Dominosteine selber machen – Das beste Rezept

Sie möchten die Kunst des Backens von Dominosteinen selbst meistern? Dann sind Sie hier genau richtig! In diesem Beitrag enthüllen wir das beste Rezept, um diese beliebten Leckereien selbst herzustellen. Dominosteine, eine Spezialität der deutschen Küche, sind nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch ein Fest für die Augen. Mit ihrem charakteristischen Schichten aus Lebkuchen, Marzipan und Fruchtgelee, umhüllt von einer zarten Schokoladenschicht, sind sie ein echter Klassiker. Ob für Weihnachten, als Geschenk oder einfach zum Selbstgenießen – mit unserem Rezept gelingt Ihnen die Zubereitung garantiert. Lassen Sie sich von der Einfachheit und dem Geschmack dieses traditionellen Rezepts überraschen und bringen Sie ein Stück deutsche Backtradition in Ihre Küche. Folgen Sie unserem Schritt-für-Schritt-Leitfaden und entdecken Sie, wie einfach und befriedigend es sein kann, Dominosteine selbst zu machen.

Dominosteine“ (Dominos) wurden 1936 von einem deutschen Schokoladenhersteller namens Herbert Wendler in Dresden erfunden. Sie waren billiger als seine anderen Pralinen und sollten ein breiteres Publikum ansprechen. Besonders populär wurden sie während des Zweiten Weltkriegs, als Lebensmittelknappheit an der Tagesordnung war.

Das Originalrezept sieht eine Marzipanschicht mit Lebkuchen vor, während die „doppelt-gefüllten“ Dominosteine zusätzlich eine Schicht Orangen- oder Aprikosengelee enthalten.

Dominosteine Zubereitung – Schritt für Schritt

Dominosteine selber machen - Das beste Rezept

Dominosteine selber machen - Das beste Rezept

Christina Koch AutorinChristina Koch
Das Dominosteine Originalrezept sieht eine Marzipanschicht mit Lebkuchen vor. Sie haben eine Schicht Orangen- oder Aprikosengelee.
4.9 aus 21 Bewertungen
Vorbereitung 3 Stunden
Zubereitung 3 Stunden 45 Minuten
Gesamtzeit 6 Stunden 45 Minuten
Gericht Dominosteine selber machen - Das beste Rezept
Küche Deutsche Küche
Portionen 36 Portion/en
Kalorien 10.6 kcal

Zutaten
  

  • Für den Lebkuchenteig: 1/2 Tasse 125 Gramm Honig
  • 10 Esslöffel
  • 125 g Zucker
  • 2 Esslöffel 28 1/2 g ungesalzene Butter
  • 1 großes Eigelb
  • 5 Esslöffel Wasser
  • ½ Teelöffel Bäckersalz oder Hirschhornsalz
  • 2 ½ Tassen 300 g Allzweckmehl
  • Tasse 50 g gemahlene Mandeln
  • ¼ Teelöffel Pottasche
  • Perlasche oder Pottasche in Lebensmittelqualität
  • 1 Esslöffel Lebkuchengewürz-Mischung
  • oder Lebkuchengewürz
  • Für die Marzipan-Füllung: 150 Gramm Mandelpaste kein Marzipan
  • 1 Tasse 100 g Puderzucker
  • 2 EL Rum
  • 1 Tasse Orangenmarmelade oder Aprikosenkonfitüre
  • Für den Schokoladenüberzug: 500 g Kuvertüre

Anleitungen
 

Bereiten Sie die Lebkuchenschicht vor
  • Honig, Zucker und Butter in einen Topf geben und unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen, bis die Masse lauwarm ist.
  • Eigelb mit Wasser und Salmiakgeist verrühren, dann zur Honigmasse geben und gut verrühren.
  • Mehl, gemahlene Mandeln, Pottasche und Gewürzmischung unterrühren. Der Teig wird steif sein.
  • Auf Pergamentpapier zu einem 18 x 18cm großen Quadrat mit einer Dicke von 1,5cm ausrollen. Die Ränder mit einem Messer begradigen.
  • Bei 175 Grad Celsius etwa 25 Minuten backen, bis der Teig fest, aber nicht gebräunt ist.
  • Auskühlen lassen, dann das Quadrat wie einen Schichtkuchen mit einem gezackten Messer waagerecht in der Mitte durchschneiden.
Die Marzipanschicht vorbereiten
  • Mandelmasse und Puderzucker in eine Schüssel geben. Beides zusammen mit einem Teigausstecher zerkleinern.
  • Den Rum oder das Wasser hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Die Masse zwischen Wachspapier ausrollen (ggf. mit Puderzucker bestreuen, damit sie nicht klebt), so dass sie in den Lebkuchen passt.
Die Dominosteine zusammensetzen
  • Legen Sie die untere Schicht des Lebkuchens aus. Wenn Sie möchten, können Sie sie mit Zuckerwasser oder mehr Rum bestreichen, um die Quadrate etwas weicher zu machen.
  • Die Hälfte der Marmelade oder Konfitüre auf die untere Schicht streichen. Legen Sie das Marzipan auf die Marmelade.
  • Die andere Hälfte der Marmelade auf die Unterseite der obersten Schicht streichen und dann die beiden Schichten wie ein Sandwich zusammenlegen. Fest zusammendrücken.
  • Schneiden Sie das große, quadratische Sandwich mit einem Messer mit Wellenschliff in 2,5cm Quadrate, wobei Sie mit einer Sägebewegung für saubere Kanten sorgen.
  • Schmelzen Sie die Kuvertüre nach Packungsanweisung. Falls erforderlich, können Sie die Kuvertüre mit Fett verdünnen.
  • Tauchen Sie jeden Keks in die Schokolade und rollen Sie ihn, um alle Seiten zu bedecken.
  • Zum Trocknen auf Wachspapier auslegen.

Notizen

Tipp
Sie können 1/2 Teelöffel Backpulver für das Ammoniumcarbonat und 3/4 Teelöffel Backpulver für das Kaliumcarbonat ersetzen.
In Schichten mit Wachspapier getrennt aufbewahren. Diese Kekse halten sich bei Zimmertemperatur mehrere Wochen lang.

Nährwerte

entspricht: 1 Portion/enKalorien: 10.6 kcal
Keyword Dominosteine

Nährwerte Dominosteine selber machen

Anzahl Portionen: 36


Nährwerte
Gesamt
pro Portion

Kalorien (kcal)
382
10,6

Kohlenhydrate (g)
950
26,4

Eiweiß (g)
92
2,6

Fett (g)
234
6,5

Alle Angaben ohne Gewähr.

FAQs zu Dominosteinen

Sind in Dominosteine Marzipan drin?
Ja, in traditionellen Dominosteinen ist eine Schicht Marzipan enthalten. Diese besteht aus gemahlenen Mandeln und Zucker und bildet eine der charakteristischen Schichten der Dominosteine.

Wie werden Dominosteine hergestellt?
Dominosteine werden in mehreren Schritten hergestellt: Zuerst wird eine Schicht Lebkuchen gebacken und abgekühlt. Darauf wird eine Schicht Fruchtgelee, meist Orangen- oder Aprikosengelee, aufgetragen, gefolgt von einer Schicht Marzipan. Abschließend werden die Dominosteine in Schokolade getaucht und zum Trocknen gelegt.

Ist in den Dominosteinen Alkohol?
In einigen Rezepten wird der Marzipanschicht Alkohol, wie Rum, hinzugefügt, um den Geschmack zu intensivieren. Es gibt jedoch auch viele Rezepte ohne Alkohol. Bei industriell hergestellten Dominosteinen sollte man die Zutatenliste überprüfen, um sicherzugehen.

Ist in Dominosteinen Gelatine drin?
Traditionell enthält das Rezept für Dominosteine keine Gelatine. Das Fruchtgelee wird meistens ohne Gelatine hergestellt. Allerdings kann es bei industriell gefertigten Produkten Unterschiede geben, daher ist es empfehlenswert, die Inhaltsstoffe auf der Verpackung zu überprüfen.

Fazit Dominosteine selber machen – Das beste Rezept

Dominosteine selber machen - Anleitung
Dominosteine selber machen – Anleitung

Die Zubereitung eigener Dominosteine ist ein wunderbares Erlebnis, das nicht nur köstliche Ergebnisse liefert, sondern auch Spaß und Zufriedenheit mit sich bringt. Mit unserem besten Rezept für selbstgemachte Dominosteine haben Sie gesehen, wie einfach und lohnend es sein kann, diese traditionellen Leckereien zu Hause zu backen. Egal ob als Geschenk, für festliche Anlässe oder als süße Überraschung für die Familie, selbstgemachte Dominosteine sind immer etwas Besonderes. Die Kombination aus aromatischem Lebkuchen, zarter Marzipanschicht und fruchtigem Gelee, umhüllt von knackiger Schokolade, macht jedes Stück zu einem kleinen Kunstwerk. Wir hoffen, dass Sie sich inspiriert fühlen, dieses Rezept auszuprobieren und Ihre Liebsten mit diesen köstlichen, handgefertigten Dominosteinen zu verwöhnen. Teilen Sie Ihre Backerlebnisse und Erfolge mit uns – denn gemeinsam schmeckt es noch besser. Viel Spaß beim Backen und Genießen Ihrer selbstgemachten Dominosteine!

Mehr anzeigen

Christina Koch

Christina Koch ist eine passionierte Köchin und Bäckerin, deren Wurzeln tief in einer Familientradition dieser Künste verankert sind. Mit 54 Jahren hat sie sich durch ihre bemerkenswerte Erfahrung und ihr… More »

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"