Brot backen: Roggenbrot mit dreistufiger Sauerteigführung


Diese Art ein Roggenbrot zu backen ist sehr traditionell und wird heutzutage wegen des hohen Zeitaufwandes nur mehr selten in Bäckereien gemacht. Dieses Rezept ist für die Zubereitung zu Hause aber sehr gut umsetzbar und macht neben den langen Gehzeiten kaum Arbeit.

Brot backen: Roggenbrot mit 3-stufiger Sauerteigführung

Verwendet wird für dieses Brot lediglich Roggenmehl, Wasser und Salz

Roggenbrot mit dreistufiger Sauerteigführung
Roggenbrot mit dreistufiger Sauerteigführung
  1. Die erste Stufe umfasst die sogenannte Anfrischsauer.
    In einen Kunststoffbecher, dieser hält die Temperatur besser, gibt man zuerst einen gestrichenen Esslöffel Roggenmehl, hierzu fügt man einen Esslöffel lauwarmes Wasser und eine Messerspitze vom Sauerteig. Diese Mischung 6-8h ruhen lassen.
  2. Nun folgt die zweite Stufe, der Grundsauer
    Die Mischung aus der ersten Stufe, gibt einen Becher Roggenmehl und ca 100 ml lauwarmes Wasser zu und vermengt alles gut. Die Teigmasse sollte nun ca 14 Stunden ruhen.
  3. Zuletzt folgt nun die dritte Stufe, der Vollsauer
    Wir nehmen den am Vorteig hergestellten Grundsauer, vermengen ihn mit 200 ml Wasser und mit 3 Becher Roggenmehl und rühren gut durch.
    Diese Mischung ca 3 Stunden, mäßig warm, ruhen lassen.
  4. Die Teigzubereitung: Vollsauer vom Vortag, geben zwei Esslöffel Salz, 4 Becher Roggenmehl und einen Becher lauwarmes Wasser hinzu. Alles gut vermengen und ca 10 Minuten kneten.
  5. 10 Minuten ruhen lassen und unter Zugabe von Mehl noch einmal durchkneten, in zwei Teile teilen und in bemehlte Gärkörbchen legen und beide noch einmal ca eine Stunde gehen lassen
  6. Man löst nun beide Brotlaibe aus dem Gärkörbchen und gibt sie in den, auf 250 Grad vorgeheizten, Backofen, auf ein Backblech. Nach ca 20 Minuten Backzeit, schaltet man den Backofen auf 210 Grad runter und backt die Brote noch einmal ca 20 bis 30 Minuten fertig.

Nach dem fertigbacken, können beide Laibe auf einem Rost abkühlen.
Mit dem Klopftest stellt man fest, ob die Brote durchgebacken sind.

Wir wünschen gutes Gelingen!

 

Christina Koch

Schon viele Jahre beschäftige ich mich mit dem Thema Sport und gesunde Ernährung. Da durfte das Thema Kochen natürlich nicht fehlen. Diesen Blog habe ich als Sammlung für Rezepte gestartet. Dazu gebe ich Euch viele Ratschläge zu häufig gestellten Fragen zum Thema Kochen und backen, Küchenmaschinen und Kochgeräten. Außerdem findet ihr die neuesten Trends zum Thema Ernährung, Küche & Lifestyle.
guest
5 Kommentare
Neueste
Älteste Most Voted
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Anna

Überaus schmackhaft, das werde ich ausprobieren.

Kornelius

Sehr schmackhafte Mahlzeit. Vorgestern Mittag direkt ausprobiert.

Elvira

Dieses Rezept ist dufte. Ich habe es heute zum ersten Mal zubereitet.

Eugen

Phantastisches Rezept

Natascha

Gut gemacht. Weiter so Mit freundlichen Grüßen Natascha

Back to top button