Original Rezept für extrem leckere Schneeball Plätzchen

Wenn die Tage kürzer werden und der Duft von frisch gebackenen Plätzchen in der Luft liegt, weiß man, dass die Weihnachtszeit nahe ist. Unter den vielen Köstlichkeiten, die man in dieser Zeit genießt, sind die Schneeball-Plätzchen ein echter Geheimtipp. Dieses traditionelle Gebäck, das ursprünglich aus Hessen stammt, zeichnet sich durch seinen schmelzenden Charakter im Mund und seine ästhetische, schneeballähnliche Erscheinung aus. Nicht nur als Weihnachtsplätzchen, sondern auch als süße Versuchung das ganze Jahr über, bieten sie eine angenehme Abwechslung zum klassischen Lebkuchen und anderen typischen Weihnachtsgebäcken. In diesem Blogpost führen wir Sie durch das Originalrezept dieser leckeren Plätzchen und geben Ihnen alle notwendigen Informationen, um diese Köstlichkeit selbst zu zaubern.

Das Traditionelle Rezept der Schneeball-Plätzchen


Original Rezept für extrem leckere Schneeball Plätzchen

Original Rezept für extrem leckere Schneeball Plätzchen

Christina Koch AutorinChristina Koch
Schneeball Plätzchen die im Mund zergehen. Wer das Backrezept nicht ausprobiert, ist selbst dran Schuld. Anleitung mit Video zum schnell & einfach selber machen
4.9 aus 20 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Ruhezeit: 30 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Gericht Weihnachtsgebäck
Küche Deutsche Küche
Portionen 24 Portion/en
Kalorien 118.7 kcal

Zutaten
  

  • 1 Ei
  • 125 g weiche Butter
  • 50 ml Öl
  • Ca. 200 g Mehl
  • 80 g Puderzucker
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • ¼ Pck. Backpulver
  • 2 TL Zimt

Anleitungen
 

  • Zuerst werden alle Zutaten zu einem Teig geknetet. Hierfür gibt man die Butter, das Öl, das Ei, den Zucker, das Mehl (nicht die gesamte Menge), den Zimt, die Speisestärke, den Vanillezucker und ein ¼ Päckchen Backpulver, nacheinander in eine Schüssel.
  • Bis der Teig fest genug ist zum Kneten, kann man alle Zutaten mit einem Schneebesen verrühren. Das ist auch der Grund warum man das Mehl nach und nach in die Schüssel gibt, um den Teig nicht zu fest werden zu lassen.
  • Aus dem Teig werden dann Kugeln geformt, etwas kleiner als eine Walnuss.
  • Diese Kugeln legt man auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech und lässt sie dann eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen.
  • Der Backofen wird zwischenzeitlich auf 160 Grad Ober und Unterhitze vorgeheizt.
  • Nach der Ruhezeit im Kühlschrank, können die Plätzchen mit dem Backblech für ca 10 Minuten im Backofen gebacken werden.
  • Bitte unbedingt darauf achten dass die Plätzchen hell bleiben, sie dürfen auf gar keinen Fall braun werden.
  • Nach dem Auskühlen, werden die Plätzchen noch in Puderzucker gewälzt und sind dann fertig zum Verzehr.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 118.7 kcal

Rezept Video mit Anleitung

Keyword Schneeball Plätzchen

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

Nährwerte Schneebälle

Anzahl Portionen: 24


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
2847,7
118,7

Kohlenhydrate (g)
326,2
13,6

Eiweiß (g)
27,6
1,2

Fett (g)
156,8
6,5

Angaben ohne Gewähr.

Was sind Schneeball Plätzchen?

Schneeball-Plätzchen sind ein traditionelles Gebäck aus der Region Hessen in Deutschland. Es handelt sich dabei um kleine, kugelförmige Plätzchen aus einem Teig, der aus Mehl, Butter, Zucker, Eiern und Vanille hergestellt wird. Die Plätzchen werden gebacken, bis sie leicht gebräunt sind, und dann in Puderzucker gewälzt. Dadurch entsteht eine weiße, „schneeballartige“ Oberfläche.

Sie sind ein beliebtes Weihnachtsgebäck, können aber auch das ganze Jahr über genossen werden. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich und können auch mit anderen Zutaten wie Schokolade oder Nüssen verfeinert werden.

Schneeball Plätzchen: Ein Festlicher Genuss

Winterzeit ist Plätzchenzeit, und was könnte festlicher sein als das Schneeball Plätzchen Rezept? Diese zarten Kekse, die an kleine Schneebälle erinnern, sind der perfekte Begleiter für gemütliche Stunden. Das Besondere an den Schneeball Keksen ist ihre zarte Konsistenz, die auf der Zunge zergeht. Das klassische Schneebälle Rezept ist einfach, macht aber dennoch Eindruck auf jeder Kaffeetafel.

Die Zubereitung von Schneeball Plätzchen ist unkompliziert. Zuerst werden Butter, Zucker und Mehl zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet. Dann formt man kleine Kugeln daraus, die an Schneebälle erinnern. Diese kleinen Kekse Schneebälle werden dann im Ofen gebacken, bis sie leicht goldbraun sind. Nach dem Abkühlen werden die Plätzchen Schneebälle in Puderzucker gewälzt, was ihnen ihr charakteristisches, verschneites Aussehen verleiht.

FAQs zu Schneeball-Plätzchen

Kann man die Plätzchen auch mit Schokolade oder Nüssen verfeinern?

Ja, Schneeball-Plätzchen lassen sich wunderbar mit Schokolade oder Nüssen verfeinern, um ihnen eine persönliche Note zu geben.

Wie lange sind die Plätzchen haltbar?

Die Plätzchen können, wenn sie diese kühl und trocken lagern, mehrere Wochen haltbar sein.

Kann man das Rezept auch vegan zubereiten?

Ja, durch den Einsatz von pflanzlichen Alternativen zu Butter und Eiern lässt sich das Rezept auch vegan umsetzen.

Eignen sich die Plätzchen als Geschenk?

Dank ihrer schönen Optik und ihres leckeren Geschmacks eignen sich Schneeball-Plätzchen hervorragend als Geschenk.

Ist das Rezept auch für Backanfänger geeignet?

Ja, das Rezept ist einfach und eignet sich daher auch sehr gut für Backanfänger.</p>

Fazit Schneeball-Plätzchen

Mit Schneeball-Plätzchen kann man die Vielfalt traditioneller Weihnachtsbäckerei erleben. Mit ihrem einzigartigen Geschmack und ihrer charmanten Optik sind sie eine Bereicherung für jede Kaffeetafel und ein ideales Geschenk. Ob als Abwechslung zu den üblichen Weihnachtsleckereien oder als besondere Überraschung das ganze Jahr über – diese Plätzchen sind immer eine gute Wahl. Probieren Sie dieses einfache und köstliche Rezept aus, und lassen Sie sich von dem Geschmack dieser hessischen Spezialität verzaubern.

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr umfangreiches Wissen in den Bereichen Kochen, Backen und den Einsatz des Thermomix einen Namen gemacht. Christina, die in einer Familie aufgewachsen ist, in der das gemeinsame Kochen und Backen eine zentrale Rolle spielte, hat diese Leidenschaft von klein auf gelebt und gepflegt. Obwohl sie keine Bücher verfasst hat, konnte Christina ihre Leidenschaft und ihr Fachwissen durch eine andere, moderne Plattform teilen: YouTube. Mit großer Begeisterung produzierte sie eine Zeit lang… More »

Ein Kommentar

  1. Hallo, muss der Puderzucker bei den Schneeballplätzchen mit in den Teig oder ist er nur für den Schluss zum Rollen gedacht?

    LG, Nadja

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"