Perfektes Rumpsteak Teriyaki & K├╝rbis-Rezept! ­čŹé

Willkommen in der Welt des Geschmacks! Heute tauchen wir in ein kulinarisches Abenteuer ein und bringen etwas Besonderes auf Ihren Teller: Rumpsteak Teriyaki rosa gebraten mit Hokkaido auf zweierlei Art. Diese Kombination, perfekt abgestimmt auf die Herbstsaison, verspricht ein Geschmackserlebnis der Extraklasse. Stellen Sie sich vor: Zartes Rumpsteak, umh├╝llt von einer s├╝├člich-w├╝rzigen Teriyaki-Marinade, harmoniert ideal mit der Farbenpracht und der Vielf├Ąltigkeit des Hokkaido-K├╝rbisses. Unser Rezept kombiniert traditionelle deutsche Kochkunst mit asiatischen Einfl├╝ssen, was eine spannende Geschmackssymphonie erzeugt. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch die Zubereitungsschritte, bieten wertvolle Tipps und beantworten h├Ąufige Fragen. Machen Sie sich bereit f├╝r ein Essen, das nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich ├╝berzeugt!

Zubereitung Schritt f├╝r Schritt

Perfektes Rumpsteak Teriyaki & K├╝rbis-Rezept

Rumpsteak Teriyaki rosa gebraten mit Hokkaido auf zweierlei Art

Christina Koch AutorinChristina Koch
Entdecke das ultimative Rezept f├╝r Rumpsteak Teriyaki mit Hokkaido-K├╝rbis auf zweierlei Art. Ein Gaumenschmaus, der jedes Herz h├Âher schlagen l├Ąsst!
4.9 aus 28 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Hauptgericht
K├╝che Deutsche K├╝che mit asiatischem Einfluss
Portionen 2 Portionen
Kalorien 650 kcal

Zutaten
  

  • 2 Rumpsteaks
  • Teriyaki-So├če
  • 1 kleiner Hokkaido-K├╝rbis
  • 3 Kartoffeln
  • Kokosnussmilch
  • Chiliflocken
  • Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • K├╝rbiskern├Âl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kurkuma
  • Muskat

Anleitungen
 

Vorbereitung der Zutaten
  • Beginnen Sie mit der Vorbereitung aller Zutaten. Sie ben├Âtigen Rumpsteaks, Teriyaki-So├če, einen Hokkaido-K├╝rbis, Kartoffeln, Kokosnussmilch, Chili, Knoblauch, Zwiebel und K├╝rbiskern├Âl.
Marinieren der Steaks
  • Marinieren Sie die Rumpsteaks mit der Teriyaki-So├če. Stellen Sie sicher, dass sie gleichm├Ą├čig bedeckt sind. Lassen Sie die Steaks f├╝r einige Zeit in der Marinade, damit der Geschmack gut einzieht.
Zubereitung des K├╝rbises
  • Verwenden Sie einen Kugelausstecher, um aus dem Hokkaido-K├╝rbis etwa 20 Kugeln auszustechen. Den Rest des K├╝rbisses halbieren und f├╝r das P├╝ree verwenden. Die K├╝rbiskugeln werden zuerst in Salzwasser f├╝r 5 Minuten vorgekocht.
Kochen der Kartoffeln und K├╝rbisst├╝cke
  • Geben Sie die Kartoffelw├╝rfel in das K├╝rbiswasser und lassen Sie diese 10 Minuten kochen. F├╝gen Sie anschlie├čend die ├╝brigen K├╝rbisst├╝cke hinzu.
Anbraten der Steaks
  • Braten Sie die Steaks in einer Pfanne an, bis sie auf beiden Seiten Farbe angenommen haben. Danach geben Sie die Steaks bei 90┬░C in den Ofen, damit sie langsam garen.
Vorbereiten des K├╝rbisgem├╝ses
  • In der Pfanne, in der die Steaks angebraten wurden, Knoblauch und Zwiebeln mit etwas ├ľl anbraten. F├╝gen Sie die vorgekochten K├╝rbiskugeln, Chiliflocken und K├╝rbiskerne hinzu und schwenken Sie alles kurz durch.
Herstellung des K├╝rbis-Kartoffel-P├╝rees
  • Gie├čen Sie die Kartoffel- und K├╝rbismischung ab und f├╝gen Sie Kokosnussmilch hinzu. Stampfen Sie die Mischung und w├╝rzen Sie mit Kurkuma, Muskat und Salz.
Anrichten
  • Nehmen Sie die Steaks aus dem Ofen und richten Sie sie zusammen mit dem K├╝rbisgem├╝se und dem K├╝rbis-Kartoffel-P├╝ree an.
Servieren
  • Garnieren Sie das Gericht mit einem Spritzer K├╝rbiskern├Âl und servieren Sie es hei├č.

Notizen

Tipp:
├ťberpr├╝fen Sie die Kerntemperatur der Steaks f├╝r das perfekte Garen. Idealerweise sollten sie eine Innentemperatur von ca. 53┬░C erreichen.

N├Ąhrwerte

entspricht: 1 PortionKalorien: 650 kcalKohlenhydrate: 55 gEiwei├č: 40 gFett: 35 g
Keyword Hokkaido K├╝rbis, Rumpsteak braten

Tipps & Tricks zum Rezept

  1. Steak-Qualit├Ąt: Achten Sie auf die Qualit├Ąt des Rumpsteaks. Ein gutes St├╝ck Fleisch ist die Grundlage f├╝r ein gelungenes Gericht.
  2. Marinierzeit: Lassen Sie das Steak ausreichend lang in der Teriyaki-So├če marinieren, damit es den vollen Geschmack aufnehmen kann.
  3. K├╝rbis-Variationen: Experimentieren Sie mit verschiedenen Zubereitungsarten des Hokkaido-K├╝rbisses, um unterschiedliche Geschmacks- und Texturkomponenten zu entdecken.
  4. Kerntemperatur beachten: Verwenden Sie ein Thermometer, um die perfekte Garstufe des Steaks zu ermitteln. Bei 53┬░C ist es ideal rosa gebraten.
  5. So├čenreste nutzen: Verwenden Sie ├╝briggebliebene Teriyaki-So├če aus der Pfanne, um das Gem├╝se zus├Ątzlich zu aromatisieren.

FAQs

  1. Wie lange sollte das Steak mariniert werden? Idealerweise mindestens eine Stunde, um den vollen Geschmack der Teriyaki-So├če aufzunehmen.
  2. Kann man den Hokkaido-K├╝rbis mit Schale essen? Ja, die Schale des Hokkaido-K├╝rbisses ist essbar und bringt zus├Ątzliche Farbe und Textur ins Gericht.
  3. Welche Beilage passt zum Teriyaki-Steak? Das K├╝rbiskartoffelp├╝ree und die gebratenen K├╝rbiskugeln sind ideale Begleiter.
  4. Wie erreicht man eine gleichm├Ą├čige Garung des Steaks? Garen Sie das Steak nach dem Anbraten bei niedriger Temperatur im Ofen nach, um eine gleichm├Ą├čige Rosa-F├Ąrbung zu erzielen.
  5. Kann man das Gericht auch vegetarisch zubereiten? Ja, als vegetarische Alternative k├Ânnen Sie statt des Steaks feste Tofu-Scheiben oder Pilze verwenden.

Fazit Rumpsteak Teriyaki mit Hokkaido

Unser Rezept f├╝r Rumpsteak Teriyaki rosa gebraten mit Hokkaido-K├╝rbis auf zweierlei Art vereint Tradition und Moderne in einem k├Âstlichen Gericht. Es beweist, dass die Kombination aus klassischen Zutaten und kreativen Zubereitungsarten ein unvergleichliches Geschmackserlebnis schafft. Die Balance aus dem herzhaften Teriyaki-Steak und der s├╝├člich-nussigen Note des Hokkaido ist ein Paradebeispiel daf├╝r, wie man mit einfachen Zutaten ein beeindruckendes Gericht zaubern kann. Lassen Sie sich inspirieren und experimentieren Sie mit den Zutaten, um Ihre pers├Ânliche Note einzubringen. Wir hoffen, dass dieses Rezept Ihr Herbstmen├╝ bereichert und Ihnen und Ihren Liebsten unvergessliche Genussmomente schenkt!

Mehr anzeigen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte K├Âchin und B├Ąckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser K├╝nste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

Schreibe einen Kommentar

⇓ Weiterscrollen zum n├Ąchsten Beitrag ⇓


Schaltfl├Ąche "Zur├╝ck zum Anfang"