Hackfleisch braten und würzen

Erfahren Sie, wie Sie Hackfleisch richtig zubereiten, damit es saftig bleibt, aber schön gebräunt wird. Ich zeige Ihnen meine Geheimnisse, damit das Hackfleisch braten immer perfekt gelingt.

Gebratenes Hackfleisch richtig zuzubereiten, ist meiner Meinung nach eine wichtige Fähigkeit. Hackfleisch wird in so vielen Gerichten verwendet. Sie können Hackfleisch praktisch für alles verwenden.

Der Trick, um Hackfleisch gut zuzubereiten, besteht darin, es nicht viel zu bewegen, bis es fertig gegart und schön gebräunt ist. Auf diese Weise bildet sich eine köstliche Knusperkruste auf dem Fleisch. Lassen Sie das Hackfleisch 15-20 Minuten auf Zimmertemperatur kommen, bevor Sie es zubereiten.

Ich brate es in Speiseöl an. Normalerweise verwende ich Olivenöl, weil ich das am liebsten mag, aber Ihr Lieblingsöl, wie z.B. Rapsöl, ist auch geeignet. Ich finde, Olivenöl eignet sich am besten zum Anbraten.

Es ist wichtig, eine schöne große Pfanne zu verwenden. Ich mag dafür keine Antihaftbeschichtung. Ich bevorzuge rostfreien Stahl oder Gusseisen, weil das Fleisch darin eine bessere Kruste bekommt als in einer Antihaftbeschichtung. Eine dicke, schwere Pfanne ist dafür ideal, da sie auch gleichmäßiger gart.

Sobald das Hackfleisch in der Pfanne liegt, drücke ich es wie einen großen, dünnen Burger-Patty flach. Ich lasse eine Kruste entstehen, bevor ich es aufbreche und umdrehe. Dann lasse ich das Fleisch vollständig durchgaren, bevor ich es in noch kleinere Klumpen zerteile.

Das ist meine liebste Art, Hackfleisch zuzubereiten, aber wussten Sie, dass Sie es auch in der Heißluftfritteuse zubereiten können?

Hackfleisch würzen

Das Fleisch muss zum Braten gewürzt werden, egal, was Sie damit machen wollen. In dem folgenden Rezept gebe ich Salz und Pfeffer erst am Ende hinzu. Sie können es auch zwischendurch hinzufügen. Das spielt keine große Rolle.

Knoblauchpulver ist eine weitere Zutat, die ich gerne verwende. Chilipulver funktioniert auch gut. Aber alles, was über Salz und Pfeffer hinausgeht, hängt davon ab, wofür Sie das Fleisch verwenden wollen, daher habe ich nichts weiter in das Rezept aufgenommen.

Wie man Hackfleisch zubereitet

Vorbereitungszeit: 5 Minuten Kochzeit: 12 Minuten Ausbeute: 4 Portionen 1x Kategorie: Vorspeise Methode: Herdplatte Küche: Amerikanisch
Rezept drucken

Zutaten zum Hackfleisch braten

Hackfleisch in der Pfanne braten
Hackfleisch in der Pfanne braten

Für 3 Personen

  • 300 g Hackfleisch gemischt
  • 300 g Gemüse Idee Italienische Art
  • 1 Zwiebel
  • 100ml Wein (rot, trocken)
  • 1 EL Majoran
  • 1 EL Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Olivenöl

Zubereitung Hackfleisch braten Schritt für Schritt

  1. Nehmen Sie das Hackfleisch etwa 15-20 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank, damit es sich der Raumtemperatur annähert. So gart es gleichmäßiger.
  2. Erhitzen Sie das Olivenöl in einer großen Pfanne, vorzugsweise aus Gusseisen, bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten lang, bis es heiß ist.
  3. Geben Sie das Hackfleisch hinein und drücken Sie es mit einem Pfannenwender in eine gleichmäßige, flache Schicht in der Pfanne, fast so, als ob Sie einen großen Hamburger zubereiten würden.
  4. Optional können Sie nach ca. 2 Minuten Zwiebeln, Knoblauch und je nach Rezept Gemüse und 100ml Wein (rot, trocken) hinzugeben und umrühren. Lassen Sie es weitere 5 Minuten lang unangetastet garen. So entsteht eine braune Kruste.
  5. Beginnen Sie, das Fleisch zu zerteilen und wenden Sie es.
  6. Dann garen Sie das Fleisch weitere 5 Minuten, bis es durchgebraten ist, und gehen Sie dann mit dem Spatel zurück, um es in kleinere Klumpen zu zerteilen.
  7. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer, wenn Sie möchten. Optional Majoran, Oregano und Kreuzkümmel zugeben Dann Umrühren.
  8. Vom Herd nehmen und nach Belieben verwenden.

Nährwerte Hackfleisch gebraten

Anzahl Portionen: 3


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
1185
395

Kohlenhydrate (g)
34
11,3

Eiweiß (g)
60
20

Fett (g)
83
27,7

Alle Angaben ohne Gewähr.

Gemischtes Hackfleisch zubereiten
Gemischtes Hackfleisch zubereiten
Hackfleisch gebraten und würzen

Hackfleisch braten und würzen

Christina Koch AutorinChristina Koch
Ich zeige Ihnen meine Geheimnisse, damit das Hackfleisch braten immer perfekt gelingt. >> Rezept mit Zutaten und Anleitung hier >>
4.8 aus 18 Bewertungen
Vorbereitung 8 Minuten
Zubereitung 28 Minuten
Gesamtzeit 36 Minuten
Gericht Hackfleisch braten und würzen
Küche Deutsche Küche
Portionen 3 Portion/en
Kalorien 395 kcal

Zutaten
  

  • 300 g Hackfleisch gemischt
  • 300 g Gemüse Idee Italienische Art
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 dl 100ml Wein (rot
  • trocken)
  • 1 EL Majoran
  • 1 EL Oregano
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • Olivenöl

Anleitungen
 

  • Nehmen Sie das Hackfleisch etwa 15-20 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank, damit es sich der Raumtemperatur annähert. So gart es gleichmäßiger. Erhitzen Sie das Olivenöl in einer großen Pfanne, vorzugsweise aus Gusseisen, bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten lang, bis es heiß ist. Geben Sie das Hackfleisch hinein und drücken Sie es mit einem Pfannenwender in eine gleichmäßige, flache Schicht in der Pfanne, fast so, als ob Sie einen großen Hamburger zubereiten würden. Optional können Sie nach ca. 2 Minuten Zwiebeln, Knoblauch und je nach Rezept Gemüse und 100ml Wein (rot, trocken) hinzugeben und umrühren. Lassen Sie es weitere 5 Minuten lang unangetastet garen. So entsteht eine braune Kruste. Beginnen Sie, das Fleisch zu zerteilen und wenden Sie es. Dann garen Sie das Fleisch weitere 5 Minuten, bis es durchgebraten ist, und gehen Sie dann mit dem Spatel zurück, um es in kleinere Klumpen zu zerteilen. Würzen Sie mit Salz und Pfeffer, wenn Sie möchten. Optional Majoran, Oregano und Kreuzkümmel zugeben Dann Umrühren. Vom Herd nehmen und nach Belieben verwenden.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 395 kcal
Keyword Hackfleisch braten

Mehr anzeigen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"