleibt?

Um Blumenkohl beim Kochen weiß zu halten, kann man einen Spritzer Zitronensaft oder Essig ins Kochwasser geben. Das verhindert, dass der Blumenkohl sich verfärbt und hilft, seine helle Farbe zu erhalten.

Warum legt man Blumenkohl in Salzwasser?

Blumenkohl wird oft in Salzwasser gelegt, um Schmutz und eventuell vorhandene Insekten zu entfernen. Das Salzwasser kann auch den Geschmack des Blumenkohls verbessern und hilft, seine Textur beim Kochen zu bewahren.

Mehr anzeigen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

Kommentare

  1. Mit dem Kreuz im Strunk wird der Blumenkohl gesegnet, damit er auch Sonntags serviert werden kann 😉
    Nein, jetzt ohne Spaß, das Einschneiden dient dem Verlust etwaiger Bitterstoffe. Das wird auch bei Rosenkohl empfohlen. Ich habe es noch nie gemacht und er war trotzdem nicht bitter. Hier wurde viel geschrieben, dabei hätte genügt: 10 Minuten in einem großen Topf mit Salzwasser kochen.

  2. Ich möchte meinem Baby gern Blumenkohl als Brei zu essen geben – allerdings ist so ein ganzer Kopf zu viel.
    Kann ich Blumenkohlbrei einfrieren?

    1. Blumenkohl ist recht nitratarm und es sollte eigentlich meines Erachtens kein Problem sein, ihn einzufrieren. Dann aber am Besten im Wasserbad erwärmen und nicht nochmal stark erhitzen.

  3. Meine Familie und ich haben schon einiges von Euch ausprobiert und sind echt angetan. Macht bitte weiter so.

  4. Wofür ist denn das Kreuz im Strunk beim Blumenkohl gut?

  5. Das war extrem delikat und hat selbst allen Kindern gut geschmeckt. Liebe Grüße Birgit

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"