Grillrezept leicht gemacht: Schaschlik vom Grill

Bestseller der Imbissbuden: Schaschlik gegrillt am Holzspieß

Wir haben den tollen Rezept Tipp für deftiges zwischendurch wie von den Imbissbuden. Schaschlik vom Grill. Schmeckt lecker wie von der Imbissbude nebenan, ist auch für Kinder geeignet und wenn Kinder den doch nicht mögen, kann man den bei der Zubereitung schärfer würzen und für Kinder kleine Bratwürstchen holen.

Es ist wieder ein Wochenende. Man denkt nach, was man heute außer Garten gießen, Einkaufen, Auto waschen, Wohnung putzen noch kreatives machen könnte. Etwas für sich und zum Abschalten. Einfach die Gedanken baumeln lassen. Was jetzt noch fehlt ist gegrilltes Schaschlik.

Zutaten für gegrilltes Schaschlik am Holzspieß

  • 1.8 kg Schweinenacken
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • Holzspieße
  • etwas Öl

2 Variationen für Fleisch:

Für die Würzmischung:

  • 3 EL Paprika edelsüß
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 EL Salz
  • 1/2 EL schwarzer gemahlener Pfeffer
  • 1 EL Knoblauchgranulat
  • 1 EL Zwiebelgranulat

Für die Sauce:

  • 300mlg Hela Schaschlik Sauce
  • 3 EL Paprikamark
  • 200ml Ketchup
  • 200ml BBQ Sauce
  • 330ml Bier

Nährwerte Gegrilltes Schaschlik am Holzspieß

Anzahl Portionen: 8


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
4758,4
594,8

Kohlenhydrate (g)
225,6
28,2

Eiweiß (g)
388,4
48,6

Fett (g)
245,7
30,7

Zubereitung Schritt für Schritt: Imbissbuden- Schaschlik vom Grill

1. Zuerst wird die Gewürzmischung zubereitet. Dazu geben wir
2. einen Esslöffel grobes Salz, einen halben Esslöffel Pfeffer, 3 Esslöffel Paprikapulver, einen Esslöffel Knoblauchgranulat und einen Esslöffel Zwiebelgranulat und last but not least, 3 Esslöffel braunen Zucker.
3. Dann alle Gewürz Zutaten jetzt gut in der Schüssel miteinander vermischen.
4. Danach aus dem Stück Schweinenackensteak schneiden wir nun ca 3-4 cm breite Scheiben.
5. Anschließend diese Scheiben dann noch einmal in Würfel teilen. Die Fleischwürfel dürfen ruhig relativ groß sein mit ca 4 x 4 cm.
6. Die Fleischwürfel kommen dann in eine große Schüssel und werden mit der gesamten Gewürzmischung gut vermischt.
7. Unsere Schüssel mit dem Fleisch stellen wir nun zur Seite und schneiden die restlichen Zutaten.
8. Die großen Zwiebeln werden geviertelt. Dabei werden die inneren Lagen der Zwiebeln zur Seite gelegt und die größeren werden für den Schaschlik benötigt.
9. Da die inneren Lagen der Zwiebeln für die Soße benötigt werden schneiden wir diese noch einmal etwas kleiner.
10. Tatsächlich werden für unseren Schaschlik lediglich das Fleisch und die Zwiebeln benötigt. Diese beiden Zutaten stecken wir jetzt abwechselnd auf Holzspieße.
11. Je nach Geschmack könnte man noch Paprika dazwischen stecken, das bleibt aber dem eigenen Geschmack überlassen.
12. Auf den vorgeheizten Grill geben wir jetzt unsere Konzessform, erhitzen diese und geben die Schaschliks dort hinein.
13. Die Schaschliks in der Konzessform haben einen Grund, aus dem Bratensaft wird später die Soße zubereitet.
14. In die Konzessform kann man noch etwas Olivenöl dazugeben und nun werden die Spieße gut und scharf angebraten.
15. Sobald der Schaschlik schön braun ist (noch nicht durch) geben wir sie in eine separate Konzessform.
16. In den Bratensud hingegen kommen unsere klein geschnittenen Zwiebeln und werden angedünstet.
17. Nach ca 5 Minuten geben wir etwas Paprikamark dazu und dünsten es leicht mit an.
18. Dann die Flasche Gewürz Ketchup Die Gewürz Ketchup Flasche wird dann mit etwas Bier ausgespült und der Rest der Flasche Bier kommt ebenfalls mit in die Soße.
19. Als nächstes kommt Barbecue Sauce mit hinein. Dann alle Soßen Zutaten gut miteinander verrühren.
20. In die fast fertige Schaschlik Soße legen wir nun unsere Schaschlik Spieße, zum durchgaren. Die Spieße ab und zu wenden.
21. Mit der zweiten Konzessform decken wir nun unsere Schaschlik Spieße in der Soße ab.
22. Das Ganze muss nun auf indirekter Flamme, bei ca 180° für anderthalb Stunden durchziehen.
23. Nach anderthalb Stunden Garzeit sind unsere Schaschlik Spieße fertig zum Verzehr.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit beim Original Imbissbuden Schaschlik!

Grillrezept leicht gemacht: Schaschlik vom Grill

Grillrezept leicht gemacht: Schaschlik vom Grill

Christina Koch AutorinChristina Koch
l➤ Schaschlik vom Grill einfach selber machen. ✅ Original Zutaten für einen Imbissbuden Schaschlik Rezept ✅ Jetzt auch zuhause genießen! ✅
4.8 aus 21 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 1 Stunde 40 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden
Gericht Grillen, Schaschlik
Küche Deutsche Küche
Portionen 8 Portion/en
Kalorien 594.8 kcal

Zutaten
  

  • 1.8 kg Schweinenacken
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • Holzspieße
  • etwas Öl
  • 3 EL Paprika edelsüß
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 EL Salz
  • ½ EL schwarzer gemalener Pfeffer
  • 1 EL Knoblauchgranulat
  • 1 EL Zwiebelgranulat
  • 300 mlg Hela Schaschlik Sauce
  • 3 EL Paprikamark
  • 200 ml Ketchup
  • 200 ml BBQ Sauce
  • 330 ml Bier

Anleitungen
 

  • 1.tZuerst wird die Gewürzmischung zubereitet. Dazu geben wir 2.teinen Esslöffel grobes Salz, einen halben Esslöffel Pfeffer, 3 Esslöffel Paprikapulver, einen Esslöffel Knoblauchgranulat und einen Esslöffel Zwiebelgranulat und last but not least, 3 Esslöffel braunen Zucker. 3.tDann alle Gewürz Zutaten jetzt gut in der Schüssel miteinander vermischen. 4.tDanach aus dem Stück Schweinenackensteak schneiden wir nun ca 3-4 cm breite Scheiben. 5.tAnschließend diese Scheiben dann noch einmal in Würfel teilen. Die Fleischwürfel dürfen ruhig relativ groß sein mit ca 4 x 4 cm. 6.tDie Fleischwürfel kommen dann in eine große Schüssel und werden mit der gesamten Gewürzmischung gut vermischt. 7.tUnsere Schüssel mit dem Fleisch stellen wir nun zur Seite und schneiden die restlichen Zutaten. 8.tDie großen Zwiebeln werden geviertelt. Dabei werden die inneren Lagen der Zwiebeln zur Seite gelegt und die größeren werden für den Schaschlik benötigt.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 594.8 kcal

Rezept Video mit Anleitung

Keyword Schaschlik vom Grill

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

Kommentare

  1. Super Rezept Mit besten Grüßen Carola

  2. Lecker. Toller Einfall

  3. Wir haben dieses Essen vorgestern zubereitet. Mit besten Grüßen Nicola

  4. Lecker. Toller Einfall

  5. Das Rezept ist tipptopp. Ich habe das heute mal zubereitet. Herzliche Grüße Margot

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"