Grüner Kardamom – geeignet für Potenz des Mannes und gegen Menseskrämpfe

Grüner Kardamom hat Heilkräfte. Der eine oder der andere kennt schon das Gewürz schon länger. Vielleicht haben sie es schon in einem Café auf ihrem Cappuccino bzw. dem Milchschaum schmecken können. Wir stellen Ihnen heute in dem Beitrag vor, welche Beschwerden grüner Kardamom beseitigen kann und wofür er gut ist.

Wie ist die Kardamom Wirkung auf die Potenz?

Kardamom ist auch bekannt als Aphrodisiakum, um das sexuelle Verlangen und die Potenz bei Männern zu fördern. Ayurveda-Experten zufolge kann der Verzehr dieses Gewürzes ‚al naturale‘ oder das Auftragen von Kardamomöl auf das Genitalorgan den Blutfluss und die Durchblutung fördern und so die Potenz anregen.

Zum Beispiel ist der super gegen depressive Verstimmung, bei Erkältung und Grippe, Mandelentzündung und Halsschmerzen. Für die Frauen ist er in dem Bereich Magen Darm für die Verdauungsorgane sehr vorteilhaft, genauso gegen Menstruationskrämpfe und Beschwerden. Für Männer im Sexualbereich ist Kardamom gegen Impotenz und vorzeitige Ejakulation sehr vorteilhaft.

Grüner Kardamom

Wie jedem bekannt sein dürfte, ist gegen jedes Wehwehchen ein Kraut gewachsen.
Die meisten Kräuter werden in der Küche verwendet, jedoch wissen viele nicht, dass sie gut für unsere Gesundheit sind, da sie einen hohen Anteil an ätherischen Ölen beinhalten.

Die teuersten Gewürze

Zu den teuersten Gewürzen der Welt, gehört neben Safran, auch der Kardamom. Ihm wird eine heilende Wirkung zugesprochen. Er wird in unseren Breitengraden eher zum Würzen von Weihnachtsgebäck genutzt, wie z.b. bei Spekulatius, Glühwein oder Lebkuchen.

Wo wächst es

Kardamom ist eine krautige Pflanze, welche vorwiegend in Indien und Sri Lanka wächst. Sie wird zwei bis drei Meter hoch.

Seine Wirkung

Die wenigsten Menschen hierzulande, können seinen Geschmack zuordnen, wenn sie aber hören dass dieses Gewürz sogar eine potenzsteigernde Wirkung hat, werden sie hellhörig. Dies trifft vor allen Dingen auf dem grünen Kardamom zu. Wegen seiner vielseitigen Anwendung und als potenzsteigerndes Mittel,  findet der Kardamom seine Verwendung ebenfalls in der ayurvedischen Heilkunde.

Zu den Wirkungen gehören unter anderem folgende, krampflösend, schleimlösend, verdauungsfördernd, durchblutungsfördernd und antiviral.

Man sieht schon, wie breit gefächert der Einsatz dieser Pflanze sein kann.

FAQ zum Thema Kardamom wirkung Potenz

Was ist die Wirkung von Kardamom auf die Potenz?

Kardamom wird in der traditionellen Medizin seit Jahrhunderten als Aphrodisiakum verwendet. Es wird angenommen, dass die ätherischen Öle und die Wirkstoffe im Kardamom die Durchblutung verbessern und dadurch die Potenz steigern können. Es gibt jedoch bisher keine ausreichenden wissenschaftlichen Beweise, um diese Wirkung zu bestätigen.

Kann Kardamom als natürliches Potenzmittel verwendet werden?

Obwohl Kardamom in der traditionellen Medizin als natürliches Potenzmittel verwendet wird, gibt es bisher keine ausreichenden wissenschaftlichen Beweise, die die Wirksamkeit als Potenzmittel bestätigen. Es ist wichtig zu beachten, dass jede Person anders auf natürliche Substanzen reagieren kann und es immer ratsam ist, vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln einen Arzt zu konsultieren.

Wie wird Kardamom zur Steigerung der Potenz eingenommen?

Kardamom kann auf verschiedene Arten eingenommen werden, um die Potenz zu steigern. Am häufigsten wird es in Pulverform als Gewürz verwendet, um Speisen und Getränke zu verfeinern. Es kann auch in Form von Tee, Kapseln oder Ölen eingenommen werden. Es ist wichtig zu beachten, dass die empfohlene Dosierung von Kardamom variieren kann und es immer ratsam ist, vor der Einnahme einen Arzt zu konsultieren.

Kann die Einnahme von Kardamom Nebenwirkungen haben?

Kardamom ist in der Regel als sicher eingestuft, wenn es in normalen Mengen als Gewürz verwendet wird. Es kann jedoch bei hohen Dosen und langfristiger Einnahme Nebenwirkungen wie Magenbeschwerden, Übelkeit oder Durchfall verursachen. Es ist wichtig, die empfohlene Dosierung nicht zu überschreiten und vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln immer einen Arzt zu konsultieren.

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"