Raclette – Mariniertes Garnelen-Raclette (zum Grillen oder Überbacken)

Bei diesem Rezept haben Sie zwei Möglichkeiten. Entweder sie überbacken die Garnelen mit anderen Zutaten und Käse oder sie grillen die Garnelen auf der Racletteplatte. Wir werden Ihnen beide Möglichkeiten genauer vorstellen

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Kilogramm TK-Großgarnelen (aufgetaut)
  • 6 Knoblauchzehen
  • 3 Schalotten
  • Saft aus 4 Zitronen
  • 500 Milliliter Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer

Nährwerte Raclette – Mariniertes Garnelen-Raclette

Anzahl Portionen: 4


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
6062
1515,5

Kohlenhydrate (g)
44
11

Eiweiß (g)
405
101,3


Fett (g)
475
118,8

Alle Angaben ohne Gewähr.

Zubereitung:

  • Zuerst die Garnelen mehrmals waschen, schälen, gründlich säubern und abtropfen lassen.
  • Währenddessen den Knoblauch schälen und mit einem Mörser fein zerdrücken.
  • Danach die Schalotten schälen und vierteln.
  • Anschließend alle Zutaten in eine Schüssel geben, Pflanzenöl und Zitronensaft hinzufügen, kräftig würzen und für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank geben.
  • Zuletzt die Garnelen auf die Grillplatte geben, braten und genießen.

Falls Sie die marinierten Garnelen überbacken wollen, dann ist das eine schöne und leckere Idee. Die Garnelen, die Sie vorher mariniert haben, lassen sich wunderbar kombinieren. Wie wäre es mit Schalotten und Avocados? Eine köstliche Angelegenheit, die Sie ausprobieren sollten.  Aber auch mit Zutaten wie Mais, Paprikaschoten, Zucchini, Karotten, Cornichons, Kartoffeln oder Spinat kann man sich austoben und lecker genießen.

Als Raclette-Käse eignen sich viele Sorten. Versuchen Sie doch mal würzigen Schweizer Bergkäse oder den milden Butterkäse. Ebenso können Sie auch klassische Käsesorten wie Gouda, Emmentaler oder Tilsiter probieren.

Des Weiteren schmecken die Garnelen besonders lecker, wenn Sie sie grillen. Hierfür müssen Sie beim Rezept nichts mehr hinzufügen oder beachten. Erhitzen sie die Grillplatte und legen Sie die marinierten Garnelen drauf. Anschließend mehrmals wenden und schon sind sie fertig. Dazu passen würzige Dips und Saucen sehr gut. Zum Beispiel Guacamole, Knoblauch-Sauce, Salsa-Dip oder die bekannte Aioli-Creme.  Mit einem frischen Baguette, runden Sie die Köstlichkeit ab.

Übrigens: Sie können das Gemüse auch auf die Grillplatte geben. Eine leckere Variante, die besonders raffiniert ist. Schön wäre es, wenn Sie die Zutaten vorab miteinander vermischen. So haben Sie alle Zutaten gut miteinander kombiniert und erreichen dadurch, einen unvergleichlichen Geschmack.

Mariniertes Garnelen-Raclette

Raclette - Mariniertes Garnelen-Raclette (zum Grillen oder Überbacken)

Christina Koch AutorinChristina Koch
Entweder sie überbacken die Garnelen mit anderen Zutaten und Käse oder sie grillen die Garnelen auf der Racletteplatte.
4.8 aus 18 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 55 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Raclette - Mariniertes Garnelen-Raclette (zum Grillen oder Überbacken)
Küche Deutsche Küche
Portionen 4 Portion/en
Kalorien 1515.5 kcal

Zutaten
  

  • 2 Kilogramm TK-Großgarnelen aufgetaut
  • 6 Knoblauchzehen
  • 3 Schalotten
  • Saft aus 4 Zitronen
  • 500 Milliliter Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen
 

  • Zuerst die Garnelen mehrmals waschen, schälen, gründlich säubern und abtropfen lassen.
  • Währenddessen den Knoblauch schälen und mit einem Mörser fein zerdrücken.
  • Danach die Schalotten schälen und vierteln.
  • Anschließend alle Zutaten in eine Schüssel geben, Pflanzenöl und Zitronensaft hinzufügen, kräftig würzen und für etwa 2 Stunden in den Kühlschrank geben.
  • Zuletzt die Garnelen auf die Grillplatte geben, braten und genießen.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 1515.5 kcal
Keyword Mariniertes Garnelen-Raclette

Mehr anzeigen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"