Bayrische Creme selber machen – Das Grundrezept

Sie können sich eine BMW Luxuslimousine nicht leisten? Kein Problem! Es gibt eine andere Perle aus Bayern, die fast genauso gut ist – die Bayrische Creme! Und die können Sie selbst machen! All you need is love (na-na-na-na), wie die Beatles sagen würden, aber abgesehen davon brauchen Sie für diese Köstlichkeit nur Milch, Zucker, Gelatine und Schlagsahne.

Zutaten

  • 200 g Vollmilch
  • 30 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 30 g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 8 g Gelatine
  • 200 g Sahne

Nährwerte Bayrische Creme selber machen – Das Grundrezept

Anzahl Portionen: 4


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
954
238,5

Kohlenhydrate
(g)
50
12,5

Eiweiß (g)
27
6,8

Fett (g)
71
17,8

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zubereitung

  1. Zuerst schneidet ihr die Vanillestange auf und kratzt das Mark heraus. Selbstverständlich könnt ihr auch Vanillearoma nehmen.
  2. Das Mark oder Aroma gebt ihr in einen Topf und fügt die Milch und etwas Zucker hinzu.
  3. Dann trennt ihr die Eigelbe vom Eiweiß und gebt die Eigelbe mit dem restlichen Zucker in eine Schüssel.
  4. Mit einem Schneebesen vermengt ihr das Eigelb mit dem Zucker.
  5. Nun kocht ihr die Milch mit der Vanille auf.
  6. Dann schüttet ihr die heiße Vanillemilch in das Eigelb- Zucker Gemisch.
  7. Mit dem Schneebesen wird die ganze Masse nochmals gut durchgerührt.
  8. Diese Masse stellt ihr in ein heißes Wasserbad, bei dem die Temperatur aber ca 84°C nicht übersteigen sollte.
    Dort rührt ihr mit dem Schneebesen ständig weiter.
  9. Man merkt dabei, dass die Creme eine gewisse Bindung durch die ansteigende Temperatur erhält.
  10. Sobald die leichte Bindung erreicht ist, schüttet ihr die Creme durch ein Sieb.
  11. Dann deckt ihr die Creme mit Klarsichtfolie ab, die Folie muss direkt auf die Creme gelegt werden, damit kein Kondenswasser entsteht.
  12. Jetzt stellt ihr die Creme für ca 1h in den Kühlschrank.
  13. Wenn die Creme ca 20-30°C hat nehmt ihr sie aus dem Kühlschrank.
  14. In der Zwischenzeit weicht ihr schonmal die Gelatine ein.
  15. Nun gießt ihr die Gelatine in die Creme, die noch leicht lauwarm ist und rührt beides gut durch.
  16. Im nächsten Schritt gebt ihr dann noch die aufgeschlagene Sahne dazu und hebt diese noch unter die Creme.
    Inzwischen sollte die Creme abgekühlt sein.
  17. Die Creme ist soweit nun fertig und kann noch nach eigenem Geschmack verfeinert werden.

Viel Spaß beim nachmachen!

Was ist Bayrisch Creme?

Bayerische Creme, französisch Bavarois, italienisch bavarese, ist eine leichte, kalte Creme, die aus Crème anglaise mit Gelatinezusatz besteht. Wenn sie abgekühlt ist, wird Schlagsahne unter diese Mischung gehoben. Die Creme wird dann in Formen gegossen und gefroren. Wenn sie fest geworden ist, wird sie aus der Form genommen und in Scheiben geschnitten. Bayerische Creme, die in eine runde Form gegossen und mit einem Löffelbiskuit ausgekleidet wird, ist die moderne Charlotte.

Sie kann auch in kleine Förmchen gegossen und mit frischem Obst und Soße als individuelles Dessert serviert werden. Das Rezept für Bavarois wurde erstmals im 19. Jahrhundert in Frankreich von der berühmten französischen Köchin Marie-Antoine Carême entwickelt. Es wurde vermutet, dass die bayerische Creme von einem französischen Koch, der in Bayern, einer Region in Süddeutschland, arbeitete, nach Frankreich gebracht wurde; dafür gibt es jedoch keine Beweise.

Lesen Sie auch: Obazda Thermomix Rezept

Ihre Majestät Charlotte – Königin der Desserts

Charlotte wurde im 18. Jahrhundert in England erfunden und nach Königin Charlotte, der Frau von König Georg III. von England, benannt. Die traditionelle Charlotte ist ein gekochtes Dessert und besteht normalerweise aus Apfelkompott, das in einer runden Form gebacken und mit gebutterten Toastscheiben oder Löffelbiskuits belegt wird. Die moderne Charlotte ist eine ganz andere, kalte Leckerei – und das dank eines Küchenunfalls, wie die Legende besagt.

Als der berühmte französische Konditor Antoine Carême ein großes Festmahl für König Ludwig XVIII. vorbereitete, stellte er fest, dass nicht genug Gelatine für seine bayerische Creme vorhanden war, und verstärkte seine zusammenfallende Creme mit Löffelbiskuits. Moderne Charlottes werden heute auf diese Weise hergestellt, mit einigen Variationen im Aussehen.

Lesen Sie auch unseren Rezept Tipp: Nachtisch im Glas – Schokokuss Dessert für Eilige

Tipps und Tricks für die Bayrisch Creme

  • Geben Sie Kaffee oder einen anderen Extrakt in Ihre Crème anglaise. So erhalten Sie eine einzigartige bayerische Creme.
  • Was halten Sie von bayerischer Karamellcreme? Stellen Sie Karamell her, löschen Sie es mit Sahne ab und kochen Sie die Bavarois weiter. Lecker!
  • Wenn du möchtest, dass deine Bavarois besonders gut duftet, gib ein paar Tropfen Rosenwasser, Veilchen oder Mandarinenblüten hinein.

Habe ich Sie also belogen? Ist diese herrliche Bayrisch Creme nicht ein echtes gastronomisches Juwel? Aber sicher doch! Genau wie bei der Entscheidung für eine Luxuslimousine sind die Möglichkeiten und Geschmacksrichtungen endlos – also, wo soll man anfangen? Egal, suchen Sie sich einfach eine aus und los geht’s, Zufriedenheit ist garantiert. Guten Appetit.

Bayrische Creme selber machen – Das Grundrezept

Bayrische Creme selber machen - Das Grundrezept

Christina Koch AutorinChristina Koch
Das Bayrisch Creme Grundrezept mit Anleitung ✅ Die Creme ist vielseitig einsetzbar und kommt bei vielen Dessert Kreationen zum Einsatz. ✅
4.8 aus 17 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Bayrische Creme selber machen - Das Grundrezept
Küche Deutsche Küche
Portionen 4 Portion/en
Kalorien 238.5 kcal

Zutaten
  

  • 200 g Vollmilch
  • 30 g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 30 g Zucker
  • 2 Eigelbe
  • 8 g Gelatine
  • 200 g Sahne

Anleitungen
 

  • Zuerst schneidet ihr die Vanillestange auf und kratzt das Mark heraus. Selbstverständlich könnt ihr auch Vanillearoma nehmen.
  • Das Mark oder Aroma gebt ihr in einen Topf und fügt die Milch und etwas Zucker hinzu.
  • Dann trennt ihr die Eigelbe vom Eiweiß und gebt die Eigelbe mit dem restlichen Zucker in eine Schüssel.
  • Mit einem Schneebesen vermengt ihr das Eigelb mit dem Zucker.
  • Nun kocht ihr die Milch mit der Vanille auf.
  • Dann schüttet ihr die heiße Vanillemilch in das Eigelb- Zucker Gemisch.
  • Mit dem Schneebesen wird die ganze Masse nochmals gut durchgerührt.
  • Diese Masse stellt ihr in ein heißes Wasserbad, bei dem die Temperatur aber ca 84°C nicht übersteigen sollte.
  • Dort rührt ihr mit dem Schneebesen ständig weiter.
  • Man merkt dabei, dass die Creme eine gewisse Bindung durch die ansteigende Temperatur erhält.
  • Sobald die leichte Bindung erreicht ist, schüttet ihr die Creme durch ein Sieb.
  • Dann deckt ihr die Creme mit Klarsichtfolie ab, die Folie muss direkt auf die Creme gelegt werden, damit kein Kondenswasser entsteht.
  • Jetzt stellt ihr die Creme für ca 1h in den Kühlschrank.
  • Wenn die Creme ca 20-30°C hat nehmt ihr sie aus dem Kühlschrank.
  • In der Zwischenzeit weicht ihr schonmal die Gelatine ein.
  • Nun gießt ihr die Gelatine in die Creme, die noch leicht lauwarm ist und rührt beides gut durch.
  • Im nächsten Schritt gebt ihr dann noch die aufgeschlagene Sahne dazu und hebt diese noch unter die Creme.
  • Inzwischen sollte die Creme abgekühlt sein.
  • Die Creme ist soweit nun fertig und kann noch nach eigenem Geschmack verfeinert werden.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 238.5 kcal
Keyword bayrisch Creme

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"