Rezept: Saftiger Apfelkuchen mit Streusel vom Blech

Wahrscheinlich einer der besten Apfel-Blechkuchen überhaupt

Wie wäre es heute mit dem einfachen Backrezept: Saftiger Apfelkuchen mit Streusel. Es gibt wohl kaum jemanden, der sich nicht für frischen Apfelkuchen begeistern kann. Darum gibt es ihn auch in tausendundeiner Variation, von denen freilich nicht alle ganz einfach zu backen sind. Einige Rezepte kann man also getrost den Profis überlassen – es bleibt noch genügend Auswahl für die heimische Bäckerei. Besonders während der herbstlichen Apfelsaison ist dieser Blechkuchen das Highlight des Tages.

Zutaten für irre saftiger Apfelkuchen mit Streusel

Für die Streusel:

  • 100 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 80 g flüssige Butter
  • 100 g gehobelte Haselnüsse (geröstet)

Für
den Teig:

  • 150 g weiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 3 Eier
  • 3 EL Milch
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Außerdem:

  • 1 kg Äpfel
  • 1 EL Zucker
  • etwas Zimt
  • 1 Zitrone
Zutaten für irre saftiger Apfelkuchen mit Streusel
Zutaten für irre saftiger Apfelkuchen mit Streusel

Nährwerte Saftiger Apfelkuchen mit Streusel vom Blech

Anzahl Portionen: 16


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
5241
327,6

Kohlenhydrate (g)
603
37,7

Eiweiß (g)
68
4,3

Fett (g)
276
17,3

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zubereitung des irre saftigen Apfelkuchens vom Blech

  1. Zuerst die Butter schmelzen und in eine Schüssel geben.
  2. Anschließend das Mehl, den Zucker, den Vanilleextrakt und etwas Zimt zugeben und untermischen.
  3. Im nächsten Schritt auch die zerkleinerten Haselnüsse zufügen und vermengen.
  4. Alles gut verkneten, bis schöne Streusel entstanden sind.
  5. Nun die Äpfel gründlich waschen, schälen, entkernen und in Würfel schneiden, anschließend in eine große Schüssel geben.
  6. Etwas frisch gepressten Zitronensaft über die Apfelstücke geben, damit diese nicht braun werden.
  7. Etwas Zucker über die Apfelstücke streuen und gut unterrühren.
  8. Nun die zimmerwarme Butter, den Vanilleextrakt und etwas Zimt in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät schaumig schlagen.
  9. Die Eier nach und nach zufügen und bei geringer Geschwindigkeit in die Teigmasse einrühren.
  10. Nun das Mehl und das Backpulver miteinander vermischen und ebenfalls zum Teig geben.
  11. Zuletzt für die Konsistenz etwas Milch zugeben.
  12. Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  13. Ein Backblech mit Backpapier belegen und einen Backrahmen daraufsetzen.
  14. Den Teig in den Backrahmen füllen und glattstreichen.
  15. Die Apfelstücke gleichmäßig auf dem Kuchenteig verteilen.
  16. Zuletzt die Streusel über den Apfelstückchen verstreuen.
  17. Der Kuchen wird nun im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 35 – 40 Minuten gebacken. Kurz vor Ende der Zeit mit der Stäbchenprobe schauen, ob der Kuchen durchgebacken ist.
  18. Anschließend herausnehmen, abkühlen lassen, aus dem Rahmen befreien und genießen.

Der beste Apfelkuchen

Dieser höchstwahrscheinlich beste Apfelkuchen schmeckt am besten, wenn er ganz frisch und deshalb noch etwas warm ist. Man kann einzelne Stücke aber auch nach dem Auskühlen noch einmal kurz in der Mikrowelle anwärmen und mit etwas Schlagsahne für den Anblick und Gaumen schmücken. Himmlisch lecker schmeckt dieser saftige Apfelkuchen! Wer Liebhaber von Nüssen und Rosinen ist, kann sich den durch verschiedene Nüsse, wie Walnuss oder Mandeln veredeln.

Rezept: Saftiger Apfelkuchen mit Streusel vom Blech

Rezept für einen irre saftigen Apfelkuchen vom Blech

Christina Koch AutorinChristina Koch
ll➤ Saftiger Apfelkuchen mit Streusel - Blechkuchen schnell und einfach und trotzdem sooo lecker! ✅ Gelingsicherer Blechkuchen auch für Anfänger ✅
4.8 aus 30 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 1 Stunde 5 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 25 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Deutsche Küche
Portionen 16 Portion/en
Kalorien 342.8 kcal

Zutaten
  

  • 100 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 80 g flüssige Butter
  • 100 g gehobelte Haselnüsse geröstet
  • 150 g weiche Butter
  • 120 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 3 Eier
  • 3 EL Milch
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 kg Apfel
  • 1 EL Zucker
  • etwas Zimt
  • 1 Zitrone

Anleitungen
 

  • Zuerst die Butter schmelzen und in eine Schüssel geben.
  • Anschließend das Mehl, den Zucker, den Vanilleextrakt und etwas Zimt zugeben und untermischen.
  • Im nächsten Schritt auch die zerkleinerten Haselnüsse zufügen und vermengen.
  • Alles gut verkneten, bis schöne Streusel entstanden sind.
  • Nun die Äpfel gründlich waschen, schälen, entkernen und in Würfel schneiden, anschließend in eine große Schüssel geben.
  • Etwas frisch gepressten Zitronensaft über die Apfelstücke geben, damit diese nicht braun werden.
  • Etwas Zucker über die Apfelstücke streuen und gut unterrühren.
  • Nun die zimmerwarme Butter, den Vanilleextrakt und etwas Zimt in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät schaumig schlagen.
  • Die Eier nach und nach zufügen und bei geringer Geschwindigkeit in die Teigmasse einrühren.
  • Nun das Mehl und das Backpulver miteinander vermischen und ebenfalls zum Teig geben.
  • Zuletzt für die Konsistenz etwas Milch zugeben.
  • Den Backofen auf 180 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backpapier belegen und einen Backrahmen daraufsetzen.
  • Den Teig in den Backrahmen füllen und glattstreichen.
  • Die Apfelstücke gleichmäßig auf dem Kuchenteig verteilen.
  • Zuletzt die Streusel über den Apfelstückchen verstreuen.
  • Der Kuchen wird nun im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene etwa 35 – 40 Minuten gebacken. Kurz vor Ende der Zeit mit der Stäbchenprobe schauen, ob der Kuchen durchgebacken ist.
  • Anschließend herausnehmen, abkühlen lassen, aus dem Rahmen befreien und genießen.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 342.8 kcal
Keyword Saftiger Apfelkuchen mit Streusel

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"