Bethmännchen Rezept wie von Oma – Das Original

Als leidenschaftliche Bäckerin, die in einer Familie aufgewachsen ist, in der Kochen und Backen eine zentrale Rolle spielten, war ich schon immer fasziniert von traditionellen Rezepten. Eines meiner absoluten Lieblingsrezepte sind Bethmännchen – eine süße Spezialität, die ich über die Jahre hinweg gemeistert habe. Diese kleinen, nussigen und zart marzipanigen Köstlichkeiten haben es mir besonders angetan. Sie erfordern eine sorgfältige Zubereitung und viel Liebe zum Detail, aber das Ergebnis ist jedes Mal die Mühe wert. In dieser Anleitung möchte ich Ihnen nicht nur ein Rezept, sondern auch die Geschichte und die Leidenschaft hinter diesen kleinen Wunderwerken näherbringen.

Doch nun erfahrt Ihr selbst, wie die Zubereitung geht:

Nährwerte Bethmännchen Rezept wie von Oma – Das Original

Anzahl Portionen: 35


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
2192
62,6

Kohlenhydrate (g)
215
6,1

Eiweiß (g)
51
1,5

Fett (g)
122
3,5

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zubereitung des Bethmännchen Rezept

Bethmännchen Rezept wie von Oma

Bethmännchen Rezept wie von Oma - Das Original

Christina Koch AutorinChristina Koch
Das Bethmännchen Rezept kommt ursprünglich aus Frankfurt am Main. ✅ Hauptbestandteil dieser leckeren Spezialität ist vor allem Marzipan. ✅
4.8 aus 22 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 1 Stunde 30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 45 Minuten
Gericht Bethmännchen Rezept wie von Oma - Das Original
Küche Deutsche Küche
Portionen 35 Portion/en
Kalorien 62.6 kcal

Zutaten
  

  • 25 g ganze Mandeln
  • 200 g Marzipan
  • 1 Ei
  • Größe M
  • 50 g Puderzucker
  • 100 g fein gemahlene Mandeln
  • 2 El Mehl
  • 5 Tropfen Bittermandelöl
  • 1 El Milch
  • Kleine Prise Salz

Anleitungen
 

  • Zuerst nehmt ihr die ganzen Mandeln und kocht sie für etwa 2 Minuten. Damit erreichen wir, dass sich die Haut sehr leicht abziehen lässt.
  • Nach dem kochen, schreckt ihr die Mandeln unter kaltem Wasser, am besten in einem Sieb, kurz ab.
  • Jetzt sollte sich die Haut ganz leicht abziehen lassen.
  • Nun halbiert ihr die Mandeln noch und stellt sie erst einmal zur Seite.
  • Dann vermengt ihr die gemahlenen Mandeln, den Puderzucker und das Mehl.
  • Danach gebt ihr das Ei hinzu, das Eigelb benötigen wir später noch zum bestreichen, also zur Seite stellen.
  • Im folgen Schritt gebt ihr Bittermandelöl und die Marzipan Masse dazu.
  • Sobald ihr alle Zutaten zusammen habt, knetet ihr alles gut durch, bis eine feste, aber glatte Masse entsteht.
  • Den Teig etwas flach auf einen Teller drücken und kühl stellen.
  • Nach der Ruhephase teilt ihr den Teig in 2 Teile und formt daraus jeweils eine Rolle.
  • Dann teilt ihr von den Rollen kleine Stücke.
  • Aus den Stücken formt ihr Kugeln, wo ihr jeweils an den Seiten Mandelhälften andrückt.
  • Die fertig geformten Bethmännchen stellt ihr auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech.
  • Nun nehmt ihr das übrig gebliebene Eigelb und verrührt es mit etwas Milch und einer Prise Salz.
  • Mit dieser Mischung bestreicht ihr jetzt die Bethmännchen.
  • Zuletzt werden die Bethmännchen, für ca 20 Minuten, im vorgeheizten (175°C Umluft) gebacken.
  • Nach dem abkühlen sind sie fertig zum Verzehr.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 62.6 kcal
Keyword Bethmännchen Rezept

Gutes Gelingen beim Nachbacken und guten Appetit!

Bethmännchen Rezept wie von Oma - Das Original
Bethmännchen Rezept wie von Oma – Das Original

Fazit

Bethmännchen, eine traditionelle Frankfurter Spezialität, sind mehr als nur ein Gebäck; sie sind ein Ausdruck von Kultur und Tradition. Durch das Teilen dieses Rezepts möchte ich nicht nur die Freude am Backen weitergeben, sondern auch ein Stück meiner eigenen Geschichte und Familienerbe. Egal, ob Sie ein erfahrener Bäcker sind oder gerade erst anfangen, ich hoffe, dass dieses Rezept Ihnen nicht nur gelingt, sondern auch Freude und Wärme in Ihre Küche bringt. Bethmännchen sind ein Beweis dafür, dass die einfachsten Zutaten oft die schönsten Erinnerungen hervorrufen können.

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"