Diät Abendessen – Rezepte ohne Kohlenhydrate und mit Eiweiß

Wie sieht eigentlich ein Diätessen aus? Sie wollen wissen, was man zum Abendessen essen sollte, damit eine kalorienarme Diät funktioniert? Sie sind auf der Suche nach fachkundiger Beratung und erfolgserprobten Tipps? Dann können wir Ihnen die passenden Ratschläge dazu geben.

Wenn Sie abnehmen wollen, sollten Sie eine Vielzahl von Dingen beachten. Es ist sehr wichtig, dass Sie mit der richtigen Strategie arbeiten, um Gewicht zu verlieren. Vor allem beim Abendessen sollten Sie auf Kohlenhydrate verzichten, einfach ein Diät Abendessen präferieren.

Was sollte man zum Abendessen essen, wenn man eine Diät macht?

Beim Abendessen ist es wichtig, dass Sie Kohlenhydrate weglassen. Dadurch wird die Fettverbrennung in der Nacht angekurbelt. Vollkornbrot oder Vollkornnudeln sind weiterhin erlaubt. Am besten kombiniert man diese mit Huhn, Fisch und etwas Salat.

Lesen Sie auch: Putenbrust braten – So bleibt sie saftig

Was sollte bei Heißhunger gegessen werden?

Um Heißhungerattacken am Abend zu vermeiden, sollten Sie eiweißreiche Lebensmittel essen. Hier empfiehlt es sich, Quark oder Rührei zu essen. Zum einen entsteht ein starkes Sättigungsgefühl und zum anderen wird die Fettverbrennung angeregt.

Auf Süßigkeiten, Kartoffelchips, Obst oder andere zuckerhaltige Produkte sollten Sie verzichten. Gemüse oder Naturjoghurt sind zu empfehlen. Wir persönlich empfehlen Ihnen, 2 Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr zu essen.

Essen ohne Kohlenhydrate – mit dem richtigen Rezept

Es ist wichtig, dass Sie wenig Kohlenhydrate und viel Eiweiß essen. Bedenken Sie aber, dass Kohlenhydrate ein wichtiger Bestandteil der Ernährung sind. Deshalb darf es am Abend auch ein wenig davon sein. Die Energiebilanz wird dadurch in keiner Weise beeinträchtigt. Wir empfehlen folgende Varianten am Abend:

  1. Zwei gekochte Eier, Hähnchenbrustfilet, ein Gemüsesalat und eine Scheibe Vollkornbrot.
  2. Lachsfilet mit einem halben Glas Wein, roten Linsen und Magermilchjoghurt.
  3. Harzer Käse mit Putelfilet und Erdbeersalat zum Nachtisch.

Achten Sie immer auf eine ausgewogene Ernährung

Eine kohlenhydratarme Ernährung, wie Low Carb, ist sicherlich sinnvoll. Dennoch sollten Sie darauf achten, dass Sie diese Diät nicht zu einseitig halten. Sonst wird sie zu einer sogenannten Mono-Diät. Denn Kohlenhydrate und Fette sind ein wichtiger Teil der Grundnährstoffe. Und wenn diese fehlen würden, hätte das negative Auswirkungen auf die gesamte Energiebilanz.

Im schlimmsten Fall würden Sie gesundheitliche Schäden davontragen. Für Sie ist es nur wichtig, die Menge der Kohlenhydrate im Auge zu behalten. Wie gesagt, eine Scheibe Vollkornbrot mit Sojabutter, Kräutern und etwas Quark am Abend ist ausreichend. Auf diese Weise nehmen Sie nur wenig zu sich und essen trotzdem gesund.

Viele Diäten propagieren das sogenannte Dinner Cancelling, also das Weglassen der Abendmahlzeit. Auf diese Weise, so die Rechnung, soll der Stoffwechsel so richtig schön in Schwung kommen. Doch was hat es damit auf sich? Und was kann man mit gutem Gewissen zum Abendessen essen, um am nächsten Tag beim Wiegen kein böses Erwachen zu erleben?

Was sollte ich zu meinem Diät-Abendessen essen?

Bei Diäten stößt man immer wieder auf den folgenden Tipp: „Verzichte am Abend auf Kohlenhydrate!“ Denn nur so soll die Fettverbrennung nachts ungehindert stattfinden.

Das stimmt – aber Sie müssen nicht auf eine Scheibe Vollkornbrot oder eine kleine Portion Vollkornnudeln verzichten. Allerdings ist es besser, diese etwas FRÜHER zu essen – gegen 18 oder 19 Uhr. Wenn Sie zu Bett gehen, sollte diese Mahlzeit bereits verdaut sein. Zumal diese beiden Nahrungsmittel die Insulinproduktion und den Blutzuckerspiegel nur wenig beeinflussen.

Dies ist besonders wichtig, weil beide Faktoren einen erheblichen Einfluss auf das Gewicht haben können.
Denn eine hohe Insulinausschüttung regt den Appetit auf Nahrung an.
Und das wiederum führt dazu, dass man schnell Heißhunger verspürt.

Was kann ich beim Diätessen essen?

Gut ist zum Beispiel eine Scheibe Vollkornbrot in Kombination mit einem Salat und magerem Fisch oder Fleisch (z. B. Huhn). Auch Quark und Rührei sind in diesem Zusammenhang sehr gut, da sie viel Eiweiß enthalten.

Das macht sehr lange satt. Und es wird gesagt, dass es die Fettverbrennung effektiv anregt.

Was sollte ich beim Diätessen nicht essen?

Sie haben es wahrscheinlich schon erraten: Ganz schlecht für die Top-Figur sind reichlich Süßigkeiten und Chips, die spät vor dem Fernseher geknabbert werden oder gar als Abendbrot-Ersatz dienen. Gleiches gilt für fetthaltige Speisen, die nachts schwer im Magen liegen. Der Körper hat alle Hände voll zu tun, sie zu verdauen – und kommt nicht an die Fettreserven heran!

Auch Obst ist am Abend eher ungeeignet. Denn dieses enthält viel Fruchtzucker. Und der wiederum regt die Insulinausschüttung an.

Besser für ein Diät-Abendessen sind Gemüsesticks oder Naturjoghurt. Aber versuchen Sie, mindestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr zu essen. Auf diese Weise kann sich Ihr Körper gut erholen! Zumal man viel besser schläft, wenn keine harte Verdauungsarbeit geleistet werden muss. Auch Meditation, Yoga oder andere Entspannungsübungen können in diesem Zusammenhang helfen – probieren Sie es einfach mal aus!

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"