Fluffige Spinatknödel mit Grana Padano und Nussbutter

Knödel gibt es natürlich in unzähligen Varianten, neuerdings auch als Spinatknödel. Fast jeder kennt sie als Kartoffel- oder Semmelknödel, außerdem erfreuen sich Speck-, Leber- oder Marillenknödel natürlich großer Beliebtheit. Fast könnte man denken, dass jede Region in Mitteleuropa ihre eigene Knödelspezialität hat, durch die sich reisende Knödelfans natürlich sofort durchprobieren müssen.

Zutaten für die fluffigen Spinatknödel

  • 250 g TK-Blattspinat
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Butter
  • 150 ml Milch
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • Muskatnuss, frisch gerieben
  • 3 Brötchen
  • 2 Eier
  • Chilipulver
  • 1/2 unbehandelte Zitrone
  • 1 bis 2 gehäufte EL Semmelbrösel
  • 150 g frisch geriebener
    Grana Padano
  • 50 g Pinienkerne

Nährwerte Fluffige Spinatknödel mit Grana Padano und Nussbutter

Anzahl Portionen: 6


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
2375,2
395,9

Kohlenhydrate (g)
112,6
18,8

Eiweiß (g)
103,1
17,2

Fett (g)
163,9
27,3

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zubereitung Zubereitung der fluffigen Spinatknödel

Spinatknödel lassen sich vielen verschiedenen Regionen zuordnen – oder als überregionale Klassiker verstehen. Durch den tollen italienischen Hartkäse bekommen sie sogar eine mediterrane Note, mit der man auch einen skeptischen Südeuropäer begeistern könnte. Super, dass diese fluffigen Spinatknödel ganz einfach zuzubereiten sind. Geschmacklich spielen sie definitiv ganz vorne mit.

  1. Den tiefgefrorenen Spinat auftauen lassen, dann ausdrücken und hacken.
  2. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.
  3. Zwiebel- und Knoblauchstückchen in einer Pfanne in etwas Butter glasig anschwitzen.
  4. Die Milch dazugeben und alles mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat würzen.
  5. Das Brot fein würfeln.
  6. All diese Zutaten in eine große Rührschüssel geben und darin mit den Eiern vermischen.
  7. Die Mischung mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und dem Abrieb einer Zitronenschale würzen.
  8. Nun etwa 50 g frisch geriebenen Grana Padano untermengen und den Teig für etwa 15 Minuten ruhen lassen.
  9. So viele Semmelbrösel zufügen, dass sich der Teig gut zu Knödeln formen lässt.
  10. Einen topf mit Dampfeinsatz vorbereiten und aus dem Kloßteig kleine Knödel formen.
  11. Die Knödel für etwa 12 bis 15 Minuten dämpfen.
  12. Parallel dazu die Pinienkerne in einer fettfreien Pfanne goldbraun rösten und anschließend beiseitestellen.
  13. Die restliche Butter bei mittlerer Hitze leicht braun werden lassen.
  14. Nun die Knödel auf Tellern anrichten, mit der braunen Butter, den Pinienkernen und dem restlichen geriebenen Käse dekorieren und servieren.

Fluffige Spinatknödel mit Grana Padano und Nussbutter

Christina Koch AutorinChristina Koch
Knödel gibt es natürlich in unzähligen Varianten, neuerdings auch als Spinatknödel. >> Alle Zutaten und Anleitung zur Zubereitung hier >>
4.7 aus 19 Bewertungen
Vorbereitung 45 Minuten
Zubereitung 1 Stunde 30 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 15 Minuten
Gericht Beilage
Küche Deutsche Küche
Portionen 6 Portion/en
Kalorien 395.9 kcal

Zutaten
  

  • 250 g TK-Blattspinat
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Butter
  • 150 ml Milch
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • frisch gemahlen
  • Muskatnuss
  • frisch gerieben
  • 3 Brötchen
  • 2 Eier
  • Chilipulver
  • ½ unbehandelte Zitrone
  • 1 bis 2 gehäufte EL Semmelbrösel
  • 150 g frisch geriebener Grana Padano
  • 50 g Pinienkerne

Anleitungen
 

  • Den tiefgefrorenen Spinat auftauen lassen, dann ausdrücken und hacken. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Zwiebel- und Knoblauchstückchen in einer Pfanne in etwas Butter glasig anschwitzen. Die Milch dazugeben und alles mit Salz, Pfeffer und frisch geriebenem Muskat würzen. Das Brot fein würfeln. All diese Zutaten in eine große Rührschüssel geben und darin mit den Eiern vermischen. Die Mischung mit Salz, Pfeffer, Chilipulver und dem Abrieb einer Zitronenschale würzen. Nun etwa 50 g frisch geriebenen Grana Padano untermengen und den Teig für etwa 15 Minuten ruhen lassen. So viele Semmelbrösel zufügen, dass sich der Teig gut zu Knödeln formen lässt. Einen topf mit Dampfeinsatz vorbereiten und aus dem Kloßteig kleine Knödel formen. Die Knödel für etwa 12 bis 15 Minuten dämpfen. Parallel dazu die Pinienkerne in einer fettfreien Pfanne goldbraun rösten und anschließend beiseitestellen. Die restliche Butter bei mittlerer Hitze leicht braun werden lassen. Nun die Knödel auf Tellern anrichten, mit der braunen Butter, den Pinienkernen und dem restlichen geriebenen Käse dekorieren und servieren.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 395.9 kcal

Rezept Video mit Anleitung

Keyword Spinatknödel

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

Kommentare

  1. Geniales Rezept dieser Tage, wo unzählige Leute beinahe oft nur in die Kühltruhe greifen!.

  2. Geniale Idee Liebe Grüße Georg

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"