Eis schnell gemacht: Das beste Yogurette-Softeis aus dem Thermomix®

Eis ohne Eismaschine

Während einige Schokohersteller bestimmte Produkte bekanntlich vom Frühsommer bis in den Herbst in die Sommerpause schicken, sind andere Schokoladensorten aus der warmen Jahreszeit nicht wegzudenken. Insbesondere dann, wenn die Schokolade fruchtige Aromen wie von Kokos oder Erdbeere mitbringt, dient sie als echte Erfrischung für den Sommer. Die Yogurette gehört zu diesen Sommerschokoladen, wenngleich man sie das ganze Jahr hindurch kaufen kann. An heißen Tagen kommt sie aber vom Einkaufsbeutel direkt in den Kühlschrank.

Zutaten für das Yogurette-Softeis

  • 300 g tiefgefrorene Erdbeeren
  • 125 g Yogurette-Schokolade
  • 50 g Zucker
  • 2 Eiweiß

Zubereitung des Yoguretten-Softeises

Yogurette Softeis Thermomix
Yogurette Softeis Thermomix

Oder sie wird im Thermomix® zu einem unwiderstehlichen Softeis verarbeitet, bei dem wirklich niemand widerstehen kann. Wer keinen Thermomix® besitzt, der kann das Eis auch in einem anderen Mixer zubereiten. Um das Eiweiß unterzurühren, wird die Masse dann vor dem letzten Schritt in eine Schüssel umgefüllt, um sie mit dem Handrührgerät fertig zu verarbeiten.
Übrigens lassen sich auch frische Erdbeeren einfrieren. So kann man sogar Früchte aus der eigenen Ernte noch Monate später verarbeiten.

1. Zuerst 50 g Zucker in den Mixtopf des Thermomix® geben.
2. Den Deckel des Mixtopfes mit einem Stück Küchenpapier auskleiden.
3. Nun den Zucker für 10 Sekunden auf Stufe 10 pulverisieren.
4. Die Yogurette-Schokolade auswickeln und die Stäbchen jeweils in ca. 3 Stücke brechen.
5. Die Schokolade mit zum Staubzucker geben.
6. 300 Gramm tiefgefrorene Erdbeeren ebenfalls hinzugeben.
7. Den Thermomix® auf die Stufe 8 stellen und den Inhalt 20 Sekunden lang zerkleinern.
8. Den „Schmetterling“ in den Thermomix einsetzen.
9. 2 Eier trennen und das Eiweiß mit in den Mixtopf geben.
10. Auf der Stufe 4 das Eiweiß für 5 Sekunden unterrühren.
11. Danach alles für 2 Minuten auf der Stufe 4 zu einer schaumigen Creme verrühren.
12. Jetzt ist das Yogurette-Softeis bereits fertig und kann direkt serviert werden.

 

Kommentare

  1. Prima Rezept dieser Tage, wo etliche Leute nahezu oft nur Ungesundes futtern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button