Prinzregententorte Rezept – klassisch und traditionell

Viele von euch fragen sich sicher, warum heißt die Prinzregententorte, Prinzregententorte? Sie wurde irgendwann einmal so, zu Ehren Luipold von Bayerns benannt. Der war im Königreich Bayern, ab 1886, Prinzregent. Allerdings gibt es immer wieder Diskussionen darüber, wer sie zuerst kreiert hat. Aber das soll heute nicht unser Thema sein.

Auf jeden Fall ist sie super lecker und wird aus 7 ganz dünnen Biskuitböden und Schokobuttercreme zusammengestellt. Außen wird sie dann noch  mit einem Schokoguss überzogen.

Übrigens jede der 7 Schichten hat seine Bedeutung. Sie versinnbildlicht nämlich je einen Regierungsbezirk Bayerns. Man kann der Prinzregententorte die gleiche Bedeutung beimessen, wie die Sachertorte in Österreich.

Doch nun genug der Theorie, jetzt zeigen wir euch die Zubereitung:

Zutaten

für die Tortenböden

  • 8 Eigelb
  • 8 Eiweiß
  • 140 g Zucker
  • 140 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 2 TL Vanillezucker

für Buttercreme

  • 400 g Milch
  • 50 g Speisestärke
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 25 g Kokosfett
  • 300 g Butter
  • 2-3 Schuss Rum 54 %

für Glasur

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 30 g Butter
  • 30-50 g Nougat

Zubereitung

  1. Zuallererst rührt ihr die Eigelbe mit Vanillezucker und Zucker schaumig rühren.
  2. Da wir jetzt den Eischnee zubereiten, bitte den Schneebesenaufsatz der Küchenmaschine gründlichst reinigen.
  3. Dann gebt ihr die Eiweiße in den Rührbehälter und schlagt es, unter Zugabe von etwas Salz, an.
  4. Nun gebt ihr noch Zucker dazu und schlagt das Eiweiß so lange, bis der Eischnee schön fest ist.
  5. Jetzt hebt ihr das vorab aufgeschlagene Eigelb vorsichtig darunter.
  6. Im folgenden Schritt hebt ihr nun, ebenfalls ganz vorsichtig, das Mehl unter.
  7. Zum Schluß gebt ihr noch die flüssige Butter zu der Masse und hebt sie unter.
  8. Danach 8 Bögen Backpapier auf den Tisch ausbreiten und den Teig für die Böden dort darauf gleichmäßig verteilen.
  9. Ihr streicht nun die Teigmasse möglichst glatt und rund aus.
  10. Die einzelnen Böden backt ihr dann bei ca 180°C Uluft für 10- 15 Minuten.
  11. Dann solltet ihr bitte sofort das Backpapier entfernen und die Böden gut auskühlen lassen.
  12. Während des Backvorganges könnt ihr bereits die Buttercreme herstellen, den Rum könnt ihr auch weglassen. Vor allem wenn Kinder mit essen.
  13. Dann stapelt ihr die Böden abwechselnd mit der Buttercreme, die ihr dünn aufstreicht, übereinander.
  14. Nachdem die Torte etwas ausgekühlt ist, wird sie zurecht geschnitten (siehe Video)
  15. Danach könnt ihr die gesamte Torte dünn mit Buttercreme einstreichen und dann kalt stellen.
  16. Zuletzt stellt ihr die Glasur her, wie im Video und deckt die Torte dann mit der Glasur ein.
  17. Nun auch nochmals schön glatt streichen. Die Torte kalt stellen und dann servieren.

Viel Spaß beim nachbacken und guten Appetit!

Eine präzise Anleitung für das Rezept finden Sie im oben eingefügten Video. Dort wird Step by Step das Rezept vorgeführt.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"