Rezept für das perfekte Steak

In 7 Schritten das perfekte Steak grillen


Saftige Steaks dürfen hierzulande bei keiner Grillparty fehlen. Aber wie bekommt man die leckeren Fleischstücke so hin, dass alle Gäste restlos begeistert sind? In sieben Schritten wird die Sache gut erklärt.

Zutaten für das perfekte RibEye-Steak

  • RibEye-Steak
  • Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie man das RibEye-Steake für Ihre Sommerparty, für sich selber am Samstagabend oder für Ihre Besuch zubereiten können.
Bestseller Nr. 1
Enders® Gasgrill SAN DIEGO 3, mit Grill-Thermometer, 3-Brenner aus Edelstahl, kleiner Grill, Edelstahl-Grill-Rost, Balkon-Grill, Camping-Grill, stabile Seitenablagen, leistungsstark, #81166
  • 3 stufenlos regulierbare Edelstahlbrenner für kraftvolles direktes und indirektes Grillen
  • Edelstahlrost ( 50,5x33 cm/1.666,5 cm²) und mitschwingender Warmhalterost aus Edelstahl

Zubereitung

Saftige Steaks dürfen hierzulande bei keiner Grillparty fehlen. Aber wie bekommt man die leckeren Fleischstücke so hin, dass alle Gäste restlos begeistert sind? In sieben Schritten wird die Sache gut erklärt.

1. Das passende Fleisch auswählen: Das beste Fleisch kommt nicht aus der Kühltruhe des Discounters, sondern vom Metzger. Optimal ist ein mindestens 3 Zentimeter dickes RibEye-Steak.
2. Das Steak mindestens 90 Minuten vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen: Um richtig und gleichmäßig durchzugaren, muss das Steak Raumtemperatur aufweisen.
3. Das Steak schon vor dem Grillen salzen: Wer das Steak erst salzt und eine Weile ruhen lässt, der bekommt beim Grillen die wunderbare Kruste.
4. Den Grill gut vorheizen und einölen: Auch ein Gasgrill muss vorgeheizt werden. Das Einölen des Grillrosts sorgt dafür, dass das Fleisch nicht daran kleben bleibt.
5. Dem Steak sein Muster verleihen: Das Steak wird zuerst mit der 10-and-Two-Methode angegrillt. Zuerst wird es auf 10 Uhr ausgerichtet und für 90 Sekunden sehr scharf angegrillt, dann wird es auf 2 Uhr ausgerichtet und ebenso verfahren. Mit der Rückseite macht man es hinterher ebenso. Anschließend wird es bei reduzierter Hitze durchgegart.
6. Kerntemperatur: Es ist mehr als nur eine Spinnerei von Grillfreaks: Das Steak sollte eine Kerntemperatur von 52 – 54 Grad aufweisen. Um dies zu prüfen, eignet sich ein spezielles Fleischthermometer.
7. Das Steak nach dem Grillen ruhen lassen: Das Steak braucht nach dem Grillen noch mindestens 3 Minuten Ruhezeit. Andernfalls würde der ganze aromatische Fleischsaft beim Anschneiden auslaufen.

Das perfekte Steak
Das perfekte Steak

Eine exakte Anleitung für dieses Backrezept beziehungsweise Kochrezept finden Interessenten im obigen Video. Da wird Schrittweise das Rezept erklärt.

Wissenswertes zum Rezept

Wir bieten Ihnen z. B. eine Selektion an fantastischen veganenen Rezepten, wohlschmeckenden Dessert-Varianten und zahlreichen Back-Inspirationen. Soll es etwas Leichteres sein, werden Sie bei den variationsreichen Diätrezepten fündig. Darüber hinaus motivieren wir gerne zu ganz neuwertigen Kreationen beim Kochen & Backen. Sie haben augenblicklich nicht genug Muße zum Kochen und Backen? Nicht schlimm, denn wir haben auch zügige und simple Kochrezepte und die Zubereitung für ein köstliches Essen.

Kommentare

  1. Dieses Rezept ist toll. Ich habe das heute erstmals ausprobiert. Daumen hoch für ein so feines Rezept Mit freundlichem Gruß Ingrid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"