Thermomix Rezept: Karamell Cheesecake – du willst nie wieder einen anderen essen!


Heute gibt es eine Leckerei, wir machen Karamell Cheesecake! Und der ist so lecker, dass ihr nur noch diesen Cheesecake backen wollt. Das Karamell Cheesecake Rezept ist viel einfacher, als man vielleicht meint und das kann jeder nachmachen.

Für mich als Caramel Junkie ist der Caramel Cheesecake ein absolutes Muss. Das Rezept ist aus dem Grundkochbuch von cookidoo. Der Unterschied zwischen einem regulären Käsekuchen und dem Cheesecake ist, dass man statt einem Mürbeteigboden einen Keksboden verwendet.

Zutaten Double-Cheesecake

  • 50 g Butter, in Stücken
  • 130 g Butterkekse
  • 40 g Kakao
  • 200 g Sahne
  • 600 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 30 g Speisestärke

Zutaten Karamellguss

  • 250 g Zucker
  • 200 g Sahne
  • 1030 g Wasser
  • 1 TL Zitronensaft
  • 30 g Butter, in einem Stück (ca. 6 x 4 x 1 cm)
  • 50 g Essig

Nährwerte Leckerer Karamell Cheesecake

Anzahl Portionen: 8


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
5888,3
736

Kohlenhydrate (g)
558,1
69,8

Eiweiß (g)
83,2
10,4

Fett (g)
365,4
45,7

Bei allen Rezepten achten wir auf gesunde Zutaten & Gewürze. In der entsprechenden Nährwert Aufstellung finden Interessenten Daten zu Kalorien, Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett.

Zubereitung Double-Cheesecake und Karamellguss

Die genaue Anleitung für das Kochrezept oder Backrezept finden Sie im obigen Video. Da wird Schritt für Schritt das Rezept vorgeführt.

  1. Backofen auf 175 Grad Celsius ober/Unterhitze vorheizen. Eine Springform mit etwas Butter einfetten.
  2. Zuerst stellen wir den Keksboden her. 50 g Butter in Stücken in den Mixtopf geben. Eingesetzt werden 130g Butterkekse oder Haferkekse oder Vollkorn Butterkekse. Butterkekse und Kakao in den Mixtopf geben. Dann 10 Sekunden Stufe 7 zerkleinern und mischen.
  3. Die Masse in der Springform mit dem Spatel verteilen. Anschließend mit einem Löffelrücken gut am Boden andrücken.
  4. 2 Streifen Alufolie über Kreuz außen um die Backform legen und nach oben ziehen und etwas am Rand andrücken, so ist die Springform gut abgedichtet. Die Springform mit dem Keksboden für 15 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit der Boden schön fest wird
  5. Den Mixtopf spülen und gut trocknen. der Mixtopf sollte nicht warm, sondern eher kühl sein. Dann den Schmetterling einsetzen und kalte Sahne in den Mixtopf geben. Sahne auf Stufe 3 schlagen, wenn ihr kein spritzendes Geräusch mehr hört, öffne den Deckel und schlag die Sahne Aufsicht. Sobald sie fest ist, sofort Stopp drücken, damit die Sahne nicht zur Butter wird.
  6. Wenn die Sahne fest ist, Rühraufsatz entfernen und die Sahne in eine kühle Schüssel umfüllen.
  7. 600 g Frischkäse in den Mixtopf einwiegen. 150 g Zucker, 2 Eier 30 g Speisestärke zugeben. Dann 30 Sekunden Stufe 5 vermischen.
  8. Zwei Drittel der Frischkäsemasse in eine weitere Schüssel umfüllen. Ein Drittel der Masse verbleibt im Mixtopf. Dazu gibt man 20 g Kakao und ein Drittel der Sahne. Die Masse für 20 Sekunden bei Stufe 4 mischen.
  9. Die Springform aus dem Kühlschrank nehmen und die Kakao Creme auf dem Boden gleichmäßig verteilen.
  10. Jetzt die restliche Sahne mit dem Spargel unter die Frischkäse Mischung heben. Vorsichtig vermischen. Diese Creme wird auf der Kakaocreme verteilt.
  11. Stellt jetzt die mit Alufolie umhüllte Springform in eine ausreichend große Auflaufform oder ein tiefes Backblech. Füllt das Backblech dann mit ca 3 cm Wasser. Das Backen im Wasserbad sorgt für eine besondere Fähigkeit des Cheesecakes.
  12. Stellt jetzt die Auflaufform mit der Springform zusammen in den Backofen auf mittlerer Schiene und backt den Cheesecake für ca 70 Minuten.
  13. Nach dem Backen wird der Cheesecake für ca 5 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Dies sorgt noch mal für extra Cremigkeit.
  14. Für die Zubereitung der Karamellsoße empfehle ich, das Video zu schauen. Ab ca 3 Minuten 40 ist hier die genaue Anleitung enthalten.
Karamell Cheesecake aus dem Thermomix
Karamell Cheesecake aus dem Thermomix

Originally posted 2020-05-22 08:00:00. Republished by Blog Post Promoter

Kommentare

  1. Das Rezept ist cool. Ich habe es kürzlich erstmalig ausprobiert.

  2. Dieses Rezept war sehr delikat und hat selbst den Kindern trefflich gemundet. Wir bedanken uns dafür.

  3. Super Inspiration Viele Grüße Frederick

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"