Rezept: Aubergine kochen für Anfänger

Wie kann man eigentlich Aubergine kochen? Die Aubergine gehört zu den Gemüsesorten, die man als typisch mediterran bezeichnen kann. Rund um das Mittelmeer hat die Eierfrucht einen Stellenwert, wie ihn sonst höchstens Tomaten oder Knoblauch erlangen. Während man sie in Mitteleuropa noch immer als Exotin bezeichnen kann, die auch nicht immer im Gemüsehandel zu haben ist, schätzt man sie in südlichen Ländern schon seit dem 13. Jahrhundert. Dort liegt aber auch nicht die ursprüngliche Heimat der Aubergine. Diese wird eher in Indien oder China vermutet, wo die Aubergine schon seit Jahrtausenden die Speisekarten bereichert.

Kultiviert werden Auberginen in sonnigen, warmen Gefilden gerne im Freiland, in anderen Regionen gedeihen sie auch in Treibhauskultur. Daher sind sie im Prinzip das ganze Jahr hindurch zu bekommen. Neben der bekannten dunkelvioletten Frucht gibt es Auberginen auch in Weiß, Gelb, Orange oder im Streifenmuster.

Geschmacklich ist die Abwechslung allerdings nicht annähernd so breit, was auch nicht gewollt ist: Ähnlich wie die Zucchini besitzt die Aubergine nur einen geringen Eigengeschmack, sondern nimmt bei der Zubereitung die Aromatik des jeweiligen Geschmacksträgers an. Aus diesem Grund lädt die Aubergine zum Experimentieren und Kreiren von neuen Gerichten ein. Die Schale ist manchmal etwas zäh, ist aber essbar, wie übrigens auch die Kerne.

Zutaten für gekochte Aubergine (4 Portionen):

  • 4 mittelgroße Auberginen (je Stck. ca. 400 g)
  • 4 EL Salz
  • 2 l Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • Kräuter und Gewürze nach Belieben
  • Salz und Pfeffer

Nährwerte Aubergine kochen für Anfänger

Anzahl Portionen: 4


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
915
228,8

Kohlenhydrate (g)
51
12,8

Eiweiß (g)
24
6

Fett (g)
59
14,8

Alle Angaben ohne Gewähr.

Aubergine kochen und Zubereitung:

  • Zuerst die Auberginen gründlich waschen.
  • Den Strunk abschneiden und die Aubergine in dünne Scheiben oder mundgerechte Stücke zerteilen.
  • In einem Topf das gesalzene Wasser zum Kochen bringen und die Auberginen für 2-3 Minuten hineingeben.
  • Die Auberginen herausnehmen, bevor sie glasig werden. Anschließend gut abtropfen lassen.
  • Nun kann man die Auberginen nach Belieben weiterverarbeiten.
    Rezept: Aubergine kochen für Anfänger - Küchen – Basic

    Rezept: Aubergine kochen für Anfänger

    Christina Koch AutorinChristina Koch
    Wie kann man eigentlich Aubergine kochen? Die Aubergine gehört zu den Gemüsesorten, die man als typisch mediterran bezeichnen kann. Rund um das Mittelmeer hat die Eierfrucht einen Stellenwert, wie ihn sonst höchstens Tomaten oder Knoblauch erlangen. 
    5 aus 11 Bewertungen
    Vorbereitung 5 Minuten
    Zubereitung 5 Minuten
    Gesamtzeit 10 Minuten
    Gericht Gemüse kochen
    Küche Deutsche Küche
    Portionen 4 Portionen
    Kalorien 228.8 kcal

    Zutaten
      

    Zutaten für gekochte Aubergine (4 Portionen):

    • 4 mittelgroße Auberginen je Stck. ca. 400 g
    • 4 EL Salz
    • 2 l Wasser
    • 2 EL Olivenöl
    • Kräuter und Gewürze nach Belieben
    • Salz und Pfeffer

    Anleitungen
     

    • Zuerst die Auberginen gründlich waschen.
    • Den Strunk abschneiden und die Aubergine in dünne Scheiben oder mundgerechte Stücke zerteilen.
    • In einem Topf das gesalzene Wasser zum Kochen bringen und die Auberginen für 2-3 Minuten hineingeben.
    • Die Auberginen herausnehmen, bevor sie glasig werden. Anschließend gut abtropfen lassen.
    • Nun kann man die Auberginen nach Belieben weiterverarbeiten.

    Nährwerte

    entspricht: 1 PortionKalorien: 228.8 kcal
    Keyword Gemüse zubereiten

Wissenswertes über die Aubergine

Kaum ein Gemüse ist so vielseitig verwendbar wie die Aubergine. Nach dem Kochen kann man sie braten, backen, frittieren oder grillen, manchmal wird sie auch zu einem schmackhaften Salat verarbeitet. Wie die Früchte vieler anderer Nachtschattengewächse sind rohe Auberginen ungenießbar. Der Giftstoff Solanin wird allerdings beim Erhitzen zerstört. Dann gilt die Frucht als besonders gesund, denn sie enthält wenige Kalorien und Kohlenhydrate, dafür sehr viel Natrium und andere Mineralstoffe.

Lesen Sie auch: Kichererbsen kochen für Anfänger

Darum hat sie sich auch zu einer Diät-Königin aufgeschwungen, die nicht nur bei Veganern und Vegetariern einen festen Platz auf dem Speisezettel hat. Im Süden Europas findet sie sich in den Küchen von der Türkei über Griechenland und Italien bis nach Frankreich. Sie ist Bestandteil im griechischen Moussaka, kommt in Italien als Antipasti oder Pizzabelag auf den Tisch und ist eine wesentliche Komponente im französischen Ratatouille.

Mehr anzeigen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"