Kasseler braten – so gelingt es garantiert

Es ist nicht ganz klar, woher der Name des Kasselers eigentlich kommt. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hat das Fleisch allerdings nichts mit der nordhessischen Großstadt zu tun. Einer Legende zufolge gab es im Berlin des 19. Jahrhunderts einen Fleischermeister namens Cassel, der das heute so beliebte Fleischprodukt erstmalig herstellte. Andere Quellen besagen, dass sich der Begriff aus der französischen Casserolle ableitet, also einem Schmortopf. Dieser sei mit den Hugenotten nach Deutschland gekommen. Auch das klingt nicht ganz abwegig, zumal sich der Kasseler Landgraf Karl als besonders hugenottenfreundlich zeigte. Seit wann die Menschen Kasseler braten, ist also nicht exakt zu bestimmen.

Für die Herstellung von Kasseler wird das Rippenstück, der Nacken, die Schulter oder der Bauch des Schweins verwendet. Vor der Zubereitung wird das Fleisch gepökelt und leicht geräuchert, um seinen unverwechselbaren Geschmack zu bekommen. Man kann Kasseler braten, kochen oder backen. Durch das vorherige Pökeln wird die Garzeit im Vergleich zu anderen Fleischsorten stark verkürzt. Es gibt verschiedene Arten, Kassler zu kochen. Somit ist das folgende Rezept nur ein Beispiel unter vielen.

Zutaten

  • 700 g mild geräucherten Kasseler
  • ca. 150 ml trockener Weißwein
  • 150 g gehackte Walnusskerne
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 EL kalt gepresstes Rapsöl
  • ca. 2 Prisen Salz
  • 1 – 2 Prisen bunter Pfeffer
  • ca. 2 Prisen gemahlener Piment
  • 1 TL mittelscharfer Senf

Nährwerte Kasseler braten

Anzahl Portionen: 3


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
2373
791

Kohlenhydrate (g)
24
8

Eiweiß (g)
135
45

Fett (g)
176
58,7

Alle Angaben ohne Gewähr.

Kasseler braten und die Zubereitung

  • Zuerst den Backofen auf 200° C (Umluft) vorheizen.
  • In einem Bräter das Öl erhitzen und den in Scheiben geschnittenen Kasseler pro Seite etwa 3 bis 4 Minuten goldbraun anbraten.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein hacken.
  • Anschließend die gehackte Zwiebel zum Fleisch geben und kurz mit anschwitzen.
  • Im nächsten Schritt alles mit Weißwein ablöschen.
  • Den Bräter auf das Backgitter im Backofen stellen und den Kasseler darin für 15 Minuten weiter garen.
  • Parallel aus dem Honig, den Gewürzen und den gehackten Walnusskernen eine Paste herstellen.
  • Nach den 15 Minuten den Kasseler kurz aus dem Ofen nehmen und mit der Paste bestreichen.
  • Die Backtemperatur auf 180° C verringern und den Kasseler für weitere 30 Minuten im Ofen durchgaren.

Lesen Sie auch: Bratwurst braten – Dauer und Temperatur – So gelingt sie richtig

Kasseler ist vielseitig und lecker

Auch wenn Kasseler verschiedene B-Vitamine und Mineralstoffe enthält, gilt er nicht als sonderlich gesund. Dies liegt vor allem an seinen gesättigten Fetten und am Nitritpökelsalz. Allerdings wird er durch diese Zutaten auch besonders gut konserviert und ist vergleichsweise lange haltbar.

Kasseler kann als Aufschnitt gegessen werden, passt aber auch toll zu Kartoffeln und Sauerkraut. Auch als Einlage zu diversen Eintöpfen wird er sehr geschätzt. Als Grillfleisch eignet er sich allerdings aufgrund des erwähnten Pökelsalzes nicht.

Kassler braten im Bräter - Dauer und Temperatur

Kasseler braten - so gelingt es garantiert

Christina Koch AutorinChristina Koch
➤ Kasseler braten - Temperatur und Dauer damit es zart und saftig wird ✅ Einfach & Schnell zubereitet ✅ Step by Step Zubereitungsanweisung ✅
4.8 aus 19 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 1 Stunde 15 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Gericht Kasseler braten - so gelingt es garantiert
Küche Deutsche Küche
Portionen 3 Portion/en
Kalorien 791 kcal

Zutaten
  

  • 700 g mild geräucherten Kasseler
  • ca. 150 ml trockener Weißwein
  • 150 g gehackte Walnusskerne
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 EL kalt gepresstes Rapsöl
  • ca. 2 Prisen Salz
  • 1 - 2 Prisen bunter Pfeffer
  • ca. 2 Prisen gemahlener Piment
  • 1 TL mittelscharfer Senf

Anleitungen
 

  • Zuerst den Backofen auf 200° C (Umluft) vorheizen.
  • In einem Bräter das Öl erhitzen und den in Scheiben geschnittenen Kasseler pro Seite etwa 3 bis 4 Minuten goldbraun anbraten.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein hacken.
  • Anschließend die gehackte Zwiebel zum Fleisch geben und kurz mit anschwitzen.
  • Im nächsten Schritt alles mit Weißwein ablöschen.
  • Den Bräter auf das Backgitter im Backofen stellen und den Kasseler darin für 15 Minuten weiter garen.
  • Parallel aus dem Honig, den Gewürzen und den gehackten Walnusskernen eine Paste herstellen.
  • Nach den 15 Minuten den Kasseler kurz aus dem Ofen nehmen und mit der Paste bestreichen.
  • Die Backtemperatur auf 180° C verringern und den Kasseler für weitere 30 Minuten im Ofen durchgaren.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 791 kcal
Keyword Kasseler braten

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"