Dressing für Wurstsalat – würziges Salatdressing mit Essig-Öl-Senf

Kennen sie schon das beliebte klassische Dressing für Wurstsalat? Wurstsalat gibt es in unzähligen Varianten. Zu den bekanntesten gehört aber wohl der Schweizer Wurstsalat. Dieser wird auch als Elsässer oder Straßburger Wurstsalat bezeichnet. Inzwischen ist dieser leckere Salat in ganz Deutschland auf den Speisekarten von Cafés sowie Restaurants zu finden, denn der Wurstsalat ist gleichzeitig erfrischend und sättigend, was ihn bei Groß und Klein sehr beliebt macht. Hinzu kommt, dass dieser Salat mit seinen verschiedenen Zutaten als recht kalorienarm gilt.

So besteht das Grundrezept des Wurstsalates in der Regel aus Zwiebeln, Gewürzgurken, Schinken sowie Käse. Einige verfeinern ihren Wurstsalat auch noch gerne mit Tomaten, Schnittlauch, Radieschen oder anderen Gemüsesorten. Neben Schinken sowie Gemüse wird der Wurstsalat außerdem noch mit einem leckeren Dressing in Szene gesetzt. Auch hier finden sich verschiedene Vinaigrette Variationen, denn jeder mag hier ein anderes Dressing.

Zutaten für zwei Portionen Dressing für Wurstsalat:

  • 250 ml Wasser
  • 3 Esslöffel Weißweinessig
  • 3 Esslöffel Pflanzenöl
  • 1 Teelöffel klare Gemüsebrühe (gehäuft)
  • 1 Teelöffel Senf (scharf)
  • Etwas Schnittlauch (frisch gehackt)
  • Etwas Petersilie (frisch gehackt)
  • Pfeffer
  • Salz

Nährwertangaben für eine Portion Wurstsalat Dressing

Nährwerte
Kalorien 164 kcal
Kohlenhydrate 5 g
Fett 15 g
Eiweiß 1 g

Wurstsalat Dressing Zubereitung:

  1. Zuerst das Wasser in einen Kochtopf gießen und das Ganze zum Kochen bringen.
  2. Dann die Gemüsebrühe einrühren und den Topf von der Herdplatte nehmen.
  3. Anschließend den Schnittlauch sowie die Petersilie fein zerhacken und die Kräuter mit dem Weißweinessig sowie etwas Pfeffer und Salz in die Gemüsebrühe rühren.
  4. Danach das Pflanzenöl sowie den Senf untermischen und schon ist das Dressing für den leckeren Wurstsalat fertig.

Selbstgemachter Wurstsalat schmeckt immer noch am besten

Wurstsalat kann man natürlich auch in der Kühltheke eines jeden Supermarktes finden. Dieser Salat ist dann aber meist mit diversen Zusatzstoffen, wie Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen und weiteren Substanzen versetzt. Wer sich diese Inhaltsstoffe sparen möchte, der macht seinen Wurstsalat daher lieber selbst. Schließlich ist die Zubereitung recht simpel und dauert kaum länger als ein paar Minuten. Schinken, Zwiebeln, Käse sowie Gewürzgurken müssen hier ja lediglich in feine Streifen oder Stückchen geschnitten werden und in einer Schüssel gemischt werden. Anschließend gilt es nur noch das Dressing anzurühren, welches auch nur wenige Minuten in Anspruch nimmt.

Lesen Sie auch: Dressing für Feldsalat – Honig Senf Rezept selbst gemacht

Dressing für Wurstsalat

Dressing für Wurstsalat - würziges Salatdressing mit Essig-Öl-Senf

Christina Koch AutorinChristina Koch
Ein raffiniertes Dressing für Wurstsalat macht die Brotzeit erst besonders >>Einfaches Rezept für würziges Salatdressing mit Essig-Öl-Senf >>
4.8 aus 20 Bewertungen
Vorbereitung 7 Minuten
Zubereitung 14 Minuten
Gesamtzeit 21 Minuten
Gericht Dressing für Wurstsalat - würziges Salatdressing mit Essig-Öl-Senf
Küche Deutsche Küche
Portionen 4 Portion/en
Kalorien 164 kcal

Zutaten
  

  • 250 ml Wasser; 3 Esslöffel Weißweinessig; 3 Esslöffel Pflanzenöl; 1 Teelöffel klare Gemüsebrühe gehäuft; 1 Teelöffel Senf (scharf); Etwas Schnittlauch (frisch gehackt); Etwas Petersilie (frisch gehackt); Pfeffer; Salz

Anleitungen
 

  • Zuerst das Wasser in einen Kochtopf gießen und das Ganze zum Kochen bringen.
  • Dann die Gemüsebrühe einrühren und den Topf von der Herdplatte nehmen.
  • Anschließend den Schnittlauch sowie die Petersilie fein zerhacken und die Kräuter mit dem Weißweinessig sowie etwas Pfeffer und Salz in die Gemüsebrühe rühren.
  • Danach das Pflanzenöl sowie den Senf untermischen und schon ist das Dressing für den leckeren Wurstsalat fertig.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 164 kcal
Keyword Dressing für Wurstsalat

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"