Selterskuchen – So einfach und schnell geht das Grundrezept

Wenn Sie eine super einfache Möglichkeit suchen, einen veganen Kuchen oder Cupcakes zu backen, ist dieses Rezept genau das Richtige für Sie. Dieser Selterskuchen verwendet ein paar Grundzutaten (wie Soda oder kohlensäurehaltiges Wasser), um eine einfache glutenfreie oder normale Kuchenmischung in einen absolut perfekten Kuchen zu verwandeln – jedes Mal. Denn mit ein paar einfachen Änderungen können Sie aus jeder einfachen weißen oder gelben Kuchenmischung auch einen Erdbeer-, Zitronen- oder Schokoladenkuchen machen

Als Selterskuchen vom Blech oder nach Omis Backrezept. Der Sprudelkuchen beruht immer auf dem gleichen Grundrezept.

Zutaten

  • 260 g Mehl / 3 Tassen
  • 260 g Zucker / 2 Tassen
  • 1 Pck Backpulver
  • ein Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • eine Tasse Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 50 g Butter / eine halbe Tasse Öl
  • Puderzucker
  • Wasser/ Zitronensaft

Nährwerte Selterskuchen

Anzahl Portionen: 10


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
2602,1
260,2

Kohlenhydrate (g)
472,9
47,3

Eiweiß (g)
40
4

Fett (g)
59,1
5,9

Alle Angaben ohne Gewähr.

 

Zubereitung

  1. Zuallererst gebt ihr nacheinander alle Zutaten in eine große Schüssel.
  2. Nun nehmt ihr einen Schneebesen und verrührt alle Zutaten zu einem glatten Teig.
  3. Jetzt nehmt ihr eine Backform, fettet diese ein und bestäubt sie dann mit etwas Mehl.
  4. Zwischenzeitlich heizt ihr euren Backofen auf 180 ° C Ober/ Unterhitze vor.
  5. Danach füllt ihr den Teig in die vorbereitete Backform hinein.
  6. Sobald der Backofen die gewünschte Hitze erreicht hat, stellt ihr eure Backform mit dem Kuchenteig dort hinein und backt den Selterskuchen, für ca 30-40 Minuten.
  7. Nach der angegebenen Backzeit, wenn der Kuchen die gewünschte Bräune erreicht hat, nehmt ihr den Kuchen aus dem Backofen, stürzt ihn auf ein Gitter und lasst ihn abkühlen.
  8. Wenn er dann ausgekühlt ist, könnt ihr ihn entweder mit Puderzucker bestäuben oder ihr bereitet einen Zuckerguß zu.
  9. Hierzu nehmt ihr etwas Wasser oder Zitronensaft und gebt dieses zum Puderzucker dazu.
  10. Nun verrührt ihr alles gut miteinander.
  11. Zuletzt gebt ihr die glatte Masse auf den Kuchen und lasst alles noch einmal etwas ruhen.

Nun wünschen wir viel Spaß beim nachbacken und gutes Gelingen!

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"