Sahniger Käsekuchen – Original Rezept klassisch & cremig

Sahniger Käsekuchen selbst zubereiten mit dem simplen Kuchen Rezept. Denn das schmeckt wirklich köstlich und ist einfach gemacht. Die Zutaten für „Sahniger Käsekuchen“ und die schnelle Zubereitung mit gut erklärter Anleitung finden Interessenten im nachfolgenden Text.

Zutaten Sahniger Käsekuchen – Original Rezept klassisch & cremig

Boden:

  • 1 Ei
  • 200g Mehl
  • 80g Butter
  • 80g Zucker
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz

Füllung:

  • 750g Quark 40%
  • 400ml Schlagsahne
  • 300g Sahnejoghurt – 10% (alternativ Schmand)
  • 4 Eier
  • Saft einer 3/4 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 250g Zucker
  • 150g Butter (alternativ neutrales Öl)
  • 1 TL Vanillepaste oder Vanillezucker
  • 2 Pck Vanillepuddingpulver

Nährwerte Sahniger
Käsekuchen

Anzahl Portionen: 12


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
7123,5
593,6

Kohlenhydrate (g)
597,9
49,8

Eiweiß (g)
135,2
11,3

Fett (g)
463,7
38,6

Zubereitung Schritt für Schritt

  1. Zuerst kümmern wir uns um den Boden. Denn dieser ist auch ganz einfach zubereitet. Wir nehmen wir uns eine große Schüssel und geben alle Zutaten hinein. Sobald alle Zutaten in der Schüssel sind, kneten wir die Masse ordentlich durch, bis ein schöner Mürbteig entsteht. Dann wickeln wir den Mürbteig in Klarsichtfolie und bleibt für etwa 15 Minuten im Kühlschrank zum Ruhen.
  2. Währenddessen bereiten wir die Füllung zu. Auch hier ist die Zubereitung denkbar einfach: Wir geben alle Zutaten nacheinander in eine große Schüssel. Beachtet dabei bitte, dass die Butter nicht zu heiß vom Schmelzen sein sollte, denn sonst gerinnt das aufgeschlagene Ei.
  3. Sobald alle Zutaten in der großen Schüssel sind, können wir mit dem Vermengen beginnen. Dafür nutzen wir einen Schneebesen, doch auch ein elektrischer Handmixer kann hier hilfreich sein. Wir rühren so lange, bis die Füllung eine cremige und gleichmäßige Konsistenz bildet. Anschließend lassen wir auch die Füllung ruhen und heizen den Ofen bereits auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  4. Währenddessen bereiten wir die Springform vor. In unserem Fall benutzen wir eine 26er-Springform und kleiden den Boden mit Backpapier aus. Dann geht es auch schon mit dem Mürbeteig weiter. Dafür bemehlen wir unsere Arbeitsfläche und auch den Teig bestreuen wir mit etwas Mehl.
  5. Nun rollen wir den Teig mit einem Nudelholz aus. Idealerweise ist der Teig größer als die eigentliche Springform, denn wir benötigen auch noch etwas Teig für den Rand der Springform. Die ausgerollten Teig nehmen wir nun hoch und legen diesen vorsichtig in die Form. Dabei drücken wir den Rand leicht an und sorgen für ein gleichmäßiges und mit dem Rand abschließendes Ergebnis.
  6. Ist die Form komplett mit dem Mürbteig ausgekleidet, dann geben wir die Quarkfüllung hinzu. Zusätzlich umwickeln wir die äußere Springform mit etwas Alupapier, damit die Hitze sich besser verteilt. Außerdem bereiten wir eine ofenfeste Schüssel vor, in welche wir Wasser füllen. Die Feuchtigkeit beim Backen sorgt für ein tolles Kuchen-Endergebnis. Nun geben wir den Käsekuchen in den Ofen für etwa 75 bis 80 Minuten.

Lesen Sie auch: Eierschecke – Original Rezept aus Dresden

Sahniger Käsekuchen - Original Rezept klassisch & cremig

Sahniger Käsekuchen - Original Rezept klassisch & cremig

Christina Koch AutorinChristina Koch
➤ Sahniger Käsekuchen ganz einfach selber backen ✅ Original Kuchen Rezept. ✅ cremig und saftig trotz Quark ✅ Mit schrittweiser Anleitung ✅
4.8 aus 19 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Rezepte
Küche Deutsche Küche
Portionen 12 Portion/en
Kalorien 593.6 kcal

Zutaten
  

  • Boden: 1 Ei
  • 200 g Mehl
  • 80 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Füllung: 750g Quark 40%
  • 400 ml Schlagsahne
  • 300 g Sahnejoghurt - 10% alternativ Schmand
  • 4 Eier
  • Saft einer 3/4 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Zucker
  • 150 g Butter alternativ neutrales Öl
  • 1 TL Vanillepaste oder Vanillezucker
  • 2 Pck Vanillepuddingpulver

Anleitungen
 

  • Zuerst kümmern wir uns um den Boden. Denn dieser ist auch ganz einfach zubereitet. Wir nehmen wir uns eine große Schüssel und geben alle Zutaten hinein. Sobald alle Zutaten in der Schüssel sind, kneten wir die Masse ordentlich durch, bis ein schöner Mürbteig entsteht. Dann wickeln wir den Mürbteig in Klarsichtfolie und bleibt für etwa 15 Minuten im Kühlschrank zum Ruhen.
  • Währenddessen bereiten wir die Füllung zu. Auch hier ist die Zubereitung denkbar einfach: Wir geben alle Zutaten nacheinander in eine große Schüssel. Beachtet dabei bitte, dass die Butter nicht zu heiß vom Schmelzen sein sollte, denn sonst gerinnt das aufgeschlagene Ei.
  • Sobald alle Zutaten in der großen Schüssel sind, können wir mit dem Vermengen beginnen. Dafür nutzen wir einen Schneebesen, doch auch ein elektrischer Handmixer kann hier hilfreich sein. Wir rühren so lange, bis die Füllung eine cremige und gleichmäßige Konsistenz bildet. Anschließend lassen wir auch die Füllung ruhen und heizen den Ofen bereits auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor.
  • Währenddessen bereiten wir die Springform vor. In unserem Fall benutzen wir eine 26er-Springform und kleiden den Boden mit Backpapier aus. Dann geht es auch schon mit dem Mürbeteig weiter. Dafür bemehlen wir unsere Arbeitsfläche und auch den Teig bestreuen wir mit etwas Mehl.
  • Nun rollen wir den Teig mit einem Nudelholz aus. Idealerweise ist der Teig größer als die eigentliche Springform, denn wir benötigen auch noch etwas Teig für den Rand der Springform. Die ausgerollten Teig nehmen wir nun hoch und legen diesen vorsichtig in die Form. Dabei drücken wir den Rand leicht an und sorgen für ein gleichmäßiges und mit dem Rand abschließendes Ergebnis.
  • Ist die Form komplett mit dem Mürbteig ausgekleidet, dann geben wir die Quarkfüllung hinzu. Zusätzlich umwickeln wir die äußere Springform mit etwas Alupapier, damit die Hitze sich besser verteilt. Außerdem bereiten wir eine ofenfeste Schüssel vor, in welche wir Wasser füllen. Die Feuchtigkeit beim Backen sorgt für ein tolles Kuchen-Endergebnis. Nun geben wir den Käsekuchen in den Ofen für etwa 75 bis 80 Minuten.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 593.6 kcal
Keyword Sahniger Käsekuchen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"