Dressing für Wraps schnell selbst gemacht mit einfachen Rezept

Wraps lassen sich auf zahlreiche verschiedene Arten zubereiten. Ob italienisch oder doch lieber als Tex-Mex-Burrito, der Fantasie sind hier eigentlich keinerlei Grenzen gesetzt. So kann ein Wrap ausschließlich mit Gemüse gefüllt werden, aber ebenso mit Reis, Tofu, Fisch, Fleisch oder mit einer Kombination aus Allem. So gilt es die dünnen Teigfladen mit den Lieblingszutaten zu belegen und das Ganze dann zusammenzurollen. Lediglich das Letzte kann allerdings zu einer Herausforderung werden, denn mit der falschen Technik fällt der Inhalt allzu schnell wieder heraus.

Außerdem sollte natürlich auch das Dressing für den Wrap nicht fehlen, denn dieses gestaltet einen Wrap erst richtig zu einer kulinarischen Köstlichkeit. Zahlreiche verschiedene Variationen lassen sich hier, ohne viel Zeitaufwand, schnell herstellen, so dass es eigentlich nie langweilig werden kann. Viele verfeinern hier gerne ihre Wraps mit einer Knoblauch-, Joghurt- oder Cocktailsauce. Wobei dies eigentlich die Klassiker sind, ähnlich wie bei Salaten.

Zutaten für zwei Portionen Dressing für Wrap:

  • 3 Esslöffel Naturjoghurt
  • 3 Esslöffel Sauerrahm
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz
Dressing für Wraps lecker
Dressing für Wraps lecker

Nährwertangaben für eine Portion Dressing für Wrap

Nährwerte
Kalorien 74 kcal
Kohlenhydrate 4 g
Fett 6 g
Eiweiß 3 g

Zubereitung:

  1. Zuerst die Knoblauchzehe aus der Schale nehmen und diese durch eine Knoblauchpresse drücken.
  2. Anschließend den Sauerrahm mit dem Naturjoghurt glattrühren und die zerdrückte Knoblauchzehe untermischen.
  3. Zum Schluss das Dressing mit Pfeffer sowie Salz nach Geschmack verfeinern.

Wraps lassen sich mit allerlei Saucen geschmacklich verfeinern

So vielfältig Wraps gefüllt werden können, so vielfältig sind auch die Variationen an Dressings, die hier den Wrap zu einer kulinarischen Köstlichkeit werden lassen. Wer es da gerne ein wenig exotischer mag, kann auch eine Kokos-Erdnuss-Sauce als Dressing verwenden. Ebenso lecker ist hier aber auch eine Honig-Senf-Sauce oder ein Sweet-Chili-Dip. Alle Saucen bzw. Dressings haben hier zudem eines gemeinsam: Es bedarf in der Regel nicht vieler Zutaten und innerhalb weniger Minuten ist da ein leckeres Dressing für den Wrap zusammengerührt.

Somit können da auch schnell gleich zwei, drei Saucen zubereitet werden, so dass jeder Esser sich seinen ganz eigenen Wrap nach Geschmack zusammenstellen kann. Gleiches gilt natürlich ebenfalls für den Inhalt, denn im Grunde kann alles in diesem Fladen eingerollt werden.

Lesen Sie auch: Dressing für bunten Salat – Zutaten und Zubereitung

Dressing für Wraps schnell selbst gemacht mit einfachen Rezept

Dressing für Wraps schnell selbst gemacht mit einfachen Rezept

Christina Koch AutorinChristina Koch
Dressing für den Wrap sollte nicht fehlen, denn dieses gestaltet einen Wrap erst richtig zu einer kulinarischen Köstlichkeit. >> Zum Rezept >
4.8 aus 19 Bewertungen
Vorbereitung 4 Minuten
Zubereitung 14 Minuten
Gesamtzeit 18 Minuten
Gericht Dressing für Wraps schnell selbst gemacht mit einfachen Rezept
Küche Deutsche Küche
Portionen 2 Portion/en
Kalorien 74 kcal

Zutaten
  

  • 3 Esslöffel Naturjoghurt
  • 3 Esslöffel Sauerrahm
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Salz

Anleitungen
 

  • Zuerst die Knoblauchzehe aus der Schale nehmen und diese durch eine Knoblauchpresse drücken.
  • Anschließend den Sauerrahm mit dem Naturjoghurt glattrühren und die zerdrückte Knoblauchzehe untermischen.
  • Zum Schluss das Dressing mit Pfeffer sowie Salz nach Geschmack verfeinern.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 74 kcal
Keyword Dressing für Wrap

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"