Schmorgurken Rezept einfach – lecker – schnell – preiswert

Dieses Schmorgurken Rezept ist wirklich einfach – lecker – schnell – preiswert. Denn mit wenigen Zutaten kann man schnell eine leckere Mahlzeit zaubern. Aber wer noch nie Schmorgurken gemacht hat, dem könnte der Gedanke fast absurd vorkommen. Wie ist es möglich, dass ein so wässriges Gemüse überhaupt geschmort werden kann? Tatsächlich funktioniert es allerdings ganz wunderbar, die Gurken in der Pfanne anzubraten.

Zutaten für die leckeren Schmorgurken

  • 2 große Schlangengurken (ca. 900 g)
  • 1/2 l Gemüsebrühe
  • 1 Päckchen Sojaquisine (Soja Creme)
  • Pfeffer, frisch aus der Mühle
  • Dill
  • Mittelscharfer oder scharfer Senf
  • etwas Mehl

Nährwerte für Schmorgurken Rezept

Anzahl Portionen: 2


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
254
127

Kohlenhydrate (g)
35,6
17,8

Eiweiß (g)
13,1
6,6

Fett (g)
5,2
2,6

Alle Angaben ohne Gewähr

In der Nährwert Tabelle ist nur die Beilage, sprich Rezept für Schmorgurken ohne Kartoffeln berechnet.

Zubereitung Schmorgurken Rezept

So entsteht eine ganz besondere Beilage, die in einigen Gerichten sogar eine Hauptkomponente darstellen darf. Übrigens: Sogar eine Wassermelone lässt sich schmoren oder gar grillen. Toll ist auch, dass man hier keinen großen Aufwand betreiben muss und die Schmorgurken sehr preiswert herzustellen sind. Auch wer spontan Appetit auf Schmorgurken bekommt, braucht meistens nur in seinen eigenen Vorratsschrank zu schauen.

  1. Zuerst die Gurken schälen, in Längsrichtung halbieren, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  2. Dann eine Pfanne erhitzen, etwas Öl hineingeben und die Gurkenstücke darin kurz anbraten, um sie leicht zu bräunen.
  3. Danach etwas Mehl darüber stäuben und noch etwas weiterbraten.
  4. Anschließend die gebratenen Gurkenstücke mit der Gemüsebrühe ablöschen. Dann gut vermengen und rund 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Danach die Sojaquisine einrühren und alles mit Senf, Pfeffer und Dill abschmecken.
  6. Anschließend noch einmal aufkochen lassen.
  7. Die nun fertigen Schmorgurken können zum Beispiel mit Salzkartoffeln serviert werden.

Kann man Gurken auch grillen?

Vieles davon hängt mit der Struktur der Gurken zusammen. Dieses Gemüse hat einen hohen Wassergehalt, der sich nicht gut zum Grillen eignet. Eines der Risiken beim Grillen besteht darin, dass das Wasser der Gurke verdunstet und das Gemüse dadurch schnell schrumpft und austrocknet.

Schmorgurken Rezept einfach - lecker - schnell – preiswert

Schmorgurken | einfach - lecker - schnell – preiswert

Christina Koch AutorinChristina Koch
Dieses Schmorgurken Rezept ist wirklich einfach - lecker - schnell – preiswert. Mit wenigen Zutaten schnell eine leckere Mahlzeit zaubern.
4.8 aus 19 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Abendessen
Küche Deutsche Küche
Portionen 2 Portion/en
Kalorien 127 kcal

Zutaten
  

  • 2 große Schlangengurken
  • ½ l Gemüsebrühe
  • 1 Päckchen Sojaquisine
  • Pfeffer
  • frisch aus der Mühle
  • Dill
  • Mittelscharfer oder scharfer Senf
  • etwas Mehl

Anleitungen
 

  • Zuerst die Gurken schälen, in Längsrichtung halbieren, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Dann eine Pfanne erhitzen, etwas Öl hineingeben und die Gurkenstücke darin kurz anbraten, um sie leicht zu bräunen.
  • Danach etwas Mehl darüber stäuben und noch etwas weiterbraten.
  • Anschließend die gebratenen Gurkenstücke mit der Gemüsebrühe ablöschen. Dann gut vermengen und rund 10 Minuten köcheln lassen.
  • Danach die Sojaquisine einrühren und alles mit Senf, Pfeffer und Dill abschmecken.
  • Anschließend noch einmal aufkochen lassen.
  • Die nun fertigen Schmorgurken können zum Beispiel mit Salzkartoffeln serviert werden.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 127 kcal
Keyword Schlangengurken, gemüsebrphe, Sojaquisine, Dill, Senf

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

Kommentare

  1. Phantastische Inspiration Vielen Dank für ein so feines Rezept Schöne Grüße Marlon

  2. Geniales Rezept Beste Grüße Hanno

  3. Super Rezept Danke sehr für dieses Rezept. Beste Grüße Helene

  4. Wirklich wohlschmeckende Mahlzeit. Gestern Abend postwendend getestet.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"