Grill Rezept: Spare Ribs – Der Klassiker, gegrillt in 20 Minuten


Grill Rezept: Spare Ribs – Von Außen knusprig und von innen zart: Das sind perfekte Spareribs vom Grill. Wir zeigen, worauf du bei der Zubereitung der köstlichen Rippchen achten musst.

Andere Länder, andere (Grill-)Sitten. Während hierzulande meistens Steaks und Bratwürste auf den Grill gelegt werden, setzt man etwa in den USA ganz andere Prioritäten. Dort dürfen Burger-Pattys und vor allem Spare Ribs auf keiner Grillparty fehlen.

Inzwischen schwappen diese kulinarischen Trends immer stärker über den Atlantik und erfreuen sich auch hier einer wachsenden Beliebtheit. Toll ist, dass man die leckeren Rippchen auch auf einem hierzulande üblichen Grill zubereiten kann. Und gegen eine Bereicherung des Speiseplans ist ja generell nichts einzuwenden, oder?

Zutaten für Spare Ribs – den Klassiker, gegrillt in 20 Minuten

  • Rippchenfleisch, am besten frisch vom Metzger
  • BBQ Rippchen-Rub
AngebotBestseller Nr. 1
Ankerkraut Magic Dust, BBQ-Rub, Marinade für Fleisch, Gewürzmischung zum Grillen, 230g im Streuer
  • [GESCHMACK] Der Ankerkraut Magic Dust Rub besitzt einen würzigen Paprikageschmack mit leicht pikanter Note. Man kann es prima für diverse Fleischsorten, so z.B. Schweinefleisch(z.B. Pulled Pork), Rindfleisch, Geflügelfleisch oder Kalbfleisch, benutzen. Die Marinade macht aus jedem dieser Gerichte ein wahres Geschmackserlebnis, selbst in Kombination mit Gemüse (Paprika, Zucchini, Aubergine) oder Käse (Schafskäse, Halloumi) für den Grill.
  • [ANWENDUNG] Rubs sind primär eine würzige Trockenmarinade, die gerne beim BBQ bzw. Grillen verwendet werden; Dabei beschreibt der Name Rub bereits die Zubereitungsweise, nämlich das Einmassieren der Gewürzzutaten, hauptsächlich von Fleisch. Sie bilden auf dem Fleisch zunächst eine leckere Marinade und anschließend während des Garens eine schmackhafte Kruste; Durch die Zugabe von Ölen können sie zu einer flüssigen Grillmarinade angereichert werden!

Zubereitung für Spare Ribs – den Klassiker, gegrillt in 20 Minuten

Natürlich handelt es sich bei dieser Express-Variante um gegrillte Rippchen, also nicht um die original BBQ-Rippchen. Das Raucharoma können diese Rippchen also nur bekommen, wenn sie mit einem entsprechenden Rub behandelt wurden. Außerdem bekommt das Fleisch durch die schnelle Grill-Variante eine andere Struktur, als wenn die Spare Ribs, wie sonst üblich, stundenlang durchgaren würden. Dessen ungeachtet können wir Nährwerte wie bspw. Kalorien, Eiweiß, Kohlenhydrate bzw. Fett bei diesem Rezept bedauerlicherweise nicht benennen. Denn es fehlen genaue Mengenangaben..

  1. Zuerst das Fleisch von der Silberhaut befreien und in eine Metallschale geben.
  2. Das Fleisch gründlich mit dem BBQ-Rub einreiben und für mehrere Stunden durchziehen lassen.
  3. Den Grill einschalten, die Brenner des Gasgrills aber nur auf niedrige Temperatur stellen.
  4. Bei einem Holzkohlegrill mit nur wenig Glut arbeiten.
  5. Die marinierten Rippchen auf den Grillrost legen und den Deckel des Grills schließen.
  6. Zwischendurch den Deckel immer mal wieder öffnen und die Rippchen umdrehen.
  7. Nach etwa 20 Minuten sind die Rippchen fertig gegrillt.
  8. Nun werden die Rippchen vom Rost genommen und können nach kurzer Abkühlzeit genossen werden.
Spareribs grillen in 20 Minuten
Spareribs grillen in 20 Minuten

Eine detaillierte Anleitung für das Kochrezept bzw. Backrezept finden Sie im oben eingefügten Video. Dort wird Schritt für Schritt das Rezept vorgeführt.

Originally posted 2020-06-06 16:06:00. Republished by Blog Post Promoter

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.

Kommentare

  1. Super Inspiration LG Martha

  2. Super! Bitte mehr solche Rezepte Ich bedanke mich für die Anregung. Herzliche Grüße Kirsten

  3. Es war extrem köstlich und hat sogar den Kindern gut gemundet. Mit freundlichem Gruß Olga

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"